1000 Schokonikoläuse wechseln den Besitzer

Auch im Jahr 2015 gab es wieder die Nikolaus-Aktion am Pädagogium, „mit so vielen Nikoläusen wie noch nie“ sagte Patrick Ursu freudig, einer der Organisatoren der Nikolaus-Aktion.

NikolausaktionVom 26. November bis zum 3. Dezember hatten alle Schüler die Möglichkeit in der großen Pause die Briefe der Nikolaus-Aktion in der Mensa oder vor den Chemie-Sälen zu erwerben. Auf diese Briefe musste man Name, Klasse und Schule schreiben und diese im Laufe der Woche wieder an den Verkaufsstellen abgeben. Außerdem hatten die Schüler auch wieder die Möglichkeit an andere Schulen in Baden-Baden zu verschicken, zu diesen gehörten das MLG, die Kloster-Schule und das HoBa, welche bereits seit vielen Jahren diese Aktionen zusammen durchführen.

Das Besondere an dieser Aktion ist, dass wir damit auch noch etwas gutes Tun, denn der Gewinn der Aktion kommt dem Kinderwerk Lima zu Gute. Seit nun schon 10 Jahren spendet das Peruprojekt an das Kinderwerk Lima. „Dank des diesjährigen Nikolaus-Verkaufs konnten wir knapp 550€ an das Kinderwerk spenden“ hieß es von den Organisatoren. Das Kinderwerk kümmert sich vor allem um die Kinder- und Jugendförderung in Peru und hat es sich zum Ziel gesetzt „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten.

„Nikolaus schenken und Gutes tun, so könnte man die Aktion eigentlich zusammenfassen“ sagten uns Eren Acikkol, einer der Organisatoren der Nikolaus-Aktion mit einem stolzen Lächeln auf dem Gesicht, nachdem die Aktion auch dieses Jahr so gut ankam und sogar noch besser lief, denn 1000 Nikoläuse das ist absoluter Rekord. Dieses Jahr gab es aber auch zwei Erneuerungen, so zum Beispiel den Verkauf der Nikoläuse über das OPC-Karten-System. Die zweite Erneuerung stellt die Zeit dar, „wir haben dieses Jahr bis ein Tag vor dem Austeilen verkauft, wir erhofften uns dadurch mehr Weihnachtstimmung“ hieß es von den zwei Organisatoren Chantal Hertweck und Ekrem Zoroglu. Am 4.Dezember in der 3. und 4.Stunde war dann der „Nikolaus“ da. Viele fleißige Helfer aus den Klassen teilten die Briefe und die dazugehörigen Nikoläuse aus und man konnte viele strahlende und freudige Gesichter sehen. „Und spätestens dann war klar, dass es auch nächstes Jahr wieder eine Nikolaus-Aktion geben wird“ ,ließen Moritz und Patrick wissen, „Und wir freuen uns bereits jetzt“.

So eine Aktion wäre natürlich unmöglich ohne unsere vielen fleißigen Helfer. Deshalb dankt das Peruprojekt an dieser Stelle allen Helfern, welche uns tatkräftig beim Verkauf und dem Austeilen unterstützt haben und den Organisatoren der anderen Schulen für die tolle Zusammenarbeit.

Moritz Faller