Augen auf – Stolpersteine werden neu verlegt

Stolpersteine

Man sieht sie überall: ,,Stolpersteine“.

Sie erinnern an das Schicksal der Menschen, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden. Zurzeit findet man 140 Stolpersteine in Baden-Baden.

Heute, am 25.10.2016, durften wir – einige Schüler des Pädagogiums – wieder einmal bei einer Solpersteinverlegung dabei sein. Wir konnten miterleben wie, Sharyn Claypool, die heute in Kalifornien mit ihrem Mann und ihrer 28-jährigen Tochter lebt,  die Lebensgeschichte ihrer Familie erzählte mit all ihren Höhen und Tiefen.

Sie erzählte von den grausamen Jahren des Nationalsozialismus. Wir konnten das Leid von Isabelle und Hilda Falk und Elise Lehmann (von links nach rechts: Mutter, Großmutter, Urgroßmutter) erahnen und gleichzeitig uns in die Zeit und die Geschehnisse hineinversetzen, die ihre Flucht mit sich brachte.

Wir werden Sie und die anderen unzählbaren Menschenopfer des Nationalsozialismus nie vergessen. Dabei helfen die Stolpersteine uns erinnern an unsere Geschichte. Sie sind Symbol und Denkmal zugleich und sie begegnen uns überall in der Stadt.

Die Stolpersteinverlegung wurde musikalisch begleitet von zwei Schülerinnen des Pädagogiums. Das gab der Verlegung einen feierlichen Rahmen, bei der ein Stein von der gesamten Schulleitung des Pädagogium gestiftet wurde.

Johanna Schmucker und Justin Friedmann

Auch die Badischen Neusten Nachrichten und das Badische Tageblatt berichteten am 26.10.2016 darüber.