Exkursion zum Neujahrsempfang der IHK Karlsruhe

Die Abschlussklassen des allgemeinbildenden Gymnasiums der Schulstiftung Pädagogium waren im Rahmen des Projekts „Wirtschaft macht Schule“ zum Neujahrsempfang der IHK Karlsruhe in die Stadthalle eingeladen. Nach Ankunft in Karlsruhe wurden die Schüler mit einen kleinen Empfang durch die Projektleiterin Annemarie Herzog begrüßt. Um 10:30 Uhr begann mit der Begrüßung von Präsident Wolfgang Grenke der offizielle Empfang. Den Festvortrag hielt Dr. Frederik G. Pferdt, der Chief Innovation Evangelist von Google, der auch als Professor an der Stanford University unterrichtet und ein Pionier bei Innovationsthemen ist. In seiner Rede unterstrich Dr. Pferdt die Wichtigkeit von Innovation in der globalisierten Welt und verdeutlichte dies praktisch. Jeder im Auditorium sollte sich die Frage ‚‚Was wäre wenn…?‘‘  stellen. Im weiteren Austauschverfahren wurde das Prinzip der Transparenz erklärt. Beeindruckend war, dass die Blätter mit den Gedanken zu Papierfliegern gefaltet und nach einem Countdown von Dr. Pferdt im Raum in der Stadthalle gestartet wurden. So wurden die Gedanken nach dem Zufallsprinzip weiter transparent. Anschließend haben Zeitzeugen über die erste E-Mail und den Aufbau der IT-Branche in Karlsruhe geredet. Zum Schluss konnten die Zuhörer Fragen über Facebook, SMS und Twitter stellen. Nach dem Vortrag gab es noch Gelegenheit das Gehörte und Gesehene im Rahmen eines Empfangs zu vertiefen. Sehr beeindruckt von den verschiedenen Aspekten von Digitalisierung und Innovation haben sich die Schüler dann wieder auf den Weg nach Baden-Baden begeben.

Caroline Florig, Schülerin der Klasse 12 GYM

Michael Büchler, Schulleiter GYM