InternatsschülerInnen des Pädagogiums beschenken Kinder im Vincentiushaus

Junge Menschen erhalten in der Regel an Weihnachten Geschenke von Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten. Die InternatsschülerInnen des Pädagogiums wollten in diesem Jahr anderen Kindern Freude bereiten. So kam der Internatspräsident Konstantin Bohlender auf die Idee, für Flüchtlingskinder in Baden-Baden Geschenke zu packen. Im Vorfeld stifteten die SchülerInnen des Internates einen Teil ihres Taschengeldes, gemeinsam wurde eingekauft, im Kunstunterricht Päckchen bemalt und dann gepackt. Neben ganz praktischen Dingen für den täglichen Bedarf verschenkten die SchülerInnen aber auch Kuscheltiere, Spiele, Malbücher, Stifte, Schreibtafeln, Kinderbücher und natürlich jede Menge Süßigkeiten. Sechs VertreterInnen des Internats übergaben am Freitag 35 Päckchen an die Kinder und jungen Erwachsenen im Vincentiushaus.Internat Spendenaktion Flüchtlinge

Die Übergabe wurde gemeinsam mit den ehrenamtlichen HelferInnen unter Leitung von Claudia Mohr organisiert.

„Es ist schön, für andere Kinder Gutes zu tun“, merkt Konstantin Bohlender, 17 Jahre, zum Abschluss der Geschenkübergabe an.

Zunächst vorsichtige und zurückhaltende, dann aber strahlende Gesichter zeigten deutlich, dass dieses Willkommensgeschenk beiden Seiten Freude macht.

Für die kommende Zeit sind weitere gemeinsame Aktivitäten geplant.

Susanne Büchler