Kant hat Recht – Wer war schon Schweitzer?!

Ich als großer Kant muss Albert Schweitzer natürlich widersprechen um die Menschheit vor dieser Idiotie (Nach Schweitzer ist Mitleid nicht gut, da Mitleid meist auf anderem Leid basiert. Zum Beispiel ist der Vogel darauf angewiesen Würmer zu fressen, Mitleid für beide Tiere ist nicht möglich. Darauf folgt, dass kein allgemeines Gesetz gilt.) zu beschützen. Schweitzer sagt man müsse hinnehmen, dass man in manchen Situationen „schlechtes nicht verhindern kann“. Aber das widerspricht ja komplett meiner genialen Aussagen. Denn nur guter Wille kann ohne Einschränkung für gut gehalten werden. Schweizer meint zudem „Ehrfurcht vor dem Leben erzeugt Leid, Mitleid. Lächerlich. So etwas muss man nicht haben. Denn ganz allein der Will der hinter einer Handlungsabsicht steht reicht aus um eine gute Tat zu definieren. Das Handlungsergebnis ist dabei komplett belanglos. Ganz allein der Wille bestimmt den moralischen Wer einer Handlung. Hört auf mich und nicht auf Schweitzer.