Kooperation der Grundschule und des Gymnasiums


In diesem Schuljahr wurde die bestehende Kooperation zwischen der Grundschule und dem Gymnasium des Pädagogiums Baden-Baden im Bereich der Naturwissenschaften weiter ausgebaut. Schülerinnen und Schüler der Grundschulklasse 4 kamen mit ihrer Erzieherin Frau Rybus an das „Große Päda“ und haben dort Module zum Thema Magnetismus besucht. Der Übergang zwischen Grundschule und weiter-führender Schule ist ein weiterer, wichtiger Schritt im Schulleben. Diesen Schritt wollen wir am Gymnasium den Grundschülern erleichtern und sie in Modulen aus dem Bereich der Naturwissenschaften mit Spaß und Freude an den Unterricht am Gymnasium heranführen. Zwei Gruppen aus jeweils zehn Grundschülern wurden durch Schüler des Gymnasiums der Klasse GEa, unter der Leitung von Herrn Dr. Dempf, Spannendes zum Thema Magnetismus beigebracht, sowie ein erstes Reinschnuppern in praxisorientierten Unterricht am Gymnasium ermöglicht. Diese Module erfolgen unterstützend zum regelmäßigen Unterricht von Herrn Michael Büchler an der Grundschule.

Die Gymnasialschüler Jaron Heimann, Jeremy Brixner, Noel Schmitz und Luca Baron waren gerne bereit, neben ihrem regulären Unterricht, nachmittags eine Gruppe von Grundschülern zu betreuen. Zusammen mit Herrn Dr. Dempf und Frau Rybus wurden vers chiedene Experimente ausgewählt, vorbereitet und getestet, die dann in Gruppenarbeit oder in Einzelarbeit von Grundschülern durchgeführt wurden. Eifrig und neugierig gingen die Grundschüler zu Werke. Die Gymnasialschüler standen dabei immer mit Rat und Tat als Betreuer zur Seite und unterstützten die Viertklässler beim Erforschen des Magnetfeldes. Neben diversen Versuchen mussten die Grundschüler das dabei Erlernte anschließend auch schriftlich oder in Form von Versuchsskizzen in ihren selbstgebastelten Projektmappen festhalten. Am Ende des Moduls haben die Gymnasialschüler noch als Abschluss ein Schauexperiment aus dem Chemieunterricht vorgeführt und es wurden Teilnehmerurkunden an alle Schüler verteilt.

Beiden Seiten hat die engagierte Zusammenarbeit sehr viel Spaß gemacht und so konnte zum Teil trockenes Wissen spannend verpackt vermittelt werden. Die Erfahrungen aus den Einblicken in die Arbeit und den Unterricht am Gymnasium sowie auch in die Methoden der Grundschule sind ein weiterer Baustein, um den Übergang von der Grundschule an unser Gymnasium optimal zu gestalten. Die Grundschüler kennen schon bekannte Gesichter und Räume sowie erste Ansprechpartner am großen Päda.