Landespolitiker im Klassenzimmer

Zum zweiten Mal sind Abgeordnete zum „Tag der Freien Schulen“ eingeladen

Am 20. November 2015 findet in Baden-Württemberg der „Tag der Freien Schulen“ statt. Organisiert wird dieser Aktionstag von der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Baden-Württemberg (AGFS), in der Verbände und kirchliche Träger von Freien Schulen zusammenarbeiten. Unter dem Motto „Schenken Sie uns eine (Schul-)Stunde Ihrer Zeit“ sind alle Abgeordneten des Landtags von Baden-Württemberg eingeladen, eine Freie Schule zu besuchen und eine Schulstunde gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern zu gestalten. Tag der freien Schulen_20. November 2015

Die Trägerverbünde der Freien Schulen möchten mit diesem Tag auf ihre Vielfalt und Innovationskraft aufmerksam machen. Der „Tag der Freien Schulen“ fand im vergangenen Jahr erstmals in Baden-Württemberg statt. Bei über 80 Schulbesuchen konnten die Parlamentarier direkt mit Schülerinnen und Schülern sowie Schulleitungen und Lehrkräften ins Gespräch kommen. Die Besuche ermöglichen den Landespolitikerinnen und -politikern nicht nur, den Schulalltag kennen zu lernen. Vor Ort können sie sich über die Spezifik der Schulformen und über neue Konzepte und Ideen informieren, mit denen die Freien Schulen den Herausforderungen der Gesellschaft und der Bildungspolitik begegnen.

Die Schülerinnen und Schüler haben am „Tag der Freien Schulen“ die Möglichkeit, einen Abgeordneten aus ihrer Region direkt zu aktuellen Themen zu befragen und aus erster Hand zu erfahren, wie der Alltag eines Politikers und die Arbeit im Parlament aussehen. Erstmals sind in diesem Jahr auch Kandidatinnen und Kandidaten der Landtagsparteien an den Freien Schulen zu Gast.

Über 100 Abgeordnete und Kandidaten haben sich bereits zu einem Besuch an einer Freien Schule angemeldet. Die Schulstiftung Pädagogium wird von Landtagsabgeordneten Tobias Wald besucht.