„Mathetag“ für die 6. Klasse

Als alljährliches Abschlussprojekt der Jahrgangsstufe Zwei bereiteten auch dieses Jahr drei AbiturientenInnen einen Nachmittag für die Klasse Sechs des Gymnasiums vor.

Im Vordergrund stand das Motto „Mathe im Alltag“. Spielerisch wurden die jungen Schülerinnen und Schüler an verschiedene Themen herangeführt: Die Fibonacci Zahlen, welche in der Natur vorkommen, sowie Kryptologie, die Verschlüsselung von Botschaften, und Archimedische Körper, beispielsweise der Fußball, wurden behandelt. Die Schüler lernten unter anderem wie man Nachrichten verschlüsselt oder, dass die eigene Körpergröße geteilt durch die Höhe des eigenen Bauchnabels immer die Zahl 1,6 ergibt, der „Goldene Schnitt“.

Zur Freude der Abiturienten waren die Sechstklässler mit viel Motivation und Spaß dabei und arbeiteten die meiste Zeit über fleißig mit. Regelmäßig wurden sie mit Süßigkeiten belohnt und so wurde es für jeden Beteiligten ein gelungener Nachmittag.

Wir danken allen Sechstklässlern für ihre Teilnahme und hoffen, jeder Einzelne hat viel über den Einfluss von Mathe in unserem Alltag durch das Projekt mitgenommen.

Sheela Bakshi, Dominic Joyeux, Alina Wallrafen