Ostern im Pädagogium macht schlau!

Intelligente Ferien hatten 88 engagierte Schüler und Lehrpersonen in den Osterferien im Pädagogium in Baden-Baden. Aus ganz Deutschland und weiteren 5 Ländern trafen sich Schüler von der Grundschule bis zur Oberstufe zum gemeinsamen Lernen.

Lernen in den Ferien scheint zunächst ein Widerspruch zu sein. Doch zusammen mit dem ZEIT-Verlag und dem Studienhaus Landau entstand im Pädagogium schon 2010 ein Format, das die Ferien zum Erlebnisraum werden lässt.

„Mit dem Pädagogium in Baden-Baden haben wir schon vor Jahren einen zuverlässigen Partner gefunden, der unsere Ansprüche perfekt erfüllt und ergänzt“, berichtet Konrad Scheib, der Leiter des ZEIT-SCHÜLERCAMPUS. „Und die Kulisse und die Möglichkeiten von Baden-Baden lassen eine tolle Lernlandschaft entstehen, in der das Lernen richtig Spaß macht. So haben wir mit unseren Schülern etwa das Toccarion, den SWR und das tolle Theater besucht. Und wir haben es uns auch nicht nehmen lassen, die Natur um uns herum zu erkunden. Wir sind jedes Jahr begeistert von Baden-Baden.“

Bei den Ferienkursen wird Fachunterricht mit didaktischen Inhalten verbunden. So gewinnen Schüler wertvolle Kenntnisse und Orientierungshilfen zu wichtigen Bausteinen zum Gelingen des schulischen Lernens. Beispiele für den Fachunterricht ergänzende Inhalte sind etwa:

Lernen organisieren: Zeitplanung, Hausaufgabenplanung, Prüfungsvorbereitung Lernen mit Köpfchen: Gesundheit, Funktionsweise des Gehirns, Konzentration Über das Lernen nachdenken: Reflexion, Motivation, Persönlichkeitsbildung, Ziele setzen, Stärkenanalyse

So gestärkt, gut vorbereitet und ein bisschen schlauer kann für die Osterkursteilnehmer der Rest des Schuljahres kommen.

Konrad Scheib