Pokémon Go auch in Deutschland

Pokemon Go_SpielPassend zu unserem AG-Tag kam Pokémon Go auch endlich in Deutschland zum Download.

In Amerika gibt es Pokémon Go schon länger und dort stellte sich bereits heraus, dass Gedenkstätten es verbieten, wie einige Tageszeitungen berichteten:
Städte in den USA wollen, dass einige Poké-Points wieder verschwinden, da sie sich teilweise an sensiblen Orten befänden, die eher nicht für das Spiel geeignet seien. Beispiele hierfür sind Gedenkstädten, Mahnmäler oder auch Friedhöfe. Dass einige dieser Orte unpassend sind, kann man verstehen, allerdings ist es meiner Meinung auch sehr gut, da sich diese Spots an Sehenswürdigkeiten befinden und die Leute somit einen Reiz und einen Blick für die Orte entwickeln.
Neben der Frage, was Pokémon Go ist, haben wir uns aber auch daran gesetzt zu erfahren, wie das Spiel als solches überhaupt ist:
Die Redaktion unseres Clubs hat nach Fertigung der Berichte das Spiel selbst getestet. Auf der Suche nach den kleinen Monstern in Baden Baden ist sie auf viele interessante Orte gestoßen und hat Orte freigeschaltet. Der Nachteil der App ist lediglich der Akku-Verbrauch. Das Spiel ist nämlich ziemlich energiedurstig. Alles in allem ist es aber ein super Zeitvertreib, eine Aktivitätsmotivation sowie eine Möglichkeit neue Freunde zu finden.

Noel Schmitz