Allgemein Gymnasium Presse

Am Päda bleiben am Sozialen Tag viele Klassenzimmer für den guten Zweck leer

73 Views

In Baden-Baden und im restlichen Bundesgebiet tauschen über 70.000 Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spenden ihren Lohn.

Am 8. Juli waren die 9.-Klässler nicht am Päda, sondern in Betrieben unterwegs und sammelten dort für den guten Zweck 1.202 €.

Die Schülerinnen und Schüler des Pädagogium beteiligen sich am Sozialen Tag der Jugendorganisation „Schüler Helfen Leben“. An diesem deutschlandweiten Aktionstag arbeiten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen am 8. Juli 2019 in einem lokalen Betrieb oder zu Hause und spenden ihren erarbeiteten Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien.

Dieses Jahr konnten auf diese Weise 1.202 € erwirtschaftet und direkt gespendet werden. Das Päda beteiligt sich seit mittlerweile vier Jahren.

Viele Ministerpräsidenten sowie die Bundeskanzlerin Angela Merkel übernehmen die Schirmherrschaft zum Sozialen Tag. Zu der Aktion sagt sie: „Um das Geld aufzubringen, machen sich deutschlandweit Schülerinnen und Schüler am Sozialen Tag im wahrsten Sinne des Wortes an die Arbeit. Mit dem Lohn, den sie spenden, lässt sich Jahr für Jahr viel Gutes bewirken. Daher ist und bleibt diese Initiative eine großartige Idee, die Lob und Anerkennung wirklich verdient.“

Durch das Engagement der Schülerinnen und Schüler am Sozialen Tag werden die Partnerprojekte gefördert, die sich unter anderem für eine demokratische Gesellschaft und gegen Ausgrenzung einsetzen. Ein Projekt ist zum Beispiel „Gypsy Roma Urban Balkan Beats“ in Serbien. Hier können Kinder und Jugendliche der Minderheit der Roma, die starke Diskriminierung erfahren, ihre Bildung verbessern, sich insbesondere musikalisch und künstlerisch entfalten und sich so langfristig selbstbewusster in ihr soziales Umfeld integrieren. Neben diesem sozialen Aspekt können die SchülerInnen weiterhin auch persönliche Erfahrungen sammeln, welche sie für das spätere Berufspraktikum nutzen können. 0