Alle Allgemein

ARD-Jugendmedientag: „Die Macht der Bilder?“

119 Views

Stop! ...keine Zeit zum Lesen?

Dann klicke auf das Bild, um den Radiobeitrag des SWRs anzuhören und erfahre, was die Klasse 9a des Gymnasiums Pädagogium erlebt hat!

Viel Spaß!


SWR-Redakteuer Nikos Seele bringt die 9a zum Refektieren der eigenen Bildnutzung

„Die Macht der Bilder?“ - was das bedeutet, konnten die Schülerinnen und Schüler der 9a im Rahmen des ARD-Jugendmedientags theoretisch, jedoch vielmehr praktisch erleben. Dafür besuchte uns der SWR-Redakteur Nikos Seele, der die Klasse mit redaktionellem Blick durch den Workshop führte. Gestartet wurde mit einem kurzen Input zur Medientheorie, wobei die Schülerinnen und Schüler ihre eigene, alltägliche „Bild“-Nutzung reflektierten. Es wurde schnell deutlich, weshalb Bilder so stark auf jeden von uns wirken: Sie verbreiten Aussagen rasend schnell, lösen Emotionen aus und bleiben lange im Gedächtnis. Das Bilder nicht nur die Realität wiedergeben, sondern teilweise bewusst manipulativ eingesetzt werden, erklärte Nikos anhand von Memes und retuschierten Bildern, die aus politischen Gründen auf Twitter veröffentlicht wurden. Dass es die Möglichkeit der Bilderrückwärtssuche gibt, um Bildmanipulationen zu entlarven, enthielt er uns natürlich nicht vor.

SWR-Kameramann Christoph filmt die 9a bei der Umsetzung der Idee

Im nächsten Schritt durften die Schülerinnen und Schüler selbst zu Bildmanipulatoren werden. Die Aufgabe lautete: Alle Schülerinnen und Schüler der Klasse müssen in den Sprungkasten passen! Hilfsmittel: Handy mit Stativ, Sprungkasten (den Herr Deutschmann uns freundlicherweise in den Klassenraum getragen hat), Videoschnittprogramm und die Kreativität der Klasse.

Über die Aufgabenverteilung einigte sich die Klasse schnell. Zur Kamerafrau wurde Baraa ernannt, Luis zum Aufnahmeleiter und Yeliz führte Regie. Der Rest der Klasse fungierte als Schauspielerinnen und Schauspieler. Das Stativ ausgerichtet und die Umsetzungsweise festgelegt, wartete bereits das nächste Highlight des Workshops. Der SWR-Reporter Teo Jägersberg und Kameramann Christoph besuchten uns anlässlich des ARD-Jugendmedientags, um unseren Workshop mit professionellem Mikrofon und Kamera für das SWR-Fernsehen festzuhalten.

Unter gemeinsamer Regie der Klasse 9a und Film-Fachleuten sowie durch die Videoschnittkünste von Janine und Sofia entstand ein Kurzfilm, der sich sehen lassen kann:

https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/11/JMT4-600x400.png

Ist ein Reporter mit Kameramann im Haus, darf jedoch ein Interview nicht fehlen. So stellte Teo Jägersberg der Schülerin Baraa und dem Schüler Noah Fragen zur Nutzung und Einschätzung der Medienkompetenz von Jugendlichen. Eine ungewohnte Herausforderung, die beide mit Bravour meisterten.

Nachdem die Szenen im Kasten waren, ergriffen wir unsere Chance und stellten Teo Jägersberg und dem Kameramann Christoph spannende Fragen: Wart ihr schon bei Querdenker-Demos? Wo seid ihr überall unterwegs? Was bedeutet Investigativ-Journalismus? Wie arbeitet ein Redaktionsteam? Teo, bist du manchmal nervös vor Interviews? Wozu sind das flauschige Mikrofon und die Kopfhörer da? Wie sieht euer Tagesablauf aus? Was war das Größte, das ihr jemals drehen durftet?

Auf die letzte Frage antwortete Christoph, dass „kein Drehtag wiederkommt, also ist jeder etwas Besonderes, egal ob wir es mit ‚Normalbürger‘ wie du und ich zu tun haben, oder, ob wir Schweinsteiger, George Clooney, Kretschmann oder Sting interviewen.“ Mit dem Tipp „das wichtigste, egal ob Spielfilm oder Werbespot, ist die Geschichte. Denn wir sind Geschichtenerzähler!“ verließen die beiden uns, um aus den Aufnahmen einen Kurzbeitrag für die Abendsendung SWR-Aktuell (18.11.21) zu schneiden.

5-Shot-Technik: Wer?

5-Shot-Technik: Wo?

Mit diesen Eindrücken und Ratschlägen machten sich die Schülerinnen und Schüler an den letzten Punkt des Workshops: Die Gestaltung einer Bildergeschichte mittels Five-Shot-Technik.

Das Klassenfazit zum Workshop „Macht der Bilder?“ lautet: „Es hat Spaß gemacht praktisch zu arbeiten, Personen vom Fernsehen direkt über die Schulter schauen zu können und am Ende des Tages ein Ergebnis zu haben, dass sich sehen lassen kann.“

5-Shot-Technik: Was?

5-Shot-Technik: Wie?

Auch Nikos Seele ist begeistert: „Ihr seid eine Jugend die nicht nur mit Medien aufwächst, sondern auch reflektiert! Ich freue mich auf unsere nächste Zusammenarbeit.“

5-Shot-Technik: WOW?!

Doch sehen Sie selbst, was unsere Schülerinnen und Schüler erlebt haben!

Päda im TV bei SWR - mit einem Klick auf das Bild:

SWR Aktuell Baden-Württemberg, 18.11.2021 18 Uhr, ab Min. 10:49

 

Florentina Stege