Alle Allgemein

„Der Meister Kunst“ digital bearbeitet

294 Views

Wie heißt es so schön bei Dan Browns „Da Vinci Code“: „Der heil’ge Gral zu Rosslin liegt versteckt, als Schmuck der Meister Kunst ihr beigestellt, von Kelch und Speer das Tor ist wohlbedeckt, zuletzt sie ruht im Schutz der Sterne-Zelt!“

Das klappt solange, bis die Klasse GYM9b im Unterricht in Bildende Kunst die Aufgabe bekam, Gemälde aus der Kunstgeschichte mit der Bildbearbeitungssoftware GIMP digital zu bearbeiten. Die Gemälde sollten durch das Einfügen von Abbildungen von Gegenständen, die typisch für unsere Zeit sind, verändert werden. Die Digitalisierung macht aktuell wirklich vor nichts Halt.

Die Ergebnisse aber lassen sich mehr als sehen: Sie sind humorvoll, nachdenklich und irritierend. Aber schauen Sie selbst…: