Allgemein Presse Schulart: Realschule

Digital Classroom Track RS 10b

92 Views
Musikunterricht oder Auftritte in der Form sind nicht denkbar – aber Alternativen sind möglich wie Malte Fischer und die RS 10b zeigen.

Wenn Sie das Bild anklicken, können Sie vor der Lektüre das Musikergebnis bereits hören.

Der Beat entstand aus einer Audio-Spur, die das Musikprogramm Garage Band komprimiert wiedergab, da wir sie versehentlich im mp3-Format eingefügt hatten. Plötzlich ergab sich aus der längeren Sprachaufnahme ein kurzes, rhythmisches Glucksen, das nur noch auf die Zählzeiten geschoben werden musste, schon groovte es gewaltig.

Mit auftretenden Schwierigkeiten kreativ umgehen – eine Kompetenz, die schon immer hilfreich war, im digitalisierten Corona-Unterricht auf Lehrer*innen- wie auf Schüler*innenseite aber wohl endgültig unerlässlich geworden ist. Dementsprechend kämpften wir in diesen letzten beiden Musikstunden der RS 10b nicht nur mit Programmabstürzen, Formatschwierigkeiten und Verbindungsproblemen, sondern machten einfach mal das Beste daraus.

Auch die Motivationslagen waren unterschiedlich bei diesem Projekt – auch das durchaus ein Erfahrungswert, der beim sonstigen Onlineunterricht in gleicher Weise Gültigkeit besitzt. Von „Herr Fischer, können Sie das mal ausmachen, das nervt!“ über „Ich weiß nicht, was ich da machen soll.“ bis hin zu „Herr Fischer, warten Sie, ich schicke ihnen jetzt mal das hier, und das auch, und dann noch das hier, und das können wir so machen, dass…“ war natürlich alles dabei.

So war dies also ein dem Onlineunterricht entsprechend recht gewöhnlich ablaufendes Projekt. Den Beat geloopt, eine Audiospur der Schüler*innen mit Texteinwürfen im angepassten Tempo darüber gelegt, eine Bassspur über ein Software-Instrument dazu eingespielt („Welchen der 180 Bass-Sounds wollt ihr denn verwenden??“) und das Ganze geringfügig abgemischt und mit ein paar Effekten versehen – zu mehr hat es nicht gereicht. Doch halt, dafür ist das Ergebnis doch ganz ansehnlich respektive hörbar – na klar, die Klasse hat ja schon Erfahrung gesammelt im Bereich der elektronischen Musik, die Teil der Unterrichtsinhalte des Halbjahres war. Kombiniert mit melodischem Material von Beethoven, dessen 250. Geburtstag wir natürlich auch im Musikunterricht feierten, gab es bereits ein Projekt, in dem in Gruppenarbeit elektronische Tracks produziert wurden. Nun denn, von denen werden wir noch hören, sobald sie dem Prüfungsstress erstmal wieder entronnen sind…

Malte Fischer