Allgemein Gymnasium Presse Realschule

Geschichten zum Leben erweckt

78 Views

…oder: Die Kunst des Vorlesens

Vier SchülerInnen des Gymnasiums und zwei aus der Realschule stritten am Montag, den 26. November 2018 wieder um die „Krone“ des Vorlesens. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels richtet in jedem Jahr den bundesweiten Vorlesewettbewerb aus. Zunächst wurden deshalb in allen sechsten Klassen die KlassensiegerInnen ermittelt und diese kämpften dann schließlich wieder in gemütlicher Runde bei Kakao und Lebkuchen um die Schulmeisterschaft im Vorlesen. Dabei werden Lesetechnik, Interpretation und die Textstellenauswahl bewertet. Zunächst lesen alle TeilnehmerInnen aus einem Jugendbuch eigener Wahl, dann aus einem von der Jury ausgewählten Fremdtext.

Bei den eigenen Texten hörten wir spannende Geschichten wie z.B. aus „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ der Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling oder Bezauberndes aus der „Glücksbäckerei“ von Kathryn Littlewood. Gut vorbereitet erweckten alle Beteiligten ihre Texte durch sicheres, lebendiges und ausdruckstarkes Lesen zum Leben, so dass man oft die verschiedenen Figuren regelrecht vor sich sehen konnte. Im zweiten Teil wurde dann aus Otfried Preußlers Meisterwerk „Krabat“ vorgelesen, kein leichter Text mit oft schwierigen Namen. Aber auch dies wurde prima gemeistert.

So war aufgrund der tollen Leistungen die Wahl für die Jury am Ende wirklich eine Qual, aber schließlich standen die beiden Schulsiegerinnen fest: Für die Realschule Viktoria Braun aus der RS_6a, für das Gymnasium Victoria Brunner aus der Gym_6a. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem tollen Ergebnis! Alle Teilnehmer erhielten ein kleines Präsent, den beiden Gewinnern wird zusätzlich noch von ihren Deutschlehrern die begehrte Urkunde des Schulsiegers vor der Klasse überreicht.

Joachim Köhler