Alle Allgemein Internat Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien

„La galette des Rois“

122 Views

Französischunterricht kann manchmal auch ganz schön lecker sein, wie zwei Schülerinnen aus der Klasse 6a des Gymnasiums berichten:

Wer kennt sie nicht? Die galette. Als wir in den Französischraum kamen hat uns unsere Französischlehrerin, Frau Schäfer, überrascht. Sie hat uns eine „galette des Rois“ mitgebracht. Als erstes haben wir einen Lückentext bekommen und um ihn zu lösen, ein informatives Video angeschaut.

In Frankreich essen sie die Galette traditionell zwischen dem 6. Januar und dem Fastnachtsdienstag. Wir haben gesehen, wie man ihn herstellt. Hauptsächlich besteht er aus Blätterteig und wird mit einer Mandelcreme, der „frangipane“, gefüllt. Wer keine Mandeln mag, kann ihn aber auch mit Alternativen essen, z.B. mit Äpfeln oder Schokolade.

Der Tradition zufolge versammelt sich die Familie und der oder die Jüngste sitzt unter dem Tisch und ruft die Namen auf, bis es keine Stücke mehr gibt. Die Tradition gibt es schon sehr lange. Damals wurde eine Bohne in der Galette versteckt.

Heute wird in der Galette ein Figürchen versteckt, die „fève“. Wer diese in seinem Stück findet, ist für einen Tag König oder Königin und bekommt eine Papierkrone aufgesetzt.

Die Galette war sehr lecker!

Lilli Burzlaff und Johanna Hoffmann