Allgemein

London was calling

262 Views

Klassenfahrt nach London als Sprachaufenthalt

Vom 29.4. bis 6.5. verbrachten die achten Klassen des Gymnasiums mit ihren Englischlehrern Herr Bissinger, Herr Bauer und Frau Steiner eine gemeinsame Zeit in London.

Wir reisten mit einem Reisebus in Baden-Baden los und fuhren mit der Fähre von Calais nach Dover. Wir legten einen Zwischenstopp in Canterbury ein, dort verbrachten wir den Mittag bei sonnigem Wetter. In kleinen Grüppchen erkundeten wir die Kleinstadt und bekamen die ersten Eindrücke von England. Gegen Abend wurden wir dann in Eltham von den Gastfamilien empfangen. Beim gemeinsamen Abendessen lernten wir die Gastfamilie näher kennen.

Am Mittwochvormittag hatten wir unseren ersten dreistündigen Sprachunterricht in der Oxford Street. Anschließend hatten wir Zeit, in kleinen Gruppen über die Oxford Street zu schlendern, bis wir uns dann an einem zuvor vereinbarten Treffpunkt wieder trafen. Unser erster gemeinsamer Programmpunkt war die Sightseeing Tour mit ,Blue Badge Guide’. Dafür kam eine Frau zu uns in den Reisebus, die uns etwas zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten erzählte. Es wurden die weltberühmten Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Die Tower Bridge, Picadilly Circus, Big Ben (leider aktuell aufgrund von Restaurierungsarbeiten eingerüstet), Westminster mit den Houses of Parliament oder auch der Buckingham Palace angefahren. Wir hatten währenddessen die Gelegenheit, den Bus zu verlassen, um Fotos zu schießen und die verschiedenen Orte näher zu erkunden. Eine kurze Zeit verbrachten wir auch in Covent Garden.

Am Donnerstag machten wir gemeinsam einen Ausflug nach Brighton. Wir liefen bei strahlendem Sonnenschein die Küste entlang und konnten wunderschöne Bilder machen. Am Nachmittag hatten wir die Möglichkeit am Brighton Pier Achterbahn zu fahren oder die Innenstadt von Brighton zu erkunden. Ein weiteres Highlight folgte tags darauf, als das London Eye auf dem Tagesplan stand. Zuerst jedoch schauten wir uns einen kurzen Clip über das London Eye in 4D an. Dann ging’s auch schon ins London Eye und hoch hinaus in die Luft. Oben angekommen, hatten wir eine wunderbare Aussicht über die Stadt. Dieser Aufenthalt wurde von der VEFA finanziert, worüber wir uns sehr gefreut haben.

Den darauf folgenden Tag hatten wir wieder dreistündigen Sprachunterricht und nachmittags die Wahl, verschiedene Museen zu besuchen oder auch auf der Oxford Street shoppen zu gehen.
Am Sonntag hatten wir dann unseren letzten Sprachunterricht. Nach der Überreichung der Zertifikate machten wir nachmittags eine Bootstour auf der Themse, wo wir die Sehenswürdigkeiten nochmals von einer anderen Perspektive betrachten konnten.
Gegen Abend mussten wir die Heimreise mit vielen neuen Eindrücken von London im Gepäck antreten.
Es war eine tolle gemeinsame Zeit, an die wir noch lange denken werden!

Esmée Herbst, Klasse 8b Gym