Allgemein

Mamma Mia – Ein mitreißendes 1. Mai Musical

193 Views
Vom Broadway nach Baden-Baden…

Alexisrael, Mamma Mia Broadway, CC BY-SA 3.0

Für den „Tag der Arbeit“ hatte Frau Sajzewa ein ganz besonderes Programm für die Mädchen Haus Sonnenburg organisiert. Am Mittag holten wir uns Eintrittskarten am Festspielhaus ab und verbrachten die verbleibende Zeit bis zum Einlass um 14:00 Uhr in der Lindentaler Allee mit angeregten Gesprächen und genossen die sanfte Frühlingswärme. Nach einem gemütlichen Spaziergang zurück zum Festspielhaus wurden wir dort von der eindrucksvollen Vorhalle in Empfang genommen und warteten noch einmal eine kurze Zeit bis Einläuten den Beginn des modernen Musicals in einer neuen deutschen Interpretation angekündigte. Das Stück startete mit einer beschwingenden Ouvertüre bestehend aus einem Mix-Up der verwendeten Stücke. Die Schauspieler strahlten nur so vor Energie und so war es kein Wunder, dass der halbe Saal bei den Liedern mitwippte. Auch wenn es uns erst enttäuschte, dass die Lieder in einer deutschen Version vorgetragen wurden, so schafften es die Sänger doch schnell diese Enttäuschung durch ein breites Lächeln zu ersetzen. Am Ende bekam das Ensemble Standing Ovation und bei „Waterloo“ stand dann niemand mehr still. Mit der lebensfrohen Musik Abbas im Herzen und einem Strahlen im Gesicht verließen die Besucher an diesem Nachmittag das Festspielhaus Baden Baden und machten sich mit einer Rose in der Hand auf den Heimweg,  „Mama Mia“ auf den Lippen. Es war ein wundervoller Feiertag der uns Internatlern ein wunderbares Gemeinschaftserlebnis verschafft hat.

Theodora Haselwander, Gym J1