Allgemein

Mini Games Day in der Jube – Sie wollen nur spielen!

157 Views
Die TeilnehmerInnen nach der Veranstaltung

Zum inzwischen fünften Mal fand am 22. Mai der Mini-Games-Day in der Jugendbegegnungsstätte Baden-Baden in der Stephanienstraße statt. Insgesamt neun Mannschaften aus acht Baden-Badener Schulen traten zu diesem lustigen Wettkampf an. In Dreier-Teams, ausschließlich Klassenstufe 6, wurde an insgesamt neun Spielstationen Darts und Badminton-Golf gespielt, gerätselt, Seil gehüpft, um nur ein paar Spiele zu nennen. Am Ende konnten sich vier Mannschaften für das Halbfinale qualifizieren. Dort galt es in Höchstgeschwindigkeit ein Puzzle zusammenzusetzen. Dabei konnten sich das Team „Klosterfreaks“ von der Klosterschule und Team „Bananas“ vom Markgraf -Ludwig –Gymnasium ins Finale puzzeln. Mit knappen Rückstand hatten sich hierbei das Team „Kampfenten“ vom Gymnasium Hohenbaden den 4. Platz und das Team „Noobies“ vom Gymnasium des Pädagogiums den 3. Platz erspielt.

Die glücklichen GewinnerInnen mit ihren Pokal

Im Finale wurde nun an zwei Riesen-Jengas um den begehrten Wanderpokal gekämpft. Da waren Taktik und Geschicklichkeit gefragt. Lange Zeit sah das Team von der Klosterschule mit Franka Nagel, David Li und Leni Miehle wie der klare Sieger aus. In einem furiosen Endspurt, der an Spannung kaum zu überbieten war, fing jedoch das Team des Markgraf Ludwig Gymnasiums die Klosterschule noch ab. Am Ende konnten Thea Kohlrautz, Arvin Khoschnam und Anee-Katheleen Kuhn, unter dem Beifall der anderen Teilnehmer und den mitgereisten Fans, den Pokal und einen Eisgutschein für ihre gesamte Klasse in den Händen halten.

Die Initiatoren der Veranstaltung, die Schulsozialarbeit der Baden-Badener Schulen und die Jugendbegegnungsstätte, konnten mit dem Ablauf und der tollen Stimmung mehr als zufrieden sein.

Holger Deutschmann