Alle Allgemein Presse

Mit der Aurelia auf Delfinsuche

213 Views

Im August war das Hochseesegeln in Kooperation mit „Aurelia Hochseesegler Baden-Baden“ ein besonderes Highlight unserer Ferienfreizeitangebote. Alexa Gantert, Schülerin der SGJ2, hat uns hierzu einen Bericht und Bilder zukommen lassen:

Sechs wilde Pädaner haben sich am 22. August auf die Reise nach Sanremo begeben. Es ging in Basel los. Von dort sind wir nach Nizza geflogen und weiter mit dem Zug nach Sanremo gefahren. Kaum hatten wir die französische Grenze überwunden, hatten wir warmes Wetter. Gegen Nachmittag haben wir die Aurelia am Hafen Portosole gefunden. Drei von der Crew waren für die 7-Tage-Tour einkaufen und so konnten wir schon am Abend um 20 Uhr nach Korsika aufbrechen. Die Überfahrt über das Mittelmeer war ein Abenteuer. Wir hatten zwischen 35-40 Knoten Wind und vier Meter hohe Wellen, da konnte man seekrank werden. Zum Glück hatten wir unseren erfahrenen Skipper Klaus dabei, welcher uns sicher nach Korsika gebracht hat. Dort angekommen haben sich alle erst einmal erholt. Die folgenden Tage haben wir in Saint-Florent, L’ile-Rousse und Calvi verbracht. Jeden Morgen waren wir im Meer schwimmen und haben tagsüber gesegelt. Abends saßen wir mit selbstgemachtem Essen auf Deck und die Zeit genossen. Natürlich haben wir auch die Städte besucht und uns die alten Zitadellen angeschaut. Am Freitag mussten wir die Heimreise antreten, bei der wir zum ersten Mal Delfine gesehen haben. Samstagmorgen, den 29. August, haben wir das Boot geräumt und sind wieder nach Nizza gefahren. Trotz Turbulenzen (Corona, Wind, Wellen…) haben wir alle wieder gut in unseren heimatlichen Kojen geschlafen.