Allgemein Presse

Philosophen werden zum Leben erweckt

117 Views

Digitalisierung von Schulen ist in Deutschland aktuell überall ein Thema. Welche Möglichkeiten es gibt und wie diese sinnvoll eingesetzt werden können, ist aber weitestgehend unbekannt. Um sich in diesem Themenfeld bereits heute schon einzuarbeiten, haben EthikschülerInnen der Eingangsklassen des Pädagogiums Weblogs erstellt.

Im Stile Timur Vermes Erfolgsroman „Er ist wieder da“ haben die EthikschülerInnen bereits vor einigen Jahren Immanuel Kant wieder zum Leben erweckt. Dementsprechend haben neben Kant nun auch Thomas Hobbes und Sokrates wieder ein aktives Bewusstsein erfahren. Auf jeweils eigenen Weblogs haben die SchülerInnen alle im Sinne des jeweiligen Philosophen sich mit den entsprechenden Theorien beschäftigt. Folglich bewerben sich Sokrates und Hobbes unter anderem auf fiktive Stellenausschreibungen am Pädagogium oder schildern vergleichend ihren Blick auf die heutige Zeit. Die Ergebnisse sind dabei äußerst kreativ und stellen eine andere Möglichkeit dar, die sachlichen Inhalte in einer neuen Form medial aufzubereiten.
Insgesamt ging es in diesen Einheiten aber nicht nur um die Behandlung des theorielastigen und mitunter schwierigen Unterrichtsinhalts, sondern vielmehr um die mediale Darstellung. Das Erstellen eines Weblogs, das Nutzen multimedialer Möglichkeiten während einer neuen und anderen Unterrichtssituation, welche nicht durch einen Lehrer diktiert wird, waren dabei zentrale Inhalte.

Ein Bild von den Ergebnissen kann man sich zu Kant, Sokrates oder Hobbes auf den entsprechenden Seiten machen. Viel Freude beim Lesen!

Rüdiger Lorth