Allgemein

„Leben?… Vegetieren!“ – Die neu gegründete Theater AG probt in Diersheim bis tief in die Nacht.

Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen, von der Realschule und vom Gymnasium bilden das Theaterensemble am Päda. Zu Schuljahresbeginn starteten Frau Steiner, Herr Podmenik und Herr Bogner das Projekt „Theater AG“ und spätestens seit dem letzten Wochenende ist klar: Da kommt etwas Großes aufs Päda zu.

Am Donnerstagmittag (5.3.) brach die Gruppe in Richtung Diersheim auf, um drei Tage lang intensiv für die Aufführungen im Mai zu proben. Doch nicht nur Texte büffeln und Schauspielern gehört zum Theater, auch das Bühnenbild und die Inszenierung wollen erarbeitet werden. Es wurden Requisiten gebastelt, Kostüme probiert und etliche Szenen wieder und wieder durchgespielt.

Am späten Samstagnachmittag war dann schon wieder alles vorbei und die Gruppe musste sich auch schon wieder trennen und abreisen. Doch es werden Erinnerungen zurückbleiben: an Spaß und jede Menge gute Laune, sei es beim gemeinsamen Kochen oder dem „positiven Eskalieren“ in den Pausen und zu fortgeschrittener Stunde.

Und noch etwas nehmen wir als Theater AG mit aus Diersheim:
Das Gefühl, als Gruppe (Die „Theater-Fam“) auf dem Weg zu etwas ganz Großem zu sein, wenn sich bald der Vorhang zum ersten Mal seit langem wieder heben wird am Pädagogium Baden-Baden…

Ausgelassene Stimmung nach 3 Tagen intensiver Theaterarbeit
Allgemein

Wer lernt, der darf auch feiern! – Die Unterstufe feiert Fasching in der Aula

Ganz nach dem Motto: „Feier wie die Helden deiner Lieblingsserien auf Netflix und co.“ durften die Jüngsten am Päda am schmutzigen Donnerstag mal so richtig die Sau rauslassen und den doch oft anstrengenden Schulalltag für ein paar Stunden vergessen.

Statt Studierzeit, Klassenlehrerstunde und Hausaufgabe gab es Süßes, kühle Getränke und jede Menge Spaß bei der wieder einmal toll organisierten Faschingsfeier für die Unterstufe. Mit der Unterstützung der VEFA gelang es auch dieses Jahr wieder mit vielen Helfern der Schülervertretung ein tolles Programm auf die Beine zu stellen – Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle.

So tummelten sich zwischen übergroßen Popcorn-Tüten und Gangster-Banden auch Comichelden und Cheerleader. Zwischen 15:00 und 17:00 Uhr bebte der Päda-Berg unter der lauten und fetzigen Musik. Die Stimmung war ausgelassen und alle Beteiligten hatten eine spaßige Zeit – besser hätte man die anstehenden 5. Jahreszeit nicht einläuten können. In diesem Sinne wünschen auch wir:

Schöne und erholsame Ferien!

Allgemein

„Rock and Foal!“

Am Freitag, den 6.12.2019, hat der Seminarkurs „Eventmanagement“ unter der Aufsicht von Herrn Bogner und Herrn Serr die Generalprobe für den „Baden-Baden Award 2019“ besucht.

Hierbei handelt es siHch um einen Nachwuchspreis für Menschen, die hinter den Kulissen alles geben. Der Award, der in Form eines bemalten Fohlens verliehen wird, ging an neue Künstler aus unterschiedlichsten Berufskategorien. Von Bühnenmalern und Bühnenplastikern zu  Maskenbildnern über Mediengestalter für Bild und Ton bis hin zu Veranstaltungskaufleuten und Veranstaltungstechnikern – alles war dabei.
Bei dem bunten und teils musikalischen Event war auch ein festes Motto festgelegt: „Rock and Foal“.

Somit gab es zwischen den einzelnen Award-Verleihungen immer einen kleinen Gig einer örtlichen Band, welche Musik aus den 50ern spielte. Auch eine Tanzeinlage eines älteren Pärchens sorgte für prächtige Stimmung im Publikum, denn die Gäste durften sogar einige Tanzschritte selbst nachmachen.

Wir als Jahrgangsstufe 1 durften die Preisträger*Innen doubeln, da die wahren Gewinner des Fohlens bei der Generalprobe selbstverständlich nicht anwesend waren. Wie man sich vielleicht jetzt schon vorstellen kann, gab es einige witzige Momente, denn keiner von uns war auf die Fragen des Moderators Constantin Zöller vorbereitet. Doch auch die Sprachlosigkeit der Schüler wurde mit Humor genommen.

Für alle Beteiligten war es ein sehr schönes Erlebnis, denn man konnte mal selbst miterleben, auf was man vor einem etwas größerem Event alles achten muss. Vor allem ein Satz von dem Schulleiter der EurAka Baden-Baden Harald Prieß ist uns allen im Gedächtnis geblieben: „Bei der Generalprobe MUSS etwas falsch laufen, sonst kann die richtige Show nichts werden!“

Hiermit danken wir Harald Prieß für seine Einladung und freuen uns auf das nächste Mal!

(Romy Schulten und Gina Greiling, J1)