Alle Allgemein Presse

IT System-Admin gesucht!

 Ihr Profil:

Aktuell suchen wir einen IT System-Admin.

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss in einem informatikgeprägten Studiengang oder eine abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker Systemintegration mit Berufserfahrung

Ihr Aufgabengebiet:

  • Sicherstellung des reibungslosen Betriebs im Rahmen des 1st- und 2nd-Level-Supports
  • Troubleshooting und Beseitung von Störungen
  • Design und Administration der Sreverstruktur, der Hard- und Softwarelandschaft im Team
  • Erstellung, Pflege und Aktualisierung von Dokumentationen

Wie bieten:

  • ein vielseitiges Aufgabengebiet an einem sicheren Arbeitsplatz
  • Eigenverantwortung in einem kleinen Team mit flachen Hierarchien

 

Teilen Sie uns bei der Bewerbung bitte Ihre Gehaltsvorstellung mit.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Hier geht es zur Online-Bewerbung!

Alle Presse

Hohe Zufriedenheit mit dem Onlineunterricht

Bereits im April 2020 hatten wir bei unseren Eltern den Onlineunterricht evaluiert. Dass zu Beginn der Pandemie mit der Einführung der Lernplattform Teams ein großer Schritt in Richtung „guter Onlineunterricht“ unternommen wurde, zeigt sich nun auch in einer Evaluation vom Februar 2021. Mittlerweile sind es rund 95% aller Eltern, die eine sehr hohe bis hohe Zufriedenheit mit der Lernplattform zurückmelden, die wirklich viel zu leisten in der Lage ist. So erhält der Onlineunterricht in Schulnoten aktuell eine glatte 2,0. Ein Ergebnis, über das sich Schulleitung und Fachlehrer*innen freuen dürfen. Problematisch ist trotzdem hier und da die Internetverbindung; hierzu wurde den Eltern in einer separaten Rückmeldung ein Tipp gegeben.

Aber alle Freude kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Wunsch nach Präsenzunterricht auch in der aktuellen Umfrage sehr groß ist: So wünschen sich die Eltern, dass die lange Zeit, die ihre Kinder vor dem digitalen Endgerät verbringen müssen, bald zu Ende geht. Wenn zudem noch viele Hausaufgaben gegeben werden, ist das der notwendigen täglichen Bewegung nicht zuträglich.

Neben der wichtigen Erkenntnis, dass im Onlineunterricht oft „weniger gleich mehr“ ist, bietet die Schulstiftung Pädagogium im zweiten Lockdown neben den klassischen Unterrichtsfächern auch Freizeitangebote und Aktivitäten am Nachmittag an. So erhalten die Schüler*innen für den Nachmittag Anregungen, Aufgaben, Tipps und Hilfe bei der täglichen Freizeitgestaltung.

Bei gutem Wetter nach draußen

Hier wird gemeinsam Stadt, Land, Fluss gespielt, gebastelt, gebacken oder gekocht. Jonglieren mit einfachen Gegenständen oder Falttechniken mit Papier kann man online lernen und die notwendige Bewegung ist mit dabei. Bei gutem Wetter wurden Schneemänner und Schneefrauen gebaut, die dann auf der Homepage der Schule präsentiert werden. Es werden Waldmandalas angelegt, Bäume bestimmt und Wildspuren gesucht. Kreative Onlinespiele wechseln sich ab mit digitalen Brettspielen bis hin zu Lauf- und Bewegungs- Challenges. Hier werden Kilometer, Laufstrecken und Minuten gezählt und jeder kämpft gegen die Gruppe, den Pädagogen und vor allem aber gegen sich selbst. Die Angebote sind freiwillig und können jederzeit wahrgenommen werden.

Schneemänner bauen

Neben all diesen Aktivitäten ist auch der persönliche Austausch ganz wichtig. So können die Schüler*innen wieder mehr miteinander in Kontakt treten und die Pädagogen haben Zeit für Probleme und Sorgen. Trotz der vielfältigen digitalen Möglichkeiten sind sich Schüler*innen und Pädagogen ausnahmsweise mal vollkommen einig: wie schön wäre es, wenn wieder alle in die Schule dürfen. Hoffentlich geht dieser Wunsch bald in Erfüllung.

Alle Allgemein Presse

Digitaler Tag der offenen Tür: Wir sind LIVE

In diesem Jahr dürfen keine Tage der offenen Tür an den Schulen stattfinden. Die Nachricht erreichte alle Schulen des Landes am Montag vor den Faschingsferien.

Daher präsentiert sich die Schulstiftung Pädagogium zu ihrem Tag der offenen Tür live und persönlich: Neben den bereits bestehenden digitalen Angeboten auf der Seite „Deine Schule“ finden zum Tag der offenen Tür am Samstag, 27. Februar 2021 ab 10 Uhr vier Schulleiterinformationen LIVE über die digitale Lernplattform der Schulstiftung statt. Michael Büchler und Matthias Fischer stellen jeweils um 11 Uhr und 14 Uhr die weiterführenden Schulen vor, die Grundschule stellt Schulleiter Ulrich Wloka um 10 Uhr und um 16 Uhr vor.

Die Schulleiter präsentieren ihre Schularten LIVE am 27.2.21

Alles was es zur Teilnahme braucht, ist ein internetfähiges Endgerät. Die Zuschauer erwartet eine kurze Präsentation mit der Vorstellung der Besonderheiten der Ganztagesschule. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen oder sich auf der Homepageseite weiter über die Schule zu informieren:

Hier werden neben vielen Videovorstellungen zum Tagesablauf, dem Online-Unterricht und dem Einsatz der digitalen Möglichkeiten im Präsenzunterricht auch Vorstellungen der Schüler*innen über ihre eigene Schule gezeigt. Zwei interaktive Karten laden ein, Grundschule und weiterführende Schulen kennenzulernen. Das Internat mit seinen aktuell rund 100 Internatsschüler*innen stellt sich vor, sowie weitere besondere Angebote und Attraktionen der Schule. Reinschauen lohnt sich.

 

Allgemein Presse

Känguru-Wettbewerb der Mathematik: Anmeldung jetzt!

Es hüpft wieder und dieses Mal ist es auch digital unterwegs: Der international stattfindende Känguru-Tag ist in jedem Jahr der dritte Donnerstag im März, in diesem Jahr also der 18. März.

Die vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen sollen vor allem Freude an der Beschäftigung mit dem Fach Mathematik und mit logischem Denken vermitteln. Beim Wettbewerb kann jeder Teilnehmer nur gewinnen, denn jeder erhält eine Urkunde und einen Erinnerungspreis. Für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts bis hin zu Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

Aufgrund des aktuellen Online-Unterrichts sehen wir von einem unterschriebenen Rückmeldeformular durch die Eltern ab. Es genügt die Zusage zur Teilnahme am Wettbewerb durch die Schüler*innen über das Formular hier.

Allgemein Presse

Dem Klimaschutz auf der Spur

Der Klimawandel findet statt, das lässt sich nicht leugnen. Daher haben sich die beiden siebten Klassen des Gymnasiums am Päda die Frage gestellt, wie wir unser Klima schützen können. 43 Schüler*innen, Herr Schad von der Energieagentur Mittelbaden sowie die beiden Geografielehrer*innen Herr Schäfer und Frau Paulus haben sich also auf die Suche nach leicht umsetzbaren und alltäglichen Möglichkeiten zum Klimaschutz begeben.

Im Rahmen des Projekts hat jeder der Schüler*innen das eigene Traumhaus gezeichnet. Dass man davon bereits im zarten Alter von zwölf und dreizehn Jahren ziemlich genaue Vorstellungen hat, zeigen die folgenden Beispiele:

https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima1-300x200.jpg
https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima2-300x200.jpg

Viele haben sogar bereits einen sehr umweltfreundlichen Garten mit Insektenhotel und eigenem Gemüsebeet:

https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima3-300x200.jpg
https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima4-300x200.png

Trotz der durchdachten Konstruktionen fiel eine Sache auf: niemand von uns denkt bei der Gestaltung seines Traumhauses an die Energieversorgung. Woher kommt unser Strom? Welche Energieträger können wir nutzen? Wie können wie Energie sparen und das Klima damit schützen? Neben der Verwendung erneuerbarer oder klimaneutraler Energieträger sind es vor allem die kleinen Dinge in unserem alltäglichen Leben, die den Klimaschutz voranbringen. Ob wir einfach mal kürzer duschen, uns bewusst ernähren, mal mit dem Rad oder Bus statt mit dem eigenen Auto fahren, elektronische Geräte aus anstatt auf Standby schalten, Glühbirnen gegen LEDs austauschen – es gilt vor allem, unser Bewusstsein über den Klimaschutz zu stärken. Denn letztendlich haben wir als Verbraucher der verschiedensten Produkte mit unserer Entscheidung für oder gegen bestimmte Produkte und Lebensweisen erhebliche Macht über klimaschädigende Produktionsweisen.

Die Schüler*innen kamen daher zu dem Schluss, dass weder Macht noch Verantwortung in dieser Hinsicht der Politik allein gehören. Jeder Einzelne kann etwas bewegen. Nicht zuletzt müssen wir unbedingt darüber reden.

//paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima5.jpg
Allgemein Presse

Der Traum vom Fliegen – ein Kunstprojekt der Klasse GYM 6b

Wegfliegen kann man ja gerade nicht, aber davon träumen…

Nachdem wir uns im Fach Bildende Kunst bei Frau Uta Kollmann mit verschiedenen Arten von fliegenden Wesen, wie etwa Engel und Harry Potter beschäftigt haben, zeichneten wir erst einmal eigene fliegende Wesen, wobei der Flugantrieb ziemlich unterschiedlich ausfiel.

Der Ablauf des digitalen Kunstprojekts

Marc Chagall führte uns weiter in die Welt der Träume und gar nicht so erstaunlicherweise wurde auch dort viel geflogen und geschwebt.

Falls zu Hause Wasserfarben vorhanden waren, konnten wir Chagalls verschwommen verträumte Malart auf unser eigenes Traumbild vom Fliegen anwenden.

Falls nicht, war es auch nicht schlimm, Hauptsache träumen und fliegen...

Allgemein Presse

Aus dem digitalen Unterricht: Erziehungsziele gestern, heute und morgen

Bildungs- und Erziehungsprozesse sind vieldiskutierte Themen während der Corona-Pandemie und auch die momentanen Unterrichtsthemen der Klasse J1 des SG und ihrer Lehrerin Frau Schöttinger.
Erziehungsziele erfüllen in der Erziehung von Menschen dabei wichtige Funktionen: In der Geschichte der Pädagogik wurden in unserem Kulturkreis sehr unterschiedliche Erziehungsziele nebeneinander und nacheinander vertreten, die stets abhängig sind von Menschenbild, Weltanschauung, politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten, den gesellschaftlichen Interessen und der Verwirklichung von Wert- und Normvorstellungen (vgl. Hobmair 2012, 195ff).
Nachdem in der Klasse zunächst Werte wie etwa Ehrlichkeit, Toleranz und Respekt besprochen wurden und daraus Normen wie „die Wahrheit sagen“, „andere Meinungen akzeptieren“ und „höflich und fair zu sein“ abgeleitet wurden, werden nun Erziehungsziele diskutiert und wer diese eigentlich benötigt: Familien, Eltern, die Gesellschaft, Kindergärten, Schulen.
Erziehungsziele, die den SchülerInnen wichtig sind und die sie auch in der Erziehung, die sie einmal übernehmen werden, formulieren würden, sind:

Allgemein Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Realschule

Nur tolle Hausaufgaben

"Es gibt wirklich nur tolle Hausaufgaben!" Das könnte man manchmal meinen, wenn man die Einsendungen der Schüler*innen und Lehrer*innen für die Homepage erhält. Früher war das irgendwie anders...

Hier eine Hausaufgabe aus dem BN-Unterricht von Michael Büchler für die Schüler der 5. Klasse am Gymnasium. Das Thema war "Oberflächenspannung". Was sich erst einmal langweilig anhören mag, wird im Video zu einem wahren "Heureka - ich hab´s!". Das Experiment durchgeführt hat Giovanni Muciaccia. Aber sehen Sie selbst...

Erster Versuch zur Oberflächenspannung

Zweiter Versuch zur Oberflächenspannung

Allgemein

Es gibt was auf die Ohren

Im Musikunterricht hat der Schüler Lasse Krieg aus der Jahrgangsstufe 1 des Gymnasiums mit den Themen des ersten Halbjahres (Beethoven, Elektronische Musik und Sampling/Remix/Cover/Bearbeitung) einen Track gebastelt, in dem so einiges drin steckt...😁.

Mit einem Klick aufs Bild von Lasse gibt´s zum Wochenende etwas auf die Ohren.

Viel Spaß damit.

 

Allgemein Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium

Chemie im Film

Auch im Onlineunterricht macht die Klasse 8b Gym munter Chemie mit ihrer Lehrerin Dr. Beate Helling. So zeigt Vincent Simon in einem Film über Stoffgemische was es alles zu entdecken gibt:

Vorbereitung des Arbeitsauftrags

Der Arbeitsauftrag aus dem Unterricht für  zuhause sah vor, sechs verschiedene, haushaltsübliche Stoffe mit Wasser zu vermischen: Waschpulver, Salz, Zucker, Essig, Öl und Mehl.

Nach kurzem Warten waren schon die ersten Ergebnisse zu erkennen. Manche Stoffe mischten sich zu homogenen (einheitlichen) Gemischen mit dem Wasser und andere zu heterogenen, bei denen die Einzelsubstanzen noch klar erkennbar waren.

Hieraus ergab sich auch die Art der Mischung, ob es sich um eine Lösung (homogen), Suspension (heterogen) oder Emulsion (heterogen) handelt. Vincent hat einen Film aus dem Experiment gemacht und uns zugesandt. Viel Spaß beim Lernen und Entdecken!