Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium

Model United Nations in Kopenhagen

Seit Dienstag, den 20.2.2018 tagen wieder Schülerinnen und Schüler als Delegierte von Ländern und NGOs auf der diesjährigen MuN Conference in Kopenhagen. Auch eine Abordnung des Pädas unter Leitung von Thomas Weißinger und Malte Fischer ist dort aktiv und vertritt Israels bzw. Luxemburgs Interessen.

Auf dieser Seite geben wir immer wieder einen Überblick über das aktuelle Geschehen in Kopenhagen und berichten fortlaufend. Mehr Infos gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

Donnerstag, 22.02.2018:
Israel hat die ersten beiden Resolutionen durch den Approval Panel gebracht. Oleksandra schaffte dies im Ausschuss SPECPOL mit dem Thema Demokratie im Kongo und Joshua im Ausschuss ECOSOC mit dem Thema Kriminalität und Massenarbeitslosigkeit.
Glückwunsch an diese beiden!

 

Heute auf dem ersten Tag der Konferenz mussten sich die Delegierten vom Pädagogium das erste Mal in Debatten beweisen und das natürlich in verhandlungssicherem Englisch.
Thomas Gönner, der im Crises Committee Israel vertritt, hat sich gegenüber vielen englischen Muttersprachlern gut durchsetzen können. Heute Abend wird nun an den Reden für Morgen gefeilt, es wird daher sicherlich wieder eine kurze Nacht.

Die ersten beiden Resolutionen von Israel sind durch den Panel durch und bereit zur Diskussion. Das ist der erste Erfolg unserer Israelischen Delegation. Hier geht es zu den beiden Resolutionen:

MuN_Kopenhagen_Israel_Resolution1                 MuN_Kop_Israel_Resolution2

 

Allgemein Gymnasium Presse

Ein Besuch des vierstündigen Religionskurses in der theologischen Fakultät Heidelberg

Am Dienstag, 30. Januar besuchten wir, der vierstuendige Religionskurs der Gym_J2, mit unserem Fachlehrer Herrn Köhler, passend zu unserem Abiturthema eine Schülervorlesung der Theologischen Fakultät in Heidelberg unter der Leitung von Prof. Michael Welker.

Nach der vierten Stunde teilten wir uns in kleine Grüppchen auf und fuhren gemeinsam in Fahrgemeinschaften nach Heidelberg. Bevor wir den anstehenden Vortrag um 14.15 Uhr besuchten, nahmen wir eine kleine Stärkung in dem Mexikanischen Restaurant Gino´s ein und machten uns anschließend zu Fuß auf den Weg zur Alten Aula, welche sich im historischen Gebäude der alten Universität Heidelberg befindet. Sie ist der Haupt-Repräsentationsraum der Universität Heidelberg und diente lange Zeit der akademischen Lehre. Ihr ehrwürdiges Ambiente mit Bildnissen und Büsten der Gründer, Erneuerer und Förderer der Universität, sowie ihrer wichtigsten Gelehrten, verlieh dem Vortrag einen ganz besonderen Glanz. Insgesamt eine Stunde referierte Prof. Michael Welker zunächst über ein paar allgemeine Fakten der Historik und aktuellen Lehre der Universität und anschließend rund um eines unser Sternchen-Themen: Jesus Christus. Nach dem Vortrag gab es eine einstündige Fragerunde, in der wir Zeit hatten, Themen, die ungeklärt blieben, nochmals nachzufragen oder allgemeine Verständnisfragen direkt an Prof. Michael Welker zu richten. Nach einem erfolgreichen Ausflug und einem interessanten Vortrag, bei dem wir bereits erste Einblicke in das Studium der Theologie gewinnen konnten, machten wir uns gemeinsam auf den Weg nachhause und erreichten gegen 17.30 Uhr wieder Baden-Baden.

Lena Schwarz + Charlotte Markowsky

Allgemein Berufliche Gymnasien Presse

Orientierungstag am BG vermittelte gute Entscheidungsgrundlage für die weitere Schullaufbahn

Schnupperunterricht am Pädagogium

 Im Rahmen des Orientierungstages an der Schulstiftung Pädagogium informieren sich mehr als 30 Teilnehmer über Rahmenbedingungen der Oberstufe und die Inhalte der Profilfächer des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums und des Wirtschaftsgymnasiums.

Etwas Unsicherheit und Herzklopfen war schon dabei, als Schulleiter Andreas Büchler den Teilnehmern der verschiedenen Schularten eröffnete, dass sie jetzt erstmal einen Test schreiben.

Dieser diente allerdings nicht dazu, die Schüler/innen zu bewerten oder gar als Auswahlkriterium, sondern war die Plattform, sich zunächst einmal für sich mit den typischen Fragen- und Aufgabenstellungen der Profilfächer zu beschäftigen.

Etwas lockerer ging es dann beim Schnupperunterricht zu, zumal der auch von jetzigen Oberstufenschüler/innen unterstützt wurde. Diese waren vor einem Jahr in der gleichen Situation und konnten wertvolle Hinweise und Tipps geben. Ausgehend von der Erkenntnis, dass es mehr Sinn macht in seine Begabungen Zeit zu investieren, ermittelte ein Online-Talentetest für jeden Teilnehmer die fünf stärksten Talente.

Wer noch mehr Informationsbedarf hat, kann im Beruflichen Gymnasium einen ganzen Schnuppertag absolvieren. Zur Buchung eines Schnuppertages geht es hier: Schnuppertag am Päda