Internatsschüler des Pädagogiums spenden für BT- Aktion

Traditionell sammelten die Internatsschüler der Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden kurz vor Weihnachten einen Teil ihres Taschengeldes, um Gutes zu tun.

Nachdem einige Internatsschüler, die beim Benefizkonzert in der Stiftskirche mitgewirkt haben, von der Not direkt in Baden-Baden hörten, entschied der diesjährige Internatspräsident Maximilian Meier-Röhn Gymnasium J2 mit seinem Team, das gesammelte Taschengeld ebenfalls der BT-Aktion „Leser bereiten Weihnachtfreude“ zukommen zu lassen. Bei der Weihnachtsfeier der Internatsschüler am 20. Dezember informierte er seinen jüngeren Mitschülern über das Projekt und freute sich über € 530.-, die an das BT übergeben werden.

Schüler aus vielen Ländern besuchen das Internat im Pädagogium und nicht alle sind mit den christlichen Weihnachtsbräuchen vertraut. Der Gedanke aber, mit einem Teil des Taschengeldes zu helfen, ist ein wichtiger Beitrag zum sozialen Leben, zur Hilfsbereitschaft, zur gegenseitigen Wertschätzung und zur Übernahme von Verantwortung für andere- kurz zur Menschlichkeit. Diese Werte werden seit 130 Jahren auf dem Schlossberg von einer Generation zur nächsten vermittelt.

So spenden die Päda- Schüler schon viele Jahre – initiiert von einem damaligen 6. Klässler – an die Kinderspeisung in Lima und sorgen mit ihren monatlichen Beiträgen und Aktivitäten, dass hungernde Kinder zumindest ein sicheres Frühstück erhalten.

Auch beim alle zwei Jahre stattfindenden Terrassenfest im Sommer stehen alle Aktivitäten regelmäßig unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ und die Schülerschaft entscheidet, wohin ihr Ertrag gespendet werden soll.

„Es ist tut gut, für andere Gutes zu tun“, stellte Maximilian Meier-Röhn in seiner Weihnachtsrede fest. „Das ist doch der eigentliche Sinn von Weihnachten.“ In diesem Sinn wünschen  wir allen unseren Schülern, Mitarbeitern und allen BT – Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Susanne Büchler