Model United Nations in Kopenhagen

Seit Dienstag, den 20.2.2018 tagen wieder Schülerinnen und Schüler als Delegierte von Ländern und NGOs auf der diesjährigen MuN Conference in Kopenhagen. Auch eine Abordnung des Pädas unter Leitung von Thomas Weißinger und Malte Fischer ist dort aktiv und vertritt Israels bzw. Luxemburgs Interessen.

Auf dieser Seite geben wir immer wieder einen Überblick über das aktuelle Geschehen in Kopenhagen und berichten fortlaufend. Mehr Infos gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

Donnerstag, 22.02.2018:
Israel hat die ersten beiden Resolutionen durch den Approval Panel gebracht. Oleksandra schaffte dies im Ausschuss SPECPOL mit dem Thema Demokratie im Kongo und Joshua im Ausschuss ECOSOC mit dem Thema Kriminalität und Massenarbeitslosigkeit.
Glückwunsch an diese beiden!

 

Heute auf dem ersten Tag der Konferenz mussten sich die Delegierten vom Pädagogium das erste Mal in Debatten beweisen und das natürlich in verhandlungssicherem Englisch.
Thomas Gönner, der im Crises Committee Israel vertritt, hat sich gegenüber vielen englischen Muttersprachlern gut durchsetzen können. Heute Abend wird nun an den Reden für Morgen gefeilt, es wird daher sicherlich wieder eine kurze Nacht.

Die ersten beiden Resolutionen von Israel sind durch den Panel durch und bereit zur Diskussion. Das ist der erste Erfolg unserer Israelischen Delegation. Hier geht es zu den beiden Resolutionen:

MuN_Kopenhagen_Israel_Resolution1                 MuN_Kop_Israel_Resolution2