Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse PresseClub Realschule

Vortrag: „wie bekomme ich den Job?“

Am Dienstag, 21.11.2017, besuchte Headhunter Christoph Kleindienst das Pädagogium Baden-Baden. Christoph Kleindienst hielt einen Vortag für SchülerInnen der neunten-, zehnten- und elften Klassen.

Um 15 Uhr trafen sich am Dienstag die Schüler und Schülerinnen in der Aula des Pädagogiums Baden-Badens, um gespannt den Vortrag von Christoph Kleindienst zu hören. Christoph Kleindienst gab den künftigen BewerberInnen wichtige Tipps. Diese stammten aus dem Vortrag mit dem Titel „Wie bekomme ich den Job?“. Ganz ohne langweilige Power-point Begleitung fesselte er die SchülerInnen. Er verriet den Zuhörenden seine Geheimtipps, die man nicht nur bei der schriftlichen Bewerbung beachten sollte, sondern er brachte den SchülerInnen auch bei, wie man sich am besten bei Bewerbungsgesprächen verhält. Getreu dem Motto „jeder hat das Recht auf große Ziele“ erzählte er den SchülerInnen auch aus seinem Leben. Er sagte, dass es nicht immer Bildung sein müsse, die einem zum Erfolg bringe. Nein, er meinte, dass es die einmalige Chance im Leben sei, die einen weiter bringe – man müsse sie nur nutzen. Er bot auch an für SchülerInnen des Pädagogiums eine kostenlose Überprüfung des Lebenslaufes durchzuführen, um ihre Chancen bei einer Bewerbung zu erhöhen.

Björn Hintzen

Allgemein Presse PresseClub Seminare

„Erste Hilfe“-Kurs in der Grundschule (FR, 27.10.2017)

„Erste Hilfe“ – dieses Schlagwort kennt wohl jeder. Doch was man tatsächlich darunter

versteht und wie man im Ernstfall vorgeht, das muss erst einmal erlernt werden.

 

So machten wir (Alexander Goßner, Frederick Popp und ich selbst, Katharina Schmucker)

uns vom Sani Team, in Begleitung von Herrn Dereli, am 27.10.2017 auf den Weg zum

„Kleinen Päda“. Wir wurden gespannt und freudig von den 3. Klassen der Grundschule

erwartet. Alle Schülerinnen und Schüler dieser Klassen haben an diesem Tag einen „Erste

Hilfe“-Kurs absolviert.

Nach einem informativen Theorie-Teil durften auch sie kräftig Handanlegen, Pflaster kleben,

Verbände legen und nun wissen unsere kleinen Ersthelfer rundherum nahezu alles von einer

stark blutenden Wunde bis hin zu einer toxischen Vergiftung.

Interessiert und engagiert haben sie alle Kursinhalte verfolgt und damit zu einem gelungen

Tag am „Kleinen Päda“ beigetragen. Wir kommen auf jeden Fall gerne wieder, denn auch

uns hat es großen Spaß gemacht.

Johanna Schmucker 9b

Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Presse PresseClub Realschule VEFA

In Sachen Qualitätsentwicklung die Nase vorn

Vertreter der Schulleitung, Fachbereichsleitung als auch der Mitarbeitervertretung, sowie die Vorsitzende der Vereinigung Eltern, Freunde und Altschüler (Vefa) und die Schülervertreter, zudem das Evateam der Schulstiftung freuen sich über die erneute Beurkundung der Evaluierungsarbeit.

Gütesiegel für Pädagogium Baden-Baden/ Rezertifizierung

(Baden-Baden) – Als bundesweit erste private Ganztags- und Internatsschule wurde dem Pädagogium Baden-Baden 2008 das QZS-Qualitätssiegel verliehen. Im Jahr 2012 fand erneut eine externe Prüfung der Qualität der Evaluationsprozesse statt. Die Gültigkeit des Siegels wurde für weitere fünf Jahre bestätigt. Nun kam es im Jahr 2017 zu einer weiteren externen Prüfung. Sie bescheinigt der Schulstiftung Pädagogium gGmbH, dass sie mit Erfolg über die letzten zwölf Jahre hinweg, qualitätsorientierte Schulentwicklung betrieben hat.

Seit einigen Jahren müssen sich die staatlichen Schulen im Auftrag des Kultusministeriums nach und nach Fremdevaluationen unterziehen. Wird diesen Fremdevaluatoren nicht immer mit Freude entgegengesehen, ist man am Pädagogium Baden-Baden einen anderen Weg gegangen. Da sich gerade Schulen in freier Trägerschaft angesichts der Konkurrenzsituation stets in der Pflicht sehen, effektive Qualitätsentwicklung zu betreiben, ist man am Pädagogium mit Qualitätssicherung und -evaluierungen schon lange vertraut. Damit dies aber nicht nur durch interne Mitarbeiter geschieht, hat man sich auf die Suche nach einem professionellen Partner gemacht, in deren Verlauf man auf den Anbieter MTO und das von ihm mit entwickelte Konzept der Qualitätszentrierten Schulentwicklung (QZS) gestoßen ist. Schulen, die QZS umsetzen, können sich für das Qualitätssiegel QZS bewerben. Externe Experten bewerten hierbei die langfristige Qualitätsarbeit der gesamten Schule. Bei insgesamt positivem Ergebnis wird das Gütesiegel erteilt.

Diese Untersuchung aufgrund wissenschaftlicher Kriterien wurde wieder an der Schulstiftung vorgenommen. Damit setzt die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden eine lange Tradition der Entwicklung fort. Dies werde auch dadurch belegt, dass dieses Jahr das Päda sein 130-jähriges Bestehen feiert. Über diesen langen Zeitraum hat man es am Pädagogium Baden-Baden immer für notwendig erachtet, das Wohl der Schüler und die Weiterentwicklung der Schule in den Mittelpunkt zu stellen.

Das positive Ergebnis wurde nun der Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden gGmbH zum wiederholten Male mitgeteilt und das Gütesiegel bis zum Jahr 2022 erteilt. Bei der Beurteilung wurden vor allem die Evaluierungen der letzten Jahre: Konzept und Umsetzung „Lehrer als Gastgeber“, „Nachmittagsbereich“ und „Unterrichtsqualität“ schwerpunktmäßig untersucht.

Damit ist die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden gGmbH die erste Schule deutschlandweit, die das Gütesiegel zum dritten Mal in Folge erhält.

 

Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Presse PresseClub Realschule

Tag der freien Schulen am Pädagogium

Frontalunterricht

Am 10. November 2017 findet in Baden-Württemberg der diesjährige „Tag der Freien Schulen“ statt.

Landespolitiker schenken den freien Schulen Zeit und lernen den Schulalltag kennen. Das „Päda“ wird vormittags besucht von dem Landtagsabgeordneten Ernst Kopp, der in einer Klasse eine Unterrichtsstunde gestaltet. Schüler können dabei einen Abgeordneten aus ihrer Region direkt zu aktuellen Themen befragen und aus erster Hand zu erfahren, wie der Alltag der politischen Vertreter und die Arbeit im Parlament aussehen.
Anlässlich dieses Tages bietet die Schulstiftung Pädagogium der Öffentlichkeit Einblicke in die Schulgeschichte, die historischen Gebäude und den Schulalltag. Weiterhin steht der Schulcampus zur Besichtigung offen und die Profilangebote von Realschule und Gymnasium werden vorgestellt.
Organisiert wird dieser Aktionstag von der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Baden-Württemberg (AGFS), in der die Verbände der Freien Schulen zusammenarbeiten. Die Trägerverbände der Freien Schulen möchten mit diesem Tag auf ihre Vielfalt und Innovationskraft aufmerksam machen.
Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse PresseClub

590 Seiten Wahlprogramm in 120 Minuten

Wie aktiv gestalteter und brandaktueller Politikunterricht aussehen kann, haben alle Oberstufenschüler der Kursstufen des Pädagogiums am 11.09.2017 erfahren. Dank der kompletten Organisation Thomas Gönners, Schüler am Wirtschaftsgymnasium, haben sich auf dem Podium der Aula die Spitzenkandidaten der CDU, SPD, Grünen und FDP aus dem Wahlkreis Rastatt-Baden-Baden versammelt.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulträger Andreas Büchler übernahmen die beiden Oberstufenschüler Patricia Schmid und Thomas Gönner die Moderation und führten mit selbstständig vorbereiteten Fragen durch die Blöcke „Sicherheit“, „Einwanderungsgesetz“, „Umwelt“ und „Bildung“. Mit einer beeindruckenden Souveränität gestalteten die beiden Nachwuchsjournalisten dabei das Gespräch derart, dass die Vorstellung der Kandidaten Kai Whittaker, CDU, Gabriele Katzmarek, SPD, Marion Schorpp, Bündnis 90 die Grüne in Vertretung von Manuel Hummel (Direktkandidat) und Rolf Pilarski, FDP, ausgeglichen und gleichzeitig informativ gestaltet war. 590 Seiten Wahlprogramm dieser vier Parteien wurden dabei ansatzweise angerissen, verglichen und teilweise kontrovers diskutiert. Die Aussage Pilarskis, dass „das Zuhören eine Qualifikation sei, die die Menschen erfolgreich“ mache – als Hinweis auf eine Unterbrechung eines Kontrahenten – war dabei neben der politischen Information auch eine pädagogische Tugend, welche für das kommende Schuljahr für die Schüler von Bedeutung sein wird. 
Folglich wird dieser erste Schultag nicht mit einem normalen zu vergleichen sein dank des außergewöhnlichen Schülerengagements mit der Unterstützung von Frau Thümmler-Kästner, was Rüdiger Lorth bei der Verabschiedung dankend hervorhob.

Allgemein PresseClub VEFA

Päda-Trio fährt zu Deutschen Meisterschaften Lohn für fleißiges Training und Turnierbesuche

Drei Fechter des Pädagogium Baden-Baden haben die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Degenfechten geschafft. Nun geht es am letzten April-Wochenende für Anna Bürck, Gabriel Volk und Lucien Volk nach Leverkusen zur „Junioren-DM“. Fleiß und Ausdauer über eine ganze Saison hinweg werden damit belohnt. „Festgezurrt“ wurde die Reise zum Höhepunkt des Turnier-Kalenders am vergangenen Wochenende durch gute Ergebnisse beim Villinger Degenturnier. Hier stach besonders der Sieg von Gabriel Volk im Junioren-Wettbewerb heraus. Der 16jährige ‚wackelte‘ nur im Halbfinale, als er gegen einen Fechter des SV Böblingen Leichtsinnsfehler beging und nur mit Glück den Endkampf erreichte. Hier stand ihm sein älterer Bruder Lucien gegenüber. Obwohl er nach seinem Abitur 2016 inzwischen an der TU München studiert, ist noch für das Päda startberechtigt. Er lieferte im Halbfinale gegen einen Gegner des gastgebenden SV Villingen seinen besten Kampf. Im Finale kaufte ihm Gabriel jedoch  mit 15-10 klar den Schneid ab. Beim männlichen Nachwuchs rundete Björn Hintzen mit dem 5.Platz das gute Gesamt-Ergebnis der Päda-Fechter ab. Bei den Juniorinnen ließ sich Anna Bürck trotz des anstehenden Abiturs die Fahrt nach Villingen nicht nehmen. Sie wurde belohnt mit einem 3.Platz und weiteren Ranglisten-Punkten, die auch ihr die Fahrt zu den Meisterschaften nach Leverkusen garantieren. „Daumen drücken!“ wünscht sich Gabriel Volk von seinen Mitschülern auch, wenn in Waldkirch Anfang Mai die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend (Herren-Degen) stattfinden. Sein Start dort stand kaum je in Frage, belegte er doch von Saisonbeginn an auf der Rangliste des Südbadischen Fechterbundes in seiner Altersklasse Platz 1. Gabriel wird in Waldkirch sowohl an der Einzelkonkurrenz wie auch in einer „Startgemeinschaft Südbaden“ im Mannschaftswettbewerb antreten. Trainer Emil Dan zeigte sich über die vorläufige Saison-Bilanz erfreut und kündigte an: „Vorher wird noch mal ordentlich trainiert.“

Allgemein Gymnasium PresseClub

Human Against Torture – „H.A.T. – Projekt“

Schüler setzen ein Zeichen gegen Folter. Die Kursstufe 1 des allgemeinbildendes Gymnasiums unterstützten die Organisation OMCT bei dem H.A.T Projekt. Bei dem Human Against Torture Projekt lädt man ein Bild mit Hut (=hat) auf diversen social media Plattformen hoch, um ein Statement gegen Folter zu setzen. Durch die Ausarbeitung der Seminararbeit in dem Seminarkurs „Menschenrechte“ stieß Florentine Schneiderat auf dieses Projekt und möchte weitere Schüler/Innen, Lehrer/Innen dazu bewegen, an diesem Projekt teilzunehmen.
#humanagainsttorture
Weitere Informationen:
Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse PresseClub

Model United Nations und Aktion gegen Rassismus

Über den „normalen Unterricht“ hinaus gehend laufen am Pädagogium viele Projekte. Zwei von dieser Natur finden in unmittelbarer Nähe statt. Zum einen nimmt das Pädagogium an der Aktion gegen Rassismus statt, worüber das BT am 20.03.2017 berichtete. Dies ist ein Projekt auf Initiative der SMV- Gremien Baden-Badener- Schulen.

Weiterhin veranstaltet das Team um Thomas Weißinger die sog. Model United Nations, was eine Art Planspiel ist, welche unter dem Vorbild der Vereinten Nationen abläuft. Mehr Informationen hierzu bietet der BT-Artikel vom 20.03.2017.

Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse PresseClub

G20 auch am Päda

Der G20-Gipfel versetzt schon seit Tagen ganz Baden-Baden in Aufregung. Nun waren ReferentInnen aus dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) auch am Pädagogium Baden-Baden. Das weltpolitisch wichtige Ereignis, das zeitgleich im Kurhaus stattfindet, wurde den SchülerInnen aus drei Klassen der Oberstufe  von Mitarbeiterinnen der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums vermittelt. Dabei wurden Themen wie multilaterale Entwicklungsbanken, Umschuldungen/Pariser Club, Finanzdienstleistungen in Entwicklungsländern und  Gläubiger-Positionen angesprochen.

Herr Schindler und Herr Reupert diskutierten mit ihren Politik-Kursen und den BMF-ReferentInnen anschließend wichtige Fragen im Zusammenhang mit den finanzpolitischen Themen des Gipfels hier in unserer Stadt. Alle SchülerInnen waren begeistert über diesen Service aus Berlin für eine Schule am Austragungsort des Gipfels. Vorbereitet wurden diese durch Info-Mappen, welche uns als Schule im Vorhinein zugegangen sind.

 

Das BT berichtete am 18.03.2017.