Bedingungen für Prüfungsvorbereitungs- und Lernkurse, Ferienbetreuungen und Camps

  • Die Anmeldung wird erst mit der Bezahlung der Gebühr verbindlich.
  • Die Bezahlung der Gebühr muss bis spätestens 14 Tage vor Beginn erfolgen. Bei nicht rechtzeitiger Zahlung besteht kein Anspruch auf Teilnahme.
  • Im Falle einer Stornierung sind grundsätzlich 15,- € Stornierungsgebühren zu zahlen. Eine Rücküberweisung bezahlter Kostenbeiträge abzgl. Stornogebühr erfolgt nach Ende der gebuchten Leistung(en). Erfolgt eine Stornierung bis 5 Wochen vor Beginn der gebuchten Leistung fällt nur die Stornogebühr an. Bei einer Stornierung zwischen 3 und 5 Wochen erheben wir ein Ausfallhonorar in Höhe von 30%,  zwischen 2 und 3 Wochen von 60% und bei weniger als 14 Tage vor Beginn 100% des Kostenbeitrages. Sie können jederzeit eine Ersatzperson benennen, die an der bereits gebuchten Leistung teilnimmt; in diesem Fall fällt kein Ausfallhonorar, sondern lediglich die Stornogebühr an.
  • Wenn durch Stornierung die Mindestteilnehmerzahl nicht mehr erreicht wird, behält sich das Pädagogium das Recht vor, die bereits gebuchte Leistung abzusagen. Bereits gezahlte Gebühren werden in diesem Fall erstattet.
  • Das Fehlen eines Teilnehmers an einem oder mehreren Terminen führt zu keiner (Teil-)Erstattung der Gebühren.
  • Bei Terminausfällen, die die Schulstiftung Pädagogium (z.B. wegen Krankheit des Kursleiters) zu vertreten hat, werden die Termine nachgeholt. Falls dies nicht möglich ist, erfolgt eine entsprechende (Teil-)Erstattung der Gebühren.
  • Wir gehen davon aus, dass die Teilnehmer großes Interesse an der ordnungsgemäßen Durchführung des Kurses/Camps oder der Ferienbetreuung haben, den Anweisungen des Leiters Folge leisten und sich aktiv einbringen. Stört ein Teilnehmer die ordnungsgemäße Durchführung kann er ausgeschlossen werden. In diesem Fall erfolgt keine Rückerstattung der Gebühr.
  • Für Ferienbetreuungen/Camps, bei denen  die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH mit einem Kooperationspartner zusammenarbeitet, verweisen wir auf die Bedingungen (Ausfallhonorar etc.) des jeweiligen Kooperationspartners.
  • Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen des BGB.

Versicherungen

  • Bei Veranstaltungen, die vom Pädagogium organisiert werden, sind Schüler/innen des Pädagogiums bei der UKBW unfallversichert.
    Schüler/innen anderer Schulen sind unfallversichert, wenn sie über ihre Schule eine freiwillige Schülerzusatzversicherung beim BGV abgeschlossen haben (1,– Versicherung).
  • Unfälle bei Sportcamps, die von den Partnern der Schulstiftung Pädagogium durchgeführt werden sind nicht über die UKBW oder den BGV versichert.
  • Bitte prüfen Sie, ob Ihr Kind für solche Unfälle, die außerhalb von schulischen Veranstaltungen passieren, privat unfallversichert ist.
  • Wir empfehlen eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Prüfungsvorbereitungs- und Lernkurse

  • Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist i. d. R. auf 15 begrenzt. Bei zu vielen Anmeldungen zählt die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.
  • Die Mindestteilnehmerzahl ist sieben.
  • Bei zu geringer Teilnehmerzahl im Vor- und Nachmittagskurs behalten wir uns vor, die Kurse zusammenzulegen.

Ferienbetreuungen/Camps

  • Änderungen des Programms (wetterbedingt, Personalwechsel, etc.) behalten wir uns vor.
  • Das Ferienprogramm/Camp kann nur ab einer Mindestteilnehmerzahl, die von Camp zu Camp variiert, durchgeführt werden. Wird die Mindestzahl nicht erreicht, werden Sie spätestens 10 Tage vor Kursbeginn informiert. Es besteht dann kein Anspruch auf Durchführung der Ferienbetreuung/Camp, bereits gezahlte Gebühren werden erstattet.

Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. § 13 BGB

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Soweit die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH  Dienstleistungen im Bereich von Ferienfreizeiten, Ferienkursen oder Camps anbietet, besteht daher kein Widerrufsrecht.

Jede Buchung der Kurse ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH bindend und verpflichtet zur Abnahme und unverzüglichen Bezahlung Kostenbeiträge.

Kann bei einer Bestellung mit Zahlungsart Vorkasse ein Zahlungseingang nicht innerhalb von 5 Arbeitstagen vermerkt werden, ist die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden Gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbH berechtigt, aber nicht verpflichtet, vom Vertrag zurückzutreten und die Bestellung zu stornieren.