Alle Allgemein Presse

1. Preis in Psychologie für das sozialwissenschaftliche Gymnasium

Andreas Büchler gratuliert Franca

Als eine von vielen Schulen bundesweit trat die Schulstiftung Pädagogium mit Schüler*innen der Jahrgangsstufe 1 des sozialwissenschaftlichen Gymasiums zum wiederholten Mal beim Schreibwettbewerb des Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen.

„Klima und Psychologie“ war das Jahresschwerpunktthema 2021 des Bundesverbandes. Hochaktuell und verbunden mit der Rolle des Hauptfachs „Pädagogik und Psychologie“, haben alle Schüler*innen zu dem Thema „Mit Psychologie das Klima retten“ einen Essay geschrieben, ein Video gedreht oder einen Podcast erstellt. Die Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen, Wechselwirkungen zwischen dem Menschen und den Umweltfaktoren, Klimaresilienz, Klimaangst und nachhaltiger Konsum, die Leugnung der Klimakrise aber auch der kollektive Klimaschutz, Fragen zu Reaktionen als auch zu Widerständen zu der aktuellen Problematik: das Fach Psychologie kann einen wichtigen Beitrag zur Diskussion leisten:

Ausgehend von eigenen Gewohnheiten, Gedanken zu Veganismus, der Notwendigkeit und Vermeidung von Plastikverpackungen, Fragen der Erderwärmung, der Existenz von Kreuzfahrtschiffen und vielem mehr, sind die Arbeiten der SchülerInnen entstanden. Diskutiert wurden dabei die Vorbildfunktion, Fragen der kognitiven Dissonanz, die Rolle der Motivation und der sozialen Anpassung als auch Auseinandersetzungen mit moralischen Konfliktsituationen. – Haben Sie eigentlich schon einmal eine Kreuzfahrt gemacht? Und: Könnten sie auf ihr Black-Angus-Steak oder das Avocado-Brot zum Frühstück verzichten?

Die Teilnehmer: (Miriam Bächle, Eva Seitz, Shania Feijl, Paula Hanel – hinten; Marie Weber, Amina Settouf, Franca Lou Salzwedel, Tizia Kewitz, Lilian Gerstenmeier – vorne; gezeichnet von Amelie Hanf, SGJ1)

Der Wettbewerb ist mit einem ansehnlichen Preisgeld von 500 Euro dotiert und zehn Schüler*innen nahmen abschließend teil. Nachdem im letzten Jahr Jannes Dannhauer, aktuell Abiturient und Schüler der SGJ2, einen Sonderpreis für seinen Essay gewann war die Freude dieses Mal noch größer:

Andreas Büchler, Franca Lou Salzwedel, Svenja Schöttinger (v.l.n.r.)

Franca-Lou Salzwedel gewann den 1. Preis für ihren eingereichten Essay zum Thema „Mit Psychologie das Klima retten!?“ mit dem Titel „Schon ein Reiskorn kann die Waage kippen…“ Mit ihr freuen sich Schulleiter Andreas Büchler und die Lehrerin für das Profilfach „Pädagogik und Psychologie“, Svenja Schöttinger.

„Dass wir zwei Mal hintereinander bei einem Bundeswettbewerb zum Thema Psychologie gewinnen, ist für mich auch ein Zeichen für das, was hier im Profilfach unseres sozialwissenschaftlichen Gymnasiums geleistet wird“, so Schulleiter Andreas Büchler.

Freude über den Preis!

Die ganze Klasse freut sich mit Franca, der wir an dieser Stelle nochmals herzlich gratulieren!
Hier geht es zu Francas Essay: Schon ein Reiskorn kann die Waage kippen…

Allgemein

Nach nur zwei Wochen: Klasse hinter Gittern!!!

Tja…, so schnell kann es gehen, wenn man im Rahmen des Profilfachs „Pädagogik und Psychologie“ einen Ausflug unternimmt! Schneller als man schauen kann sitzt man hinter den sprichwörtlichen schwedischen Gardinen. Wer aber genauer hinsieht, erkennt: So schlimm kann das nicht gewesen sein… Im Rahmen des Profilfachs besuchte die SG Eingangsklasse das Museum „Stiftung Psyche“. In einer Villa über Stuttgart wurden mit viel Aufwand eine große Menge klassischer und neuerer Experimente der Psychologie vorgestellt: Über große Infotafeln, sehr gut gemachte Filmbeiträge zu den Experimenten und tollen Exponaten konnten die Schüler einen einzigartigen Einblick in die menschliche Psyche gewinnen.

Kein Entrinnen mehr: SGE mit Klassenlehrerin hinter Gittern!

Nach einer gut einstündigen Führung war dann Arbeit angesagt: In Zweierteams mussten sich die Schüler für eines der vielen Experimente entscheiden und den wissenschaftlichen Forschungsprozess hierzu aufzeigen. In dem Zusammenhang entstand auch unser Bild: Es stellt das klassische Stanford-Prison-Experiment von Philip Zimbardo dar, der damit einen wichtigen Beitrag zum Konformitätsverhalten in Gruppen lieferte.

Eine Präsentation zu den Experimenten und deren Forschungsablauf wird im Rahmen des Unterrichts erfolgen. Wir dürfen gespannt sein, denn aktuell ist nur eines sicher: Hinter Gitter wird es so schnell nicht wieder gehen!