Alle Allgemein Presse

Neue Stundenpläne ab 22.2.2021

Die neuen Stundenpläne für die Zeit nach den Faschingsferien sind im internen Bereich unserer Homepage abrufbar. Durch die Rückkehr der Abschlussklassen haben sich auch die Pläne der Klassen geändert, die weiterhin online unterrichtet werden müssen.

Für alle zurückkehrenden Abschlussklassen: Herzlich willkommen! Bitte seht euch auch den neu erstellten Raumplan an, den wir auf dem internen Bereich eingestellt haben. Der Tagesablauf ist wieder am Hygieneplan ausgerichtet, das Essen in der Mensa findet unter den Hygienebedingungen statt, dabei die Buchung und die Masken (medizinische oder FFP2) nicht vergessen.

Alle Presse

Hohe Zufriedenheit mit dem Onlineunterricht

Bereits im April 2020 hatten wir bei unseren Eltern den Onlineunterricht evaluiert. Dass zu Beginn der Pandemie mit der Einführung der Lernplattform Teams ein großer Schritt in Richtung „guter Onlineunterricht“ unternommen wurde, zeigt sich nun auch in einer Evaluation vom Februar 2021. Mittlerweile sind es rund 95% aller Eltern, die eine sehr hohe bis hohe Zufriedenheit mit der Lernplattform zurückmelden, die wirklich viel zu leisten in der Lage ist. So erhält der Onlineunterricht in Schulnoten aktuell eine glatte 2,0. Ein Ergebnis, über das sich Schulleitung und Fachlehrer*innen freuen dürfen. Problematisch ist trotzdem hier und da die Internetverbindung; hierzu wurde den Eltern in einer separaten Rückmeldung ein Tipp gegeben.

Aber alle Freude kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Wunsch nach Präsenzunterricht auch in der aktuellen Umfrage sehr groß ist: So wünschen sich die Eltern, dass die lange Zeit, die ihre Kinder vor dem digitalen Endgerät verbringen müssen, bald zu Ende geht. Wenn zudem noch viele Hausaufgaben gegeben werden, ist das der notwendigen täglichen Bewegung nicht zuträglich.

Neben der wichtigen Erkenntnis, dass im Onlineunterricht oft „weniger gleich mehr“ ist, bietet die Schulstiftung Pädagogium im zweiten Lockdown neben den klassischen Unterrichtsfächern auch Freizeitangebote und Aktivitäten am Nachmittag an. So erhalten die Schüler*innen für den Nachmittag Anregungen, Aufgaben, Tipps und Hilfe bei der täglichen Freizeitgestaltung.

Bei gutem Wetter nach draußen

Hier wird gemeinsam Stadt, Land, Fluss gespielt, gebastelt, gebacken oder gekocht. Jonglieren mit einfachen Gegenständen oder Falttechniken mit Papier kann man online lernen und die notwendige Bewegung ist mit dabei. Bei gutem Wetter wurden Schneemänner und Schneefrauen gebaut, die dann auf der Homepage der Schule präsentiert werden. Es werden Waldmandalas angelegt, Bäume bestimmt und Wildspuren gesucht. Kreative Onlinespiele wechseln sich ab mit digitalen Brettspielen bis hin zu Lauf- und Bewegungs- Challenges. Hier werden Kilometer, Laufstrecken und Minuten gezählt und jeder kämpft gegen die Gruppe, den Pädagogen und vor allem aber gegen sich selbst. Die Angebote sind freiwillig und können jederzeit wahrgenommen werden.

Schneemänner bauen

Neben all diesen Aktivitäten ist auch der persönliche Austausch ganz wichtig. So können die Schüler*innen wieder mehr miteinander in Kontakt treten und die Pädagogen haben Zeit für Probleme und Sorgen. Trotz der vielfältigen digitalen Möglichkeiten sind sich Schüler*innen und Pädagogen ausnahmsweise mal vollkommen einig: wie schön wäre es, wenn wieder alle in die Schule dürfen. Hoffentlich geht dieser Wunsch bald in Erfüllung.

Allgemein Internat Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Grundschule Schulart: Realschule

Langeweile? Trau dich und lies ein Buch!

Es sind Ferien, doch an Urlaub oder große Unternehmungen ist nicht zu denken. Wir alle verbringen viel Zeit zu Hause, doch irgendwann ist jedes Zimmer aufgeräumt und jede Netflix-Serie zu Ende geschaut.
Trau dich und lies doch mal ein Buch! Lesen ist nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern macht auch gute Laune. Mit einem Buch auf der Couch kann jeder entspannen und sich gleichzeitig in fremde Länder oder andere Zeiten träumen.

Bei der Suche nach einem Buch bekommst du hier tolle Tipps. Schüler und Schülerinnen aller Altersstufen von der Realschule und des Gymnasiums haben ihre Lieblingsbücher aufgeschrieben. Entstanden sind daraus, im Rahmen des Leseförderung an unserer Schule, Päda-Bestsellerlisten für jede Stufe mit Leseempfehlungen von Schülern für Schüler. Ob ein spannendes, gruseliges, romantisches, lustiges, abenteuerliches oder trauriges Buch – hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack. Klick dich einfach mal durch und hab viel Spaß beim Stöbern!

Bestsellerliste Unterstufe

Bestsellerliste Mittelstufe

Bestsellerliste Oberstufe

Übrigens kannst du dir die Bücher auch während des Lockdowns ganz leicht beim lokalen Buchladen um die Ecke bestellen oder in der Bibliothek ausleihen.

Also mach’s dir gemütlich und lies ein Buch!

Meike Steiner

 

Allgemein Presse Schulart: Grundschule

Geometrie „life“ erleben

Der Lockdown, und damit die Schulschließung, wurden verlängert. Das stellt die Geduld vieler Eltern und Kinder auf die Probe. Homeschooling wird langsam langweilig. Man verliert die Lust am Online-Unterricht!

„Nur nicht bei uns!“, antworten die Drittklässler*innen der Grundschule Pädagogium, die trotz der Schulschließung zusammen mit ihrer Lehrerin T. Hemker am Projekt „Geometriestadt“ arbeiteten. Jeder durfte zuhause ein Objekt aus geometrischen Körpern bauen, anmalen, gestalten und anschließend online präsentieren. Die Phantasie der Schüler*innen kannte keine Grenzen. Aus allen Kunstwerken entstand die Ausstellung im Klassenzimmer. So macht der Unterricht richtig Spaß!

 

Allgemein Presse Schulart: Berufliche Gymnasien

„Was hat das für eine Wirkung auf dich?“ Diskurs über das Theater

Am 11.02.2021 trafen sich die Deutschkurse des Sozialwissenschaftlichen und Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium zu einem digitalen Austausch mit Thorsten Kreilos, der treibenden Kraft der TheatermobileSpiele aus Karlsruhe.

Ausgehend von den Fragen, wie ein Theaterstück überhaupt entsteht und wie die Arbeit mit den Schauspieler*innen funktioniert, hatten die Schüler*innen die Möglichkeit, Ihre Interpretationen mit denen der gesehenen Stücke zu vergleichen und zu hinterfragen. Vergangene Woche haben die beiden Kurse nämlich zwei der drei Sternchenthemen, darunter „Faust“ auf der Videoplattform „Vimeo“ gesehen.

Dabei entstand ein Diskurs, bei dem Thorsten Kreilos teilweise Fragen spiegeln konnte, indem er auch daran interessiert war zu erfahren, „was für eine Wirkung die jeweilige Inszenierung“ auf die Schüler*innen hat. Deutlich wurde dabei, wie schwierig es in einem Arbeitsprozess zu einer Inszenierung ist, die komplexen Werke auf ein darstellbares Stück zu kürzen. Gezeigt hat sich in dieser Diskussion, dass die Theaterstücke wie auch das „Leben selbst mehrdeutig sind“, so Thorsten Kreilos, was den vielen unterschiedlichen Interpretationen, die sich im Deutschunterricht ergeben, entspricht.

Im Fokus standen in dieser dreiviertel Stunde neben diesen konzeptionellen und inhaltlichen auch theaterbezogene Fragen über Begrifflichkeiten wie beispielsweise das „magische Theater“, das Fragen stellt, aber mitunter keine Antworten liefert.

Genau darin hat sich der Vorteil dieser abschließenden Diskussion gezeigt, sodass man kurz vor dem Abitur noch einmal eine andere Möglichkeit eines digitalen Austauschs hatte, um die Inhalte der Sternchenthemen zu wiederholen.

 

 

Alle Allgemein Presse

Digitaler Tag der offenen Tür: Wir sind LIVE

In diesem Jahr dürfen keine Tage der offenen Tür an den Schulen stattfinden. Die Nachricht erreichte alle Schulen des Landes am Montag vor den Faschingsferien.

Daher präsentiert sich die Schulstiftung Pädagogium zu ihrem Tag der offenen Tür live und persönlich: Neben den bereits bestehenden digitalen Angeboten auf der Seite „Deine Schule“ finden zum Tag der offenen Tür am Samstag, 27. Februar 2021 ab 10 Uhr vier Schulleiterinformationen LIVE über die digitale Lernplattform der Schulstiftung statt. Michael Büchler und Matthias Fischer stellen jeweils um 11 Uhr und 14 Uhr die weiterführenden Schulen vor, die Grundschule stellt Schulleiter Ulrich Wloka um 10 Uhr und um 16 Uhr vor.

Die Schulleiter präsentieren ihre Schularten LIVE am 27.2.21

Alles was es zur Teilnahme braucht, ist ein internetfähiges Endgerät. Die Zuschauer erwartet eine kurze Präsentation mit der Vorstellung der Besonderheiten der Ganztagesschule. Im Anschluss besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen oder sich auf der Homepageseite weiter über die Schule zu informieren:

Hier werden neben vielen Videovorstellungen zum Tagesablauf, dem Online-Unterricht und dem Einsatz der digitalen Möglichkeiten im Präsenzunterricht auch Vorstellungen der Schüler*innen über ihre eigene Schule gezeigt. Zwei interaktive Karten laden ein, Grundschule und weiterführende Schulen kennenzulernen. Das Internat mit seinen aktuell rund 100 Internatsschüler*innen stellt sich vor, sowie weitere besondere Angebote und Attraktionen der Schule. Reinschauen lohnt sich.

 

Allgemein Presse Schulart: Realschule

Märchenbilder

Wenn es noch so lange dunkel ist und alle wegen Corona zu Hause bleiben müssen, kann man auch mal wieder zum Märchenbuch greifen oder sich an folgenden Bildern der Klasse RS 5a erfreuen:

Im Unterricht wurden dort der Märchenweg und der Aufbau von Märchen gemeinsam bearbeitet und das Leben der Gebrüder Grimm kennengelernt. Dazu haben die Kinder der Realschule Klasse 5 verschiedene Märchen gelesen und ein Märchen vor ihrer Klasse im Onlineunterricht präsentiert. Im Anschluss war Kreativität gefragt, denn es sollte eine Bildergeschichte zum Lieblingsmärchen gemalt werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Susanne Büchler

Allgemein Presse

Känguru-Wettbewerb der Mathematik: Anmeldung jetzt!

Es hüpft wieder und dieses Mal ist es auch digital unterwegs: Der international stattfindende Känguru-Tag ist in jedem Jahr der dritte Donnerstag im März, in diesem Jahr also der 18. März.

Die vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, Grübeln, Rechnen und Schätzen sollen vor allem Freude an der Beschäftigung mit dem Fach Mathematik und mit logischem Denken vermitteln. Beim Wettbewerb kann jeder Teilnehmer nur gewinnen, denn jeder erhält eine Urkunde und einen Erinnerungspreis. Für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts bis hin zu Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

Aufgrund des aktuellen Online-Unterrichts sehen wir von einem unterschriebenen Rückmeldeformular durch die Eltern ab. Es genügt die Zusage zur Teilnahme am Wettbewerb durch die Schüler*innen über das Formular hier.

Känguru der Mathematik

  • z.B. RS 5b

Allgemein Presse Schulart: Realschule

Wie und wo lebte Jesus? 

Lorina Lorenz und die RS 6a haben sich im Religionsunterricht mit dem Thema „Die Zeit Jesu“ beschäftigt.

Dabei ging es darum, wo Jesus lebte und wie das Leben zur damaligen Zeit war. Die Schüler*innen malten Landkarten und entdeckten die Dörfer auf kreative Weise. Eigene Dialoge wurden entwickelt, um die verschiedenen Gruppen zur Zeit Jesu besser zu verstehen.

Mit einer kleinen Auswahl wünschen wir Ihnen viel Freude, sich auf den Spuren Jesus zu bewegen.

 

Lorina Lorenz

Allgemein Presse

Dem Klimaschutz auf der Spur

Der Klimawandel findet statt, das lässt sich nicht leugnen. Daher haben sich die beiden siebten Klassen des Gymnasiums am Päda die Frage gestellt, wie wir unser Klima schützen können. 43 Schüler*innen, Herr Schad von der Energieagentur Mittelbaden sowie die beiden Geografielehrer*innen Herr Schäfer und Frau Paulus haben sich also auf die Suche nach leicht umsetzbaren und alltäglichen Möglichkeiten zum Klimaschutz begeben.

Im Rahmen des Projekts hat jeder der Schüler*innen das eigene Traumhaus gezeichnet. Dass man davon bereits im zarten Alter von zwölf und dreizehn Jahren ziemlich genaue Vorstellungen hat, zeigen die folgenden Beispiele:

https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima1-300x200.jpg
https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima2-300x200.jpg

Viele haben sogar bereits einen sehr umweltfreundlichen Garten mit Insektenhotel und eigenem Gemüsebeet:

https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima3-300x200.jpg
https://paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima4-300x200.png

Trotz der durchdachten Konstruktionen fiel eine Sache auf: niemand von uns denkt bei der Gestaltung seines Traumhauses an die Energieversorgung. Woher kommt unser Strom? Welche Energieträger können wir nutzen? Wie können wie Energie sparen und das Klima damit schützen? Neben der Verwendung erneuerbarer oder klimaneutraler Energieträger sind es vor allem die kleinen Dinge in unserem alltäglichen Leben, die den Klimaschutz voranbringen. Ob wir einfach mal kürzer duschen, uns bewusst ernähren, mal mit dem Rad oder Bus statt mit dem eigenen Auto fahren, elektronische Geräte aus anstatt auf Standby schalten, Glühbirnen gegen LEDs austauschen – es gilt vor allem, unser Bewusstsein über den Klimaschutz zu stärken. Denn letztendlich haben wir als Verbraucher der verschiedensten Produkte mit unserer Entscheidung für oder gegen bestimmte Produkte und Lebensweisen erhebliche Macht über klimaschädigende Produktionsweisen.

Die Schüler*innen kamen daher zu dem Schluss, dass weder Macht noch Verantwortung in dieser Hinsicht der Politik allein gehören. Jeder Einzelne kann etwas bewegen. Nicht zuletzt müssen wir unbedingt darüber reden.

//paedagogium-baden-baden.de/wp-content/uploads/2021/02/Klima5.jpg