Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse Realschule

Altschüler des Päda unterwegs in Lima

Seit vielen Jahren unterstützen wir als Schule das Kinderwerk Lima und dort ganz konkret die Kinderspeisung an einer Schule. 2002 hatte ein Schüler dazu die Initiative ergriffen: Adrian Sonder, damals Schüler der sechsten Klasse, warb für diese Hilfe nach dem Motto: „Schüler helfen Schülern“. Und die Hilfe kam an. Bis heute stemmt eine Gruppe von Schülern das Projekt, ältere Schüler geben das Projekt nach dem Abitur an die jüngeren Schüler weiter:

Das „Peru-Projekt“ am Päda wird jährlich neu in den Klassen vorgestellt, kleine Aktionen im Schulalltag sorgen dafür, dass weitere Gelder fließen können, so die jährlich wiederkehrende Nikolausaktion oder der Rosenverkauf zum Valentinstag. Gerade jetzt im Januar erreichte uns Post von einem weiteren ehemaligen Schüler, Philipp Dernbach, der gerade in Lima, Peru unterwegs ist und sich die Schulen und die Hilfe vor Ort anschaut. Er schreibt: „Das Kinderwerk vertritt drei Schulen. Eine in Lima (ein sehr armes/gefährliches Viertel etwas außerhalb), eine Schule mehr in den Bergen und eine etwas weiter entfernte Schule im Norden Perus. Ich habe mich in der Schule mit dem Leiter des Partnerschaftsbüros getroffen, der ebenfalls im Kinderfrühstück involviert ist, welches wir ja mit den Spenden unterstützen. Mit diesem Kinderfrühstück unterstützen wir jeden Tag von Montag bis Freitag rund 2000 Kinder in den Bergen, die abseits von der Stadt unter sehr beschwerlichen Bedingungen leben.“

Auch persönliche Bekanntschaften waren möglich, so heißt es weiter: „Nach dem Besuch der Schule war ich noch in einer Familie, deren Tochter auf die Schule geht und dank der Schule hat nicht nur das Kind, sondern die ganze Familie sich aus ihrem Lebenstief einigermaßen retten können, um endlich wieder vorauszuschauen. Die Schule ermöglicht deshalb der ganzen Familie einige Angebote, so dass alle davon profitieren und unterstützt werden. Auf Grund der vergangen Weihnachtstage habe ich der Familie Kleider, Schuhe und Schokolade vorbeigebracht. Es war leider sehr erschreckend nicht nur das Viertel zu sehen, sondern auch die Lebensweise der Familie. Anbei finden Sie einige Bilder des Tages.“

Im April wird Philipp wieder in Deutschland sein und dann an der Schule aktuell berichten. Er wirbt dafür, Patenschaften zu übernehmen und auch direkt an das Kinderwerk Lima zu spenden. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Seite des Hilfswerks: Kinderwerk Lima. Es ist immer wieder gut zu hören, dass man als Schule mit seinen Projekten gute und wichtige Dinge tut. Danke an alle, die sich beteiligen und engagiert mit dabei sind!

Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Realschule

1. Elternsprechtag am Freitag, 17.01.2020

Liebe Eltern,

den Raumplan zum ersten Elternsprechtag in diesem Jahr am Freitag, 17. Januar 2020 finden Sie ab sofort im internen Bereich der Homepage nach Eingabe des bekannten Passworts.

Wir freuen uns schon jetzt auf Ihr Kommen und wünschen gute Gespräche! Sollte im Nachgang zu den Sprechtagen oder im weiteren Verlauf des Schuljahrs noch Bedarf bestehen, so wenden Sie sich per Mail an den Klassenlehrer ihrer Kinder. Eine Mailadressenliste finden Sie ebenfalls im internen Bereich.

Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Presse

Orientierungstag der beruflichen Gymnasien

Liebe Schülerinnen und Schüler der Werkrealschulen, Realschulen, Gymnasien, Gemeinschaftsschulen und Berufsfachschulen,

in diesem Jahr findet der 12. Orientierungstag der beruflichen Gymnasien am 08. Februar 2020 statt. Alle, die mit dem Gedanken spielen, ein berufliches Gymnasium zu besuchen, sind herzlich willkommen.  Am Orientierungstag gibt es Probeunterricht im Profilfach, einen Orientierungstest zu den Profilfächern an WG und SG, damit du einen Einblick in die Themen der Profilfächer erhälst und  einen Austausch mit unseren Oberstufenschülern an.
Die Teilnahme am Orientierungstag ist kostenfrei.

Das ausführliche Programm zum Tag gibt´s hier: Infoflyer zum Orientierungstag 2020

Wir bitten um Anmeldung über unser Onlineformular:

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (für die Rückmeldung) (Pflichtfeld)

Telefonnummer (für evtl. Rückfragen)

Zur Zeit besuche ich die folgende Schulart (Pflichtfeld)

Ich bin Schüler am Pädagogium Baden-Baden:
JaNein

Bei Nein: Ich komme von der folgenden Schule:

Zur Schulleiter-Information um ca. 14.30 Uhr in der Aula für die Eltern kommen wir mit Personen.

Ich bin damit einverstanden, dass meine vorstehenden personenbezogenen Daten einschließlich meiner E-Mail-Adresse zum Zwecke der Informationszusendung durch die Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden genutzt werden. Meine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Aus Sicherheitsgründen geben Sie bitte den folgenden Code in das Feld unten erneut ein:
captcha

Allgemein

Päda-Chor singt beim Nussknacker

Großer Auftritt zu den Weihnachtstagen: Der Päda-Chor singt beim Nussknacker des Mariinsky Theaters im Festspielhaus. Diese Meldung erreichte uns in den frühen Stunden des Heiligabend durch unseren Star-Musiker Uwe Serr! Allen viel Freude, die dabei sein können, vor allem unseren Chorkindern. Frohe Weihnachten!

Allgemein

Frohes Fest!

… und wir hoffen alle inständig, dass es das auch für unsere Kollegen aus der Chemie wird, denn „gesund“ sieht dieser Baum, der in einem der beiden Chemieräume steht,  nicht mehr aus. Ob er das Ergebnis eines „aus dem Ruder“ gelaufenen Experiments ist, wissen wir nicht.

Aber es gilt bestimmt: Nur mit Handschuhen anfassen!

Wie dem auch sei, eines steht fest: Hier hat sich jemand viel Mühe gemacht, und das finden wir natürlich toll!

Wir wünschen unseren Schülern, Eltern und Kollegen eine erholsame Zeit, ein frohes Fest, viel Freude beim „Schmökern“ in der neuen Chronik und schließlich alles Gute, vor allem Gesundheit, für das neue Jahr 2020.

Fensterbild „3 Könige“, gefunden in Baden-Baden.

Und wenn diese Drei (Bild rechts) endlich ankommen, dann geht es auf dem Schlossberg auch schon bald wieder weiter: Am Dienstag, 07.01.2020 sehen wir uns alle wieder. Bis dahin: Gute Zeit!

Allgemein

Gefällt´s Dir… an deiner Schule?!

Fünftklässler wurden genau das von der neuen Medien-AG gefragt, die es seit diesem Schuljahr wieder gibt. Unter der Leitung von Josef Schorn machten sich die Teilnehmer*innen ans Werk: Konzept erarbeiten, Interviewleitfaden erstellen, mit der Technik vertraut werden, filmen, Ton aufnehmen, schneiden und … hier das erste Ergebnis! Gefällt´s Dir?! Eindeutig Ja!

Allgemein Grundschule

Singen im Advent

Jeden Freitag Morgen im Advent beginnen die Grundschüler den Schulvormittag mit einem gemeinsamen Adventssingen. Der in diesem Schuljahr neu gegründete Eulenchor trägt Weihnachtslieder vor und lädt zum Mitsingen ein. Das Programm wird durch das Vorspiel von drei bis vier solistischen Beiträgen unserer Schüler bereichert. Am vergangenen Freitag, dem Nikolaustag, überraschte der Nikolaus die Kinder, in dem er für jede Klasse über Nacht ein Säckchen auf der Bühne hinterließ.

Allgemein

Schüler als Kritiker

Während des Fernsehfilmfestivals Baden-Baden, durften Schülerinnen und Schüler aus der Medien-AG unter der Leitung von Herrn Schorn sowie der Oberstufe an der Jugendjury für den Nachwuchspreis teilnehmen. Gemeinsam mit Moderator Knut Elstermann und den Regisseurinnen der nominierten Filme, konnten sich die Jugendlichen unterhalten und Fragen zu Film und Fernsehen stellen. Dank der Einladung von Festivalleiterin Cathrin Ehrlich und der tollen Zusammenarbeit mit Alina Borngässer (ZDF) wurde dieser Nachmittag für unsere Schülerinnen und Schüler ein Erlebnis der besonderen Art. Diskutiert wurde über die Filme „Prélude“ (Sabrina Sarabi), „Die Einzelteile der Liebe“ (Miriam Bliese) und „All I Never Wanted“ (Annika Blendl und Leonie Stade).

Lesen Sie die Kritiken von Sarah-Sina Meisel und Mina von Linstow hier in einer Ausgabe des BT: Fernsehfilmfestival 2019

Allgemein

Die Rache des Pharao!

Fürchten Sie „…die Rache des Pharao“?

Wissen Sie, welche Gesetze im „Clan der Wölfe“ gelten? Oder gar, „wie man unsterblich wird“? Dies alles sind Teile der Titel von Büchern, aus denen unsere Klassensieger*innen beim diesjährigen Vorlesewettbewerb am heutigen Donnerstag, 28.11. vorgelesen haben. Denn heute wurden bei uns am Päda die Schulsieger*innen gekrönt – und dieses Finale war ganz schön nervenaufreibend.

Vier Teilnehmer*innen aus den beiden sechsten Klassen des Gymnasiums und zwei aus der 6a der Realschule stritten um den begehrten Titel des Vorlesers bzw. der besten Vorleserin an unseren beiden Schularten: Cita Bartho, Joshua Kösterke, Lara Hatz, Alice Müller, Gian Stolz und Paul Gerster. Und sie haben es den vier Juror*innen, den Deutschlehrer*innen der drei Klassen und dem Fachbereichsleiter Deutsch, wieder sehr schwer gemacht.

Alle lasen aus einem „Wahltext“, also eine selbst ausgewählte Stelle aus einem ihrer Lieblingsbücher. Dabei mussten die Lehrer*innen Lesetechnik, Interpretation und die Auswahl der Textstelle bewerten. Anschließend kam dann der „Fremdtext“ an die Reihe: Alle sollten nacheinander aus dem berühmten Jugendbuch „Krabat“ von Otfried Preußler vorlesen. Auf sehr unterschiedliche Weise gelang es den Teilnehmer*innen dabei, die Geschichten nur durch ihre Stimme zum Leben zu erwecken und uns Zuhörer*innen zu fesseln.

Noch schöner wurde der Nachmittag durch den Rahmen: In der Bibliothek unseres Künstlerhauses konnten wir es uns bei Kakao und Gebäck so richtig gemütlich machen und fremde Welten betreten, während draußen die Herbststürme tobten.

Aber schließlich musste eine Entscheidung gefällt werden. Nach langer Diskussion wegen der durchgehend tollen Leseleistungen standen die diesjährigen Schulsieger*innen fest: Joshua Kösterke für die Realschule und Alice Müller für das Gymnasium. Wir gratulieren auf diesem Weg noch einmal sehr herzlich! Bei den Kreisentscheiden im Februar werden uns die beiden im Rahmen des Wettbewerbs der Stadt Baden-Baden sicher würdig vertreten. Ob wir da dann erfahren, wie man unsterblich wird…? Wir sind gespannt!