Allgemein

Kurze Störung!

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler, liebe Interessierte,

unsere Telefonanlage bekommt ein Update und wir sind gerade nicht erreichbar.

Fragen aller Art können natürlich  immer auch per Mail unter info@paeda.net beantwortet werden.

Allgemein

Ferienangebote Sommer 2020 – Jetzt buchbar!

Auch unsere Ferienfreizeiten und Camps für den Sommer sind nun auf unserer Homepage unter „Ferienangebote“ eingestellt und einsehbar. Neben unseren bekannten Ferienfreizeiten sind wieder ein Fußballcamp mit dem Ex-Profi Sean Dundee, Tennis mit der Tennisschule Linisports und Reiten im Allee Reitstall mit dabei.

Alle Camps im Sommer können auch als Komplettpaket gebucht werden, das heißt mit Abendessen, -freizeit, Übernachtung und Frühstück in einem unserer Internatshäuser. Ihr dürft euch also auf spannende und tolle Erlebnisse freuen!

Als besonderes Highlight ist  nun auch das Hochseesegeln in allen Augustwochen für Schüler ab 16 Jahren eingestellt und buchbar.

Die Angebote richten sich an alle Kinder und Jugendlichen der Region.

Wir wünschen jetzt schon eine erlebnisreiche Ferienzeit!

Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Realschule

3. Elternsprechtag am Freitag, 14.02.2020

Liebe Eltern,

nun steht auch der Raumplan zum dritten Elternsprechtag am Freitag, 14. Februar 2020 im internen Bereich der Homepage nach Eingabe des bekannten Passworts.

Wir freuen uns  auf Ihr Kommen und wünschen gute Gespräche! Sollte im Nachgang zu den Sprechtagen oder im weiteren Verlauf des Schuljahrs noch Bedarf bestehen, so wenden Sie sich per Mail an den Klassenlehrer ihrer Kinder. Eine Mailadressenliste finden Sie ebenfalls im internen Bereich.

Allgemein

Tag der offenen Tür 2020: Tolle Angebote, viele Besucher!

Von 10.00-16.00 Uhr boten Realschule, allgemeinbildendes Gymnasium, Wirtschaftsgymnasium und sozialwissenschaftliches Gymnasium ein buntes Programm für viele interessierte Eltern und Schüler.
Im Mittelpunkt stand unser „Miteinander Leben“ von Schülern und Lehrern in allen Bereichen des Schulalltags: So waren die PädaVoices, der Chor, die Theater-AG, Break-Dance, Lego-Robotics und viele weitere Infostände zum Schulleben wie Model United Nations, Schulsozialpädagogik und das Naturprojekt der Klassen 5 ebenso zu bestaunen, wie der Einsatz von Apps im Unterricht.

Die Schüler des Seminarkurses am sozialwissenschaftlichen Gymnasium stellten die Zwischenergebnisse ihrer Seminararbeiten zum Thema „Hirnforschung und Pädagogik im 21. Jahrhundert“ vor, und schenkten den Gästen „Gehirn-Tee“ aus, der auf große Resonanz stieß: Griechischer Bergtee wirkt laut neuesten Studien gegen Alzheimer.
Ab 12.30 Uhr startet der Orientierungstag für Interessenten der Beruflichen Gymnasien an dem fast 40 interessierte Schüler*innen aus der Region teilnahmen und in einem Orientierungstest, einem Schnupperunterricht und im Austausch mit unseren Schülern mehr über die Profilfächer der beruflichen Gymnasien erfuhren.

Die Cafeteria stand, wie im Schulalltag, als Kommunikationszentrum ganztägig den Besuchern offen. Bei der Kaffee- und Kuchenecke im direkt angeschlossenen Speisesaal standen unsere Vertreter für das Peru-Sozialprojekt als Ansprechpartner zur Verfügung.
Mitmachen war bei vielen Angeboten die Devise:Gedichts-Präsentationen in Deutsch, Vorführungen in Chemie und Physik, Kunst- und Technikausstellung, Genießen in Englisch, Französisch und Spanisch, Lehrer als Gastgeber, Geisteswissenschaften, Computer-, Sport- und Freizeitangebote, Schulsanitätsdienst, Experimente und Präsentationen in Biologie zum Themenbereich Ökosysteme und Biosphären vermitteln einen Eindruck von dem vielfältigen pädagogischen Konzept.

              

Wer Lust auf mehr hat ist schon jetzt herzlich eingeladen zum unseren Terrassenfest am 25. Juli 2020. Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ veranstalten wir ein großes Schulfest zum Thema „Europa – gemeinsam sind wir stark“. Der Erlös des Festes geht an „Schulen für Afrika“.

Alle Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Presse Realschule

„Ich hatte schon ganz vergessen, wie eindrucksvoll es im Theater zugeht…“

In schickem Abenddress begaben sich unsere Internatsschüler*innen am vergangenen Wahlwochenende (24.-26.01.2020) ins Theater Baden-Baden. Sowohl die Jungs als auch die Mädchen freuten sich auf eine Abendgestaltung der besonderen Art. Auf dem Programm stand „Hamlet“ – und zwar in Originallänge von fast dreieinhalb Stunden. Neugierig verfolgten alle die tolle und spannende Inszenierung von Harald Fuhrmann. Zwischen Neid, Eifersucht, Liebe und Hass bis hin zum Mord und einem hitzigen Fechtkampf erhielten die Schauspielenden große Bewunderung für ihre Leistungen. Der Abend hat uns wirklich gut gefallen, und alle waren der Meinung, dass wir so etwas in Zukunft öfter machen sollen.

Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse Realschule

Altschüler des Päda unterwegs in Lima

Seit vielen Jahren unterstützen wir als Schule das Kinderwerk Lima und dort ganz konkret die Kinderspeisung an einer Schule. 2002 hatte ein Schüler dazu die Initiative ergriffen: Adrian Sonder, damals Schüler der sechsten Klasse, warb für diese Hilfe nach dem Motto: „Schüler helfen Schülern“. Und die Hilfe kam an. Bis heute stemmt eine Gruppe von Schülern das Projekt, ältere Schüler geben das Projekt nach dem Abitur an die jüngeren Schüler weiter:

Das „Peru-Projekt“ am Päda wird jährlich neu in den Klassen vorgestellt, kleine Aktionen im Schulalltag sorgen dafür, dass weitere Gelder fließen können, so die jährlich wiederkehrende Nikolausaktion oder der Rosenverkauf zum Valentinstag. Gerade jetzt im Januar erreichte uns Post von einem weiteren ehemaligen Schüler, Philipp Dernbach, der gerade in Lima, Peru unterwegs ist und sich die Schulen und die Hilfe vor Ort anschaut. Er schreibt: „Das Kinderwerk vertritt drei Schulen. Eine in Lima (ein sehr armes/gefährliches Viertel etwas außerhalb), eine Schule mehr in den Bergen und eine etwas weiter entfernte Schule im Norden Perus. Ich habe mich in der Schule mit dem Leiter des Partnerschaftsbüros getroffen, der ebenfalls im Kinderfrühstück involviert ist, welches wir ja mit den Spenden unterstützen. Mit diesem Kinderfrühstück unterstützen wir jeden Tag von Montag bis Freitag rund 2000 Kinder in den Bergen, die abseits von der Stadt unter sehr beschwerlichen Bedingungen leben.“

Auch persönliche Bekanntschaften waren möglich, so heißt es weiter: „Nach dem Besuch der Schule war ich noch in einer Familie, deren Tochter auf die Schule geht und dank der Schule hat nicht nur das Kind, sondern die ganze Familie sich aus ihrem Lebenstief einigermaßen retten können, um endlich wieder vorauszuschauen. Die Schule ermöglicht deshalb der ganzen Familie einige Angebote, so dass alle davon profitieren und unterstützt werden. Auf Grund der vergangen Weihnachtstage habe ich der Familie Kleider, Schuhe und Schokolade vorbeigebracht. Es war leider sehr erschreckend nicht nur das Viertel zu sehen, sondern auch die Lebensweise der Familie. Anbei finden Sie einige Bilder des Tages.“

Im April wird Philipp wieder in Deutschland sein und dann an der Schule aktuell berichten. Er wirbt dafür, Patenschaften zu übernehmen und auch direkt an das Kinderwerk Lima zu spenden. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Seite des Hilfswerks: Kinderwerk Lima. Es ist immer wieder gut zu hören, dass man als Schule mit seinen Projekten gute und wichtige Dinge tut. Danke an alle, die sich beteiligen und engagiert mit dabei sind! Bericht des BT zur Aktion. Zum Bericht in der BNN.

Allgemein

UN-Jugenddelegierter am Päda

Baden-Baden Am Freitag den 17. Januar 2020 besuchte der ehemalige Schüler des Pädagogiums Baden-Baden und deutscher Jugenddelegierter der Vereinten Nationen, Nikolas Karanikolas, das Pädagogium, um mit seinem Vortrag unter dem Motto „UNsere Zukunft- Jugenddelegierte zur UN Generalversammlung, zwischen Jugendgefängnis und Kaffee mit Heiko Maas“ Jugendliche über Partizipationsmöglichkeiten in der Politik zu informieren und zu animieren, selbst aktiv zu werden.

Der 21-jährige Student engagiert sich, neben seine Tätigkeit für die Vereinten Nationen, auf kommunalpolitischer Ebene bei der SPD und ist beim Jugendausschuss zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, youpaN, aktiv. Er gründete als Schüler eine Initiative, die auf Kinderarbeit aufmerksam machen sollte, welche nun zu dem Kinderhilfswerk „Childhood for Children“ wurde, das sich mit Familienplanung und Entwicklungszusammenarbeit in West Afrika beschäftigt. In seinem Vortrag, der im Rahmen der bald stattfindenden Model United Nations Konferenz am Pädagogium (März 2020) organisiert wurde, brachte Herr Karanikolas die Vereinten Nationen den aufmerksamen Schülern näher und berichtete von seinem Alltag als Jugenddelegierte. Auf lockere Art und Weise schilderte er seine Erlebnisse der sechs monatigen Deutschlandtour mit ihren 36 Stationen und, wie er es schaffte die Forderungen der Jugendlichen in die verschiedenen Ausschüsse der UN bis zum Weltsicherheitsrat zu bringen und damit auch nicht immer auf Akzeptanz stieß . Zudem, rief er auf, sich in jeglicher Form zu engagieren, denn nur so könne man auf sich und seine Probleme  aufmerksam machen und etwas verändern, denn die Jugend sei eine Ressource, die ohne macht in das Leere laufe. Abgeschlossen wurde das Ganze durch eine aktive Fragerunde der sehr interessierten Schüler. Emely Kissinger.

Berichte in der regionalen Zeitungen: BT und BNN.

Allgemein

Päda-Chor singt beim Nussknacker

Großer Auftritt zu den Weihnachtstagen: Der Päda-Chor singt beim Nussknacker des Mariinsky Theaters im Festspielhaus. Diese Meldung erreichte uns in den frühen Stunden des Heiligabend durch unseren Star-Musiker Uwe Serr! Allen viel Freude, die dabei sein können, vor allem unseren Chorkindern. Frohe Weihnachten!

Allgemein

Frohes Fest!

… und wir hoffen alle inständig, dass es das auch für unsere Kollegen aus der Chemie wird, denn „gesund“ sieht dieser Baum, der in einem der beiden Chemieräume steht,  nicht mehr aus. Ob er das Ergebnis eines „aus dem Ruder“ gelaufenen Experiments ist, wissen wir nicht.

Aber es gilt bestimmt: Nur mit Handschuhen anfassen!

Wie dem auch sei, eines steht fest: Hier hat sich jemand viel Mühe gemacht, und das finden wir natürlich toll!

Wir wünschen unseren Schülern, Eltern und Kollegen eine erholsame Zeit, ein frohes Fest, viel Freude beim „Schmökern“ in der neuen Chronik und schließlich alles Gute, vor allem Gesundheit, für das neue Jahr 2020.

Fensterbild „3 Könige“, gefunden in Baden-Baden.

Und wenn diese Drei (Bild rechts) endlich ankommen, dann geht es auf dem Schlossberg auch schon bald wieder weiter: Am Dienstag, 07.01.2020 sehen wir uns alle wieder. Bis dahin: Gute Zeit!

Allgemein

Gefällt´s Dir… an deiner Schule?!

Fünftklässler wurden genau das von der neuen Medien-AG gefragt, die es seit diesem Schuljahr wieder gibt. Unter der Leitung von Josef Schorn machten sich die Teilnehmer*innen ans Werk: Konzept erarbeiten, Interviewleitfaden erstellen, mit der Technik vertraut werden, filmen, Ton aufnehmen, schneiden und … hier das erste Ergebnis! Gefällt´s Dir?! Eindeutig Ja!