Allgemein

Desdemona und die Päda-Kids



„Es war eine beeindruckende Aufführung“, berichtet Schulleiter Michael Büchler, der die Vorstellung von Verdis Otello gestern besucht hatte. Dass dieses Lob für die Schülerinnen und Schüler unserer 5. und 6. Klassen kein Einzellob ist, entnimmt man auch gerne der heutigen Presse:

Presseartikel zu Otello im Badischen Tagblatt vom 17.04.2019

Wir gratulieren unseren Schülern zur tollen Vorstellung und wünschen auch für die weiteren Vorstellungen viel Freude!

Allgemein

Berufsorientierung mal anders

Die virtuelle Realität ermöglichte Dank des Angebots der Organisation „Dein erster Tag“ einen Job-Einblick der etwas anderen Art in den 9. Klassen des Pädagogiums.

Betriebsbesichtigungen im 360 Grad- Modus konnten die SchülerInnen mit den zur Verfügung gestellten Geräten erleben: Dazu gehörte eine VR-Brille und ein Smartphone mit der vorinstallierten Software.

Vom Koch zum Drogist, vom studierten Elektroingenieur bis hin zum Vertriebler im Verkauf konnte man über die unterschiedlichsten Jobs nicht nur wesentliche Details erfahren. Vielmehr wurde man direkt zum Arbeiter oder Angestellten, indem man in dessen Wirkungsfeld eintauchen konnte. Innerhalb weniger Minuten bewegte man sich folglich aus einer Küche in eine Fabrikhalle, um anschließend am PC zu sitzen und ein Büro von innen zu sehen.

So konnte man Informationen erhalten, welche weder trocken vermittelt noch zu ausführlich schriftlich dargestellt wurden. Im gesamten Portfolio der beruflichen Orientierung am Pädagogium stellt dieses Angebot somit eine neue, eine weitere Möglichkeit dar!

Rüdiger Lorth

Allgemein Grundschule

Projektwoche vom 8. – 12. April 2019


Wie in jedem Jahr fand auch dieses Jahr eine Projektwoche an der Grundschule statt. Zum ersten Mal arbeiteten die Kinder den ganzen Tag an ihrem Thema und konnten sich somit richtig in die Thematik hinein vertiefen.

Die Klassen 1 erkundeten „Tiere in ihren verschiedenen Lebensräumen“, die 2. Klassen informierten sich über „Die Planeten“, die 3. Klassen begaben sich in die Zeit des „Mittelalters“ und die 4. Klassen beschäftigten sich mit dem Thema „Erfinder und Entdecker“. Zu den Themen wurde gebastelt, gelesen, recherchiert, nachgebaut, diskutiert, trainiert und auf Plakaten zusammengefasst. Die zweiten Klassen besuchten das Planetarium in Mannheim und die 4. Klassen besichtigten das Technoseum ebenfalls in Mannheim.

Die vom Alltag abweichende Arbeitsweise gefiel allen Kindern wie betreuenden Erwachsenen. Es war ein schöner Abschluss vor den Osterferien.Die Ergebnisse wurden am Ende der Woche bei einer Präsentation für die anderen Klassen und alle Eltern ausgestellt und erläutert.

Allgemein

Päda-Chor bei Otello dabei

Der Kinderchor des Pädagogiums wirkt bei der Opernproduktion Otello im Rahmen der diejährigen Osterfestspiele im Festspielhaus mit.

Zusammen mit den Berliner Philharmonikern, dem Philharmoniachor aus Wien und namhaften Solisten proben die Kinder seit Wochen an der Neuinszenierung der Verdioper mit Regisseur Robert Wilson.

Alle sind hochmotiviert vor den vier Aufführungen am 13., 16., 19. und 22. April 2019. Das Foto zeigt den Chor mit Chorleiter Uwe Serr, der Gesangspädagogin Anja Schlenker-Rapke und Stardirigent Zubin Metha.


Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse Realschule

„Netzwerk Beruf – Triff deinen Chef“

Beginnend mit einem Vortrag trafen sich am 27.03.2019 circa 150 Schüler des Pädagogiums in der Aula. Anschließend gab es mit Selbstständigen, Geschäftsführern und Personalvertretern mehrere Austauschmöglichkeiten in kleinen Runden. Dabei konnten den „Chefs von morgen“, wie Andreas Büchler, Geschäftsführer der Schulstiftung Pädagogium, die Experten in seiner Begrüßungsrede nannte, viele Fragen gestellt werden, um Insiderwissen rund um die Themen Bewerbung und Beruf zu erhalten.

Dr. Simone Klein, Headhunterin und Buchautorin aus Baden-Baden, stellte eingangs in einem Impulsvortrag dar, inwieweit Veränderungen als Chance wahrgenommen werden müssen. Dabei gab sie den Schülern des Pädagogiums an die Hand, dass diese so kreativ wie möglich bei der Gestaltung des neuen Lebensabschnitts sein sollten.

Weitere Tipps erfuhren die künftigen Auszubildenden und Studenten in den anschließend stattfinden Einzelgesprächen. In Gruppen mit maximal acht Gesprächsteilnehmern stellten 27 führende Kräfte aus einem breit gefächertem Berufsspektrum in aller Kürze ihre jeweiligen Branchen dar. Zur Sprache kamen dabei neben den Erwartungen, auf welche die Schulabsolvierenden treffen, auch Erfahrungen der ExpertInnen. Michelle Eckstein, Schülerin aus der Eingangsklasse des Wirtschaftsgymnasiums, stellte nach dem Gespräch mit Kerstin Bender, Personalreferentin der Betty Barclay Group fest, „Was alles in dieser Branche angeboten aber auch erwartet wird, habe ich mir gar nicht ausmalen können.“ Für Gespräche standen Referenten aus elf Bereichen zur Verfügung: Dazu zählten Vertreter aus dem Dienstleistungs- und Bankengewerbe, den Medien, des Marketings, des Handwerks oder der Industrie.

Im Zuge der beruflichen Orientierung haben die SchülerInnen des Pädagogiums folglich eine weitere Chance erhalten, auf das Berufs- und Studienleben nach der Schule besser vorbereitet zu werden.

Rüdiger Lorth

Allgemein

Ferienangebot „Hochseesegeln“ am Pädagogium

Neben Lernkursen in den Kernfächern und attraktiven Sportcamps am Nachmittag (Golf, Reiten und Fußball mit Ex-Profi Sean Dundee) nimmt das Pädagogium ein weiteres Highlight ins Ferienprogramm auf: In Kooperation mit dem Verein „Aurelia – Hochseesegler Baden-Baden e.V.“ bietet das Pädagogium Schüler*innen ab 16 Jahren die Möglichkeit, erste Einblicke in den facettenreichen Segelsport zu gewinnen. Neben Theorie- & Praxiseinheiten, wie Knotenkunde, Segeltaktikschulung und Wetterkunde, soll – so der Vorsitzende des Vereins, Herr Ekkehard Herbst, bei der Infoveranstaltung an der Schule –  vor allem der Spaß beim Schnorcheln, Schwimmen und gemeinsamen Kochen an Bord im Vordergrund stehen. Herr Ekkehard Herbst schaffte es in kurzer Zeit, mit amüsanten Anekdoten aus vielen Jahren Segelerfahrung, das Interesse der Oberstufenschülergruppe des Pädas für die Segelfreizeit zu gewinnen. Seine Tochter und Altschülerin des Pädagogiums, Tabea Herbst, stand ihm mit selbstgeschnittenen Videoclips von Segelabenteuern während ihrer Transatlantikregatta zur Seite. Drei einwöchige Segeltörns (Starthafen: San Remo) zwischen dem 10. und 31. August können, auch von externen Schüler*innen, auf der Schulhomepage gebucht werden. Im kommenden Schuljahr sind zudem Ferien-Kompaktkurse zur Erlangung von Segelscheinen geplant.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die beiden Segelwochen sind zum einen von Samstag, 10.08.2019 bis Samstag 17.08.2019, von Samstag, 17.08.2019 bis Samstag, 24.08.2019 sowie von Samstag, 24.08.2019 bis Samstag, 31.08.2019. Die Kosten belaufen sich auf 430 Euro/Woche. Nähere Informationen gibt es hier: Hochseesegeln in den Sommerferien oder über Herrn Deger Dereli. Die Buchung erfolgt über unseren Shop.

 

Allgemein Gymnasium Presse

„Was kann man mit Philosophie eigentlich machen?“

Jonas Witzel besuchte am 22. März 2019 den Philosophieunterricht am Päda. Dabei stand im Vordergrund, wie das Uni-Leben im Allgemeinen und die Disziplin der Philosophie im Speziellen funktionieren.

Ausgehend von der Ausgangsfrage „Warum man als Schüler Philosophie belegt“, begann der Austausch der SchülerInnen des Philosophie-Kurses und Jonas Witzel, Student der Philosophie und europäischen Ethnologie an der Universität Würzburg. Von den großen Philosophen, zentralen Themen der Philosophie und der Relevanz der Philosophie im Alltag handelten die 90 Minuten Unterrichtszeit.

Folglich diskutierten die SchülerInnen unter Jonas Witzels Anleitung beispielsweise über Nano-Bots, kleine Roboter, die zu medizinischen Zwecken eingesetzt werden, oder über die generelle Frage, ab wann ein Leben eigentlich lebenswert ist. An der Frage „Woran macht ihr den Menschen fest“, merkte man direkt, wie schnell ein Diskurs entstehen konnte, der belegt wie allgegenwärtig Philosophie sein kann.

Trotz des gegebenen Diskurses kam die Unsicherheit von John auf, der sich fragte: „Was kann man mit Philosophie eigentlich machen?“ Witzel deutete in der Hoffnung auf ein Überschwappen der Arbeitsmarktbewegung aus den USA auf seine eigene Zukunft. Dort bestünde folglich die Situation, dass viele examinierte Philosophen in Unternehmen eingestellt werden, da die Kompetenz zu denken, Prozesse und Texte analytisch zu hinterfragen und nach Widersprüchen zu suchen geschult werden, wie nur in wenigen anderen Disziplinen.

Rüdiger Lorth

 

Alle Allgemein

Geeint gegen Rassismus

Flüchtlingspolitik, Rassismus in Kinderbüchern, Plakatanalysen, Stolpersteine und vieles mehr waren Inhalte, mit denen sich am Pädagogium am internationalen Tag gegen Rassismus über 400 Schüler*innen im Projektunterricht auseinandersetzten. Es wurden Filme analysiert, selbst erstellt, in Gruppen diskutiert und die politischen Parteien Deutschlands und ihre Einstellungen zu Rassismus unter die Lupe genommen. Im Vorfeld organisierten Schüler*innen unter der Leitung von Victoria Reinicke (Präsidentin des Schulgesprächs), Alina Schönit und Leonard Peter eine Luftabllonaktion, bei der die Schüler*innen und Lehrer*innen gegen eine Spende an die Stiftung Rassismus kaufen konnten. Um 13 Uhr war es dann so weit, die Schüler*innen des Pädas versammelten sich bei traumhaftem Wetter auf den Terrassen, um die Rede von Victoria Reinicke und Matthias Fischer (stellvertretender Schulleiter des Allgemeinbildenden Gymnasiums) zu verfolgen. Eine aktive Jugend wurde gefordert, Engagement für Klimaschutz und ein vereintes und friedliches Europa sowie aktive Arbeit gegen Rassismus. Begeistert spendeten die Zuhörer*innen Applaus, als dann der Countdown zum gemeinsamen Start der Luftballons startete. Ein schöner Tag, an dem die Auseinandersetzung mit Rassismus und der Einsatz für Vielfalt praktisch spürbar in der Luft lag.

Allgemein Gymnasium Presse

„Was ist mir wichtig im Leben“ – Aus der Schule in die Berufswelt

Am 19. und 20. März 2019 haben die Klassen 9a und 9b des Gymnasiums das Berufsinformationszentrum in Rastatt besucht.

Zu Beginn standen die Frag im Raum, welche Berufe für einen Praktikumsplatz von Interesse sein könnten. Christine Karwath, Berufsberaterin der Arbeitsagentur Rastatt, stand dabei die ganze Zeit mit Tipps und Ratschlägen nicht nur bei Präsentationen rund um die Berufswahl als Expertin zur Seite. Weiterhin hatten die SchülerInnen einen Test zur Berufs- und Studienfeldorientierung zu absolvieren. 48 Fragen, wie zum Beispiel ob man sich gerne mit Regelungen im Umgang mit Umwelt und Natur beschäftigt, haben dabei geholfen, sich selbst entsprechend seiner Fähigkeiten zu orientieren. Als Ergebnis ergaben sich Studienfelder, bezüglich derer man sich anschließend am PC informieren konnte. Auf den Homepages „berufe.net“ bis zu „planet-beruf.de“ oder „was-studiere-ich.de“ konnten sich die Orientierenden Wissenswertes über mögliche Studienfächer oder Berufe erfahren. So stellte Jan am Ende der Veranstaltung fest, „Jetzt kann ich mit der Bewerbung für mein Praktikum beginnen.“

Rüdiger Lorth

Allgemein Gymnasium Presse Realschule

Narren auf dem Schloßberg!

Baden-Baden – Am Donnerstag den 28.02.2019, fand in der Aula des Pädagogiums eine vom Schulgespräch organisierte Faschingsfeier für die Unterstufe statt.

Normalerweise geht es an diesem Tag um diese nachmittägliche Zeit von der zweistündigen Freizeit hinein in die Studierzeit. Doch heute war alles anders: Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 strömen in die fastnachtlich dekorierte Aula des Pädagogiums und es konnte los gehen: Die vom Schulgespräch organisierte und der VEFA unterstützte Faschingsparty startete.

Veranstaltungen_FastnachtZusammengestellt wurde ein buntes Programm, bei dem unsere Unterstufenschüler ihren Spaß hatten und jeder auf seine Kosten kam. Für das bunte und abwechslungsreiche Programm hatten sich unsere Vertreter aus dem Schulgespräch um Schulpräsidentin Victoria Reinicke reichlich Mühe gegeben. Nach rund 2 Stunden Toben, Lachen und Narretei war es aber dann vorbei. Jedoch verließen nur fröhliche Gesichter die Aula. Warum, war klar: Die Ferien starten und bis Mittwoch darf von zu Hause aus noch fröhlich weiter gefeiert werden. Viel Spaß!

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch nach den Ferien am Montag, 11.03.2019!