Alle Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Kindergarten Presse Realschule VEFA

Ostern: Nach Erzählt und Nach Gedacht

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern, liebe Besucher*innen unserer Homepage,

mein Freund und Kollege Hr. Köhler brachte mich auf die Idee eine Osterpredigt für unsere Schulgemeinde zu schreiben und aufzusprechen.

Diese Idee habe ich nachgehend erweitert und die Geschichte Jesu über den Zeitraum der, von uns heute sogenannten, Karwoche nacherzählt. Ich tue dies mittels einer fiktiven Person, auch wenn es tatsächlich einen Jünger Jesu namens Jakobus gab. Zudem erlaube mir auch die ein oder andere „künstlerische oder dichterische“ Freiheit, die einem Nach_Erzähler zusteht.

Da wir aber alle der „Ablenkung“ bedürfen, habe ich zudem unter der Rubrik: Nach_Gedacht, laut ausgesprochene Gedanken, historische, theologische und/oder philosophische, zu den einzelnen Tagen der Karwoche aufgezeichnet. Diese stellen keine theologische Abhandlung dar, sondern sollen uns einfach zum Nach-, Mit- oder Überdenken anregen und uns auf die Karwoche einstimmen.

Leider entspricht die Tonqualität nicht meinen Vorstellungen. Doch war es leider so, dass als mir diese Ideen kamen und zur Umsetzung drängten, keine hochwertigen Mikrophone mehr kurzfristig zu erwerben waren. Ich bitte deswegen die Aufnahmequalität zu entschuldigen.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Ihr Matthias Fischer

Palmsonntag

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Tempelreinigung

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Streitfragen

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Wunder bzw. Weltgerichtsreden

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Gründonnerstag

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Karfreitag

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Karsamstag

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Ostern

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Ostermontag

Nach_Erzählt

Nach_Gedacht

Allgemein Grundschule

Eulenpost

In der Eulenpost kann man sich einmal als Journalist fühlen.

Insgesamt 12 Kinder aus der 3. und 4. Klasse verfassen in je 2-3 Monaten eine Schulzeitung. Dazu machen die Schülerinnen und Schüler Umfragen, Interviews, erstellen eigene Rätsel, erfinden Geschichten und vieles mehr –  die Ideen gehen nie aus.
Außerdem lernen die Kinder am Computer zu arbeiten, Texte zu formatieren und Bilder zu bearbeiten.

Es ist eine gute Vorbereitung selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen.

Allgemein Grundschule

Eulenchor

U-uuuuh!!… Die kleinen Eulen bringen musikalisches Treiben in den Wald.

Unsere Eulen sind motivierte kleinste und junge Sänger der Klassenstufen 1-4, die unser Schulleben zum Klingen bringen – egal ob Einschulungsfeier, Adventszeit, Begrüßung des Frühlings oder sonstiges Treiben im turbulenten Schulalltag – der Eulenchor „steht seinen Klängen“.

Alle Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Kindergarten Presse Realschule VEFA

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Sehr geehrte, liebe Eltern,

der Corona-Virus ist auch in Deutschland angekommen. Ständig aktualisierte Informationen gibt es auf dieser Seite des Kultusministeriums: Informationsseite des Kultusministeriums zum Corona-Virus.

Alle Informationen des  Kultusministeriums finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge.

06.04.2020

Für die Osterferienzeit noch der Verweis auf den Eintrag vom 02.04.: Wir bieten an vier Tagen Osterferiensprechstunden, das Angebot der Schulsozialpädagogik ist auch in den Ferien für alle. Zudem hat Kollege Matthias Fischer für die Karwoche schöne Tondokumente erstellt – zur Ablenkung und zur Besinnung. Gute Zeit und gesund bleiben!

02.04.2020

Die Ostersprechstunden unserer Fachlehrer sind online. Ebenso bleibt das Angebot der Schulsozialpädagogik in den Ferien weiter bestehen. Ein Blick auf deren Seite zeigt gut und abwechslungsreiche Möglichkeiten für die Ferienzeit. Wir hoffen trotzdem alle, dass wir uns nach den Ferien wieder sehen: Hier ein aktueller Artikel zum Stand der Dinge.

30.03.2020

Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter uns: Microsoft Education mit allen Office-Anwendungen und Team startet in den ersten Klassen. In dieser Woche werden nach und nach alle Klassen angeschlossen. Microsoft Education bietet als EINE Plattform Sprach-, Video- und Textchats an, Unterrichten vor der ganzen Klasse, Aufgabeneinstellungen und deren digitale Bearbeitung im Live-Modus und vieles mehr. So wird der digitale Stundenplan noch effektiver. Aktuell wird ebenfalls die digitale Lernberatung täglich erreichbar sein – via Microsoft Team, Mail und telefonisch.

Brief der Schulleitung an die Eltern zum digitalen Unterricht, Angebote in den Osterferien, Lernberatung und Schulsozialpädagogik

27.03.2020

In der Zeit der Schulschließung ist unser Team der Schulsozialpädagogik weiterhin erreichbar. Per Telefon und Mail. Zudem werden Hilfen, Tipps und Materialien für das Lernen zu Hause zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen dazu gibt es hier: Schulsozialpädagogik am Päda

20.03.2020

Heute erreicht uns die Meldung, dass die Abschlussprüfungen der Realschule und die Abiturprüfungen in den Mai verschoben werden. Mehr Informationen dazu gibt es hier: Prüfungen verschoben!

16.03.2020

Nachtrag: Die Stundenpläne für den digitalen Unterricht sind fertig und werden am morgen, Dienstag, 16.03.2020 eingesetzt werden. Informationen hierzu finden Sie / findest Du hier: Stundenpläne für den digitalen Unterricht

Sehr geehrte, liebe Eltern,

zur Unterrichtsversorgung in den nächsten 3 Wochen haben wir folgendes Konzept entwickelt:

  1. Ab morgen, Dienstag, 17.3.20, nutzen wir in Phase 1 zur Mitteilung des Unterrichtsstoffes und der Übungsaufgaben das digitale Klassenbuch in ausführlicherer Form.
  2. Alle Fachlehrer*innen erhalten die Mailadressen von den Klassenlehrer*innen, damit sie mit Ihnen rasch Verbindung aufnehmen können.
  3. Das Modul „Messenger“ kommt verstärkt zum Einsatz, sobald die Firma Untis die Kapazitäten ausreichend erhöht hat. Dies wurde schon zugesagt.
  4. Aktuell arbeiten wir an einem neuen Stundenplan im Zeitfenster 8.55 bis 15.00 Uhr bzw. in der Kursstufe auch ab 8.00 Uhr. Die Fächer Sport, Bildende Kunst, Musik und die fachpraktischen Fächer der RS werden nicht angeboten. In der Kursstufe 2 – Abiturienten*innen – konzentrieren wir uns auf die Prüfungsfächer. Der Stundenplan wird nach Fertigstellung vermutlich morgen in das Untis-Programm hochgeladen.
  5. Über die Untis-App können Sie und Ihre Kinder den Plan dann einsehen und damit auch die Eintragungen im Klassenbuch sehen und bearbeiten, siehe oben 1.
  6. In diesen Zeiten sollten sich Ihre Kinder dann mit Tablet, Laptop oder Computer und den Unterrichtsmaterialien mit den Fächern beschäftigen. Unsere Lehrer*innen sind in diesen Zeiten, wie in einer regulären Unterichtsstunde über Mail/Messenger erreichbar; sie rufen dann auch gerne zurück, wenn ein Schüler*in eine telefonische Beratung wünscht. Dies gilt sowohl wenn die Lehrer*innen Homeoffice betreiben oder in ihren Unterrichtsräumen arbeiten.
  7. Ab dem 23.03.2020 starten wir in die 2. Phase mit Microsoft Education, Office 365, Chatmöglichkeiten, Teams und Sprachaustauschmöglichkeiten. Dann wird der digitale Unterricht noch besser unterstützt. Die Systeme sind bestellt und werden im Laufe dieser Woche eingerichtet. Hierzu werden Handlungshilfen erstellt und an Sie weiter geleitet.

Weitere Anmerkungen:

  • Für die Abiturienten*innen stellen die Fachkollegen*innen auch Material der Verlage z.B. Stark, Klett etc. zur Verfügung.
  • Falls Sie noch keine Zugangsdaten zu Untis angefordert haben, können Sie das bei c.schmid@paeda.net oder p.krauss@paeda.net gerne tun. Sie erhalten dann aus Datenschutzgründen das Passwort per Brief.
  • Sollte Ihr Kind erkranken und die schulischen Aufgaben nicht bearbeiten können, melden Sie es bitte beim Klassenlehrer krank.

Bitte bleiben Sie gesund. Mit herzlichen Grüßen,

Michael Büchler (Schulleiter, Geschäftsführer)

13.3.2020

Wegen der Coronavirus-Pandemie schließt Baden-Württemberg ab Dienstag, 17.03.2020 alle Schulen bis zu den Osterferien. Die Landesregierung beschloss die Maßnahme heute Mittag bei einer Sondersitzung des Kabinetts: Schreiben der Ministerin zur Schließung von Schulen und Kitas

  • Das trifft auch uns, d. h. ab Dienstag findet kein Unterricht vor Ort mehr statt.
  • Internatsschüler reisen aber am Sonntag nicht mehr an.
  • Für alle anderen Schülerinnen und Schüler findet am Montag Unterricht statt. Die in häuslicher Quarantäne befindlichen Schülerinnen und Schüler können weiterhin nicht teilnehmen.

Mit Hilfe der digitalen Medien können wir aber trotzdem in vielen Fächern eine unterrichtlichen „Grundversorgung“ und Prüfungsvorbereitung im „Homeoffice“ gewährleisten.

Dabei stehen uns zur Verfügung:

  • digitales Klassenbuch über web-untis
  • Moodle, Mail, Telefon

Wir halten Sie über die Angebote auf dem Laufenden.

Die Schüler*innen haben wir schon heute gebeten, Ihre Schulbücher und Unterrichtsmaterialien mit nach Hause zu nehmen.

11.03.2020:

Die internationalen Risikogebiete wurden zuletzt aktualisiert am 11.3.2020 um 10:00 Uhr. Die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) in Frankreich wurde hinzugefügt. Damit gelten die bisherigen Regelungen für die ganze Region Grand Est:

Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der lnkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. Personen, die aus einem Risikogebiet zur Schule oder Arbeit nach Baden-Württemberg pendeln, sollen entsprechend der Empfehlung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten zunächst für 14 Tage zu Hause zu bleiben. Schreiben des Ministeriums vom 11.03.2020

10.03.2020:

Mit Schreiben vom 10.03.2020 werden weitere Risikogebiete benannt. Das nächstgelegene Risikogebiet ist das französische Département Haut-Rhin im südlichen Elsass: Schreiben des Ministeriums vom 10.03.2020. Zudem eine aktuelle Übersicht aller Gesundheitsämter mit den Kontaktdaten: Adressliste der Gesundheitsämter

06.03.2020:

Mit Schreiben des Ministeriums vom 06.03.2020 wird als weiteres Risikogebiet die Autonome Provinz Bozen – Südtirol genannt. Damit gilt auch für die Reisende aus dieser Region der oben orange markierte Hinweis. Das Schreiben des Ministeriums findet sich hier: Schreiben des Ministeriums vom 06.03.2020

03.03.2020:

Zum Umgang mit Schüleraustauschprogrammen, Klassen- und Studienfahrten hat es ein weiteres Schreiben des Ministeriums am 03.03.2020 gegeben.

28.02.2020:

Schreiben des Ministeriums zum Corona-Virus, 28.02.2020

Empfehlungen für Reisende nach Italien und Rückreisende

Wenn Sie  innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren – unabhängig von Symptomen – muss Ihr Kind zu Hause bleiben und kann nicht die Schule besuchen. In diesem Fall informieren Sie bitte das Sekretariat am besten per Mail  an: info@paeda.net. Derzeitige Risiskogebiete sind hier zu entnehmen, die Informationen werden ständig aktualisiert: Risikogebiete

Am Montag, 02.03.2020 werden die Klassenlehrer alle Schüler*innen über Hygienemaßnahmen an der Schule informieren. In unserer Mensa sind zudem dauerhaft Desinfektionsspender aufgestellt.

Kurzinfo: Hygientipps in der Schule    &   BZGA: Hygiene schützt

Nach einer Absprache mit dem örtlichen Gesundheitsamt wird es zu gegebener Zeit eine Information geben, Inwieweit die folgenden Studien- und Klassenfahrten stattfinden werden. Zum jetzigen Zeitpunkt kann diesbezüglich noch keine Stellung genommen werden.

Allgemein Grundschule

Zaubershow an der Grundschule

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien, Donnerstag, 20. Februar 2020, überraschte die VEFA (Vereinigung Eltern, Freunde und Altschüler) die Schüler der Grundschule mit einem tollen Zauberer, Mr. Magicballoon, der eine vielfältige Show darbot.

Er hat u.a. farbige Bänder miteinander verbunden, ein Malbuch angemalt und die Malereien wieder entfernt, Wasser aus einem Schülerellbogen gepumpt und anschließend zu Apfelsaft verwandelt oder Knoten verschwinden lassen. Neben flotten Zaubersprüchen durfte niemals das Zaubersalz, das die Kinder streuten, fehlen. Eine Lichtershow, bei der kleine Lichter durch die Kinder geschickt wurden, beendete die faszinierende Zauberdarbietung. Sowohl Schüler*innen wie Lehrer*innen verfolgten begeistert den Tricks von Mr. Magicballoon.

Als Erinnerung bekamen die Kinder eine Luftballonskulptur mit nach Hause.

Allgemein Grundschule

Viertklässler*innen schnuppern am großen Päda

Am Donnerstag, 16.01.2020 besuchten die 38 Schüler*innen der Klassen 4a/ 4b zum 3. Mal das Große Päda.

Nachdem sie am 10.10.2019, gemeinsam mit den zukünftigen Paten (7. Klasse), die Struktur des Schlossberges erkundet hatten und am 21.11.2019 mit den Fünftklässler*innen an den Workshops zu Themen: Kunst, Fechten, Technik, Zirkus und Handwerk teilgenommen haben, stand diesmal der „Schau“-Unterricht auf dem Plan. Die Grundschüler*innen waren gespannt, wie sie ein Biotop im Glas gestalten, Farben wechseln lassen, als Höhlenforscher auf eine Entdeckungsreise gehen oder ein Elektroauto mit Impulsantrieb bauen werden.

Zum Schluss durften die Viertklässler*innen beim Proben des Unterstufenchors schnuppern und die Eltern bei der Eröffnung des Infoabends mit den neu gelernten Liedern begrüßen. Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren die Schüler*innen am Tag der offenen Tür, am 08.02.2020.

Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Presse Realschule

„Der heutige Tag ist für uns ein Meilenstein“ – Richtfest der neuen Sporthalle

Mit diesen Worten begrüßte Michael Büchler, Schulträger und Schulleiter des Pädagogiums, rund 85 geladene Gäste zum Richtfest in der neuen Sporthalle im Rotenbachtal am 28.01.2020.

Joachim Westermann beim Richtspruch

Bevor Joachim Westermann den feierlichen Richtspruch verkündete, boten Kolleg*innen und Oberstufenschüler*innen allen Besuchern in kleinen Gruppen Führungen an. Dabei konnte man sich einen Einblick davon verschaffen, was die Sportler*innen zum kommenden Schuljahr an Möglichkeiten erwartet. Diese stellte Michael Büchler in seiner Ansprache vor. Dabei wurde deutlich, dass das sportliche Angebot der Schulstiftung einen großen Sprung machen wird, was einerseits für den Unterricht, andererseits aber auch im Freizeitbereich ein Gewinn sein wird. Michael Büchler stellt dabei fest, dass „viele sportliche Möglichkeiten nun gegeben sind und wir mit der neuen Halle ins kommende Schuljahr gehen können, auf das sich alle freuen!“.

Oberbürgermeisterin Mergen und Michael Büchler im Gespräch in der neuen Sporthalle.

Dieselbe Qualitätssteigerung attestierte ebenfalls Margret Mergen, Oberbürgermeisterin der Stadt Baden-Baden, welche zum Richtfest gratulierte. „Dann können sich die Schüler*innen künftig die Sportschuhe am Päda anziehen, zur neuen Halle joggen, sodass sie dann schon warm sind. Dabei werden sie hier mit der guten Rotenbachtalluft versorgt, wenn sie dem Sportunterricht nachgehen, was will man mehr?“, stellt sie fest.

Die Aussage der Oberbürgermeisterin: „Die Schüler*innen können sich schon einmal warm laufen, bald ist es so weit“, unterstrich Büchler dahingehend, dass die Bauarbeiten im Juli 2020 abgeschlossen sein werden, sodass man sich auf eine baldige Einweihung bereits jetzt freuen kann.

Über das Richtfest berichtete die BNN am 29.01.2020.

Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Kindergarten Presse Realschule

Schulstiftung Pädagogium ehrt langjährige Mitarbeiter

Roswitha Ende und Nobert Peter sind seit 40 Jahren am Päda tätig.

Es ist seit vielen Jahren gute Tradition, dass bei der jährlichen Weihnachtsfeier aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dienstjubilare geehrt werden. Nach dem Empfang in der Cafeteria fanden in der Aula zunächst ein kurzer Rück- und Ausblick und dann die Ehrungen der Dienstjubilare statt. Schulleiter Andreas Büchler informierte über Entwicklungen am Pädagogium, über Projekte und Veranstaltungen und warf einen Blick in die Zukunft. Mit Dank für die geleistete Arbeit und besten Wünschen für ein friedliches 2020 leitete er dann zu den Ehrungen über.

Das zehnjährige Dienstjubiläum konnten Schulsozialpädagogin Heike Winkler, Patricia Dangremont als Erzieherin sowie Elena Dereli als Lehrerin für Bildende Kunst und Alltag, Ernährung und Soziales, Paloma Garcia als Spanischlehrerin, Tanja Seiberling als Lehrerin für Alltag, Ernährung und Soziales, Sport und Betreuerin des Schulsanitätsdienstes, Dr. Stefan Dempf und Dr. Beate Helling beide als Biologie- und Chemielehrer begehen. Ebenfalls auf 10 Dienstjahre blicken Marion Schorpp als Deutsch und Erdkundelehrerin, Eric Podmenik als Lehrer für Bildende Kunst, Physik und Technik sowie Herr Holger Deutschmann als Mitarbeiter der Haustechnik und aktiv bei der Freizeitorganisation zurück.

Seit 15 Jahren ist Frau Sabine Gottschall als Köchin für Grundschule und Kindergarten verantwortlich. Das 25-jährige Jubiläum feiert Doris Schmid als stets zuverlässige stellvertretende Küchenchefin.

Der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung Norbert Peter ehrte Internatsleiterin und Geschäftsführerin Susanne Büchler, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Dienstjubiläum begehen konnte.

Für 40 Jahre engagierte und zuverlässige Mitarbeit in der Schulküche des Großen Päda wurden Roswitha Ende und Nobert Peter als Lehrer für Englisch und Französisch, vielfältig engagierter Kollege und Vorsitzender der Mitarbeitervertretung geehrt.

Neben individueller Würdigung der Tätigkeiten und Persönlichkeiten wurden die Jubilare mit einem persönlichen Geschenk bedacht. Im Anschluss an den Festakt wurde gemeinsam im Speisesaal gefeiert.

Michael Büchler, Geschäftsführer

Allgemein Grundschule Gymnasium Presse Realschule Seminare

„Helfen macht Schule“

Am 8. Oktober 2019 waren wir, Lorenzo und Jake, mit Herrn Dereli im Namen des Schulsanitätsdienstes am „Kleinen Päda“. Kurz vor 8 Uhr richteten wir uns mit unserer „Power Point“-Präsentation und dem Verbandsmaterial im Klassenzimmer der 3 a ein. Unsere Präsentation wurde mit spannenden eigenen Erlebnis der Schüler*innen ausgeschmückt. Danach durften sie sich, mit Hilfestellung, noch gegenseitig verbinden und mit Kunstblut schminken. Anschließend haben wir unsere Präsentation der 3b vorgeführt, die sehr gut zugehört hat und sich deshalb auch noch zur Belohnung danach gegenseitig „verarzten“ durfte. Nun wissen die Drittklässler des „Kleinen Pädas“ was zu tun ist, wenn einer ihrer Mitschüler*innen sich auf dem Schulhof verletzt. Und neben all der Theorie und Praxis kam der Spaß auch bei uns nicht zu kurz, sodass wir uns freuen, auch im kommenden Schuljahr unsere Grundschüler*innen im Hinblick auf die „Erste Hilfe“ weiterzuschulen.

Lorenzo Tancredi & Jake Baur