Schulprofil

 

Sprachenfolge und Profilwahl

paeda_grundschule_aufnahmeDurch unser abgestimmtes pädagogisches Unterrichts-, Betreuungs- und Förderkonzept mit Projektmodulen und einer altersgemäßen Verteilung der Unterrichtsstunden wird das achtjährige Gymnasium erfolgreich bewältigt.

Die Schülerinnen und Schüler beginnen in Klasse 5 mit der Fremdsprache Englisch, in Klassenstufe 6 folgt die zweite Fremdsprache Französisch. In Klasse 8 entscheiden sich die Schüler entweder für das „Sprachliche Profil“ mit der dritten Fremdsprache Spanisch oder das „Naturwissenschaftliche Profil“ mit dem Unterricht im Fach „Naturwissenschaft und Technik“. Genauere Informationen zu den beiden Profilen finden sich hier: Profile am allgemeinbildenden Gymnasium. Der Erwerb des Latinums ist fakultativ möglich ab Klasse 10.

Schulprofil und Projekte des Gymnasiums

Ergänzend zu den Inhalten des Bildungsplans des Gymnasiums finden in allen Klassenstufen verschiedene Projekte aus den verschiedenen Fachbereichen statt, die dazu beitragen, dass Fach-, Sozial- und Methodenkompetenzen vertieft erworben und erarbeitet werden. Diese Ergänzungen bilden unser Schulprofil von der Klasse 5 bis zum Abitur:

schulprofil

Nachfolgend werden die einzelnen Inhalte aus dem Schulprofil näher erläutert:

“Die Methodentage“

paedagogium_gymnasium_methodentagWährend der Methodentage, die meist im Oktober stattfinden, beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler konzentriert in verschiedenen Modulen mit Methoden und Vorgehensweisen:
Klassen 5: Bühnentechnik kennen lernen, sich präsentieren, ein Theaterstück einüben
Klassen 6: Karten, Tabellen, Diagramme, Spiele und Regeln
Klassen 7: Modul 3 – Lernen lernen, Leben ohne Sucht
Klassen 8: Kommunikationstraining Englisch und Französisch, Präsentationsoftware
Klassen 9: Berufsorientierung, Naturwissenschaftliches arbeiten
Klassen 10: Bibliographieren, Exzerpieren, wissenschaftlich korrektes Zitieren, BoGy-Vorbereitung
Klassen 11: Mathe Basic Projekt, Arbeitsweise der Oberstufe (GFS, Rhetorik…), Arbeit mit Quellen
Klassen 12: Abitur-Prüfungsvorbereitung, Abläufe, Englisch (Hörverstehen, Mediation, Leseverstehen), Mathematik
GWG-Projekt Klasse 5

paedagogium_gymnasium_gwg5Bach – Gesteine – Wald – Während eines 3-tägigen Schullandheimaufenthalts auf unserem Bauernhof erkunden die Schülerinnen und Schüler Weiden mit schottischen Hochlandrindern, die Bach- und Wiesenlandschaft und den Wald statt. Aufgaben zu den Bereichen werden in der Gruppe bearbeitet, dokumentiert und später im Unterricht präsentiert.
Nikolausfeier Klassen 5

Als fächerübergreifendes Projekt mit den Fächern Deutsch, Musik, Englisch, Bildende Kunst gestalten die Klassen 5 eine Bühnendarbietung für ihre Eltern und Großeltern. Die Schülerinnen und Schüler führen kleine Theaterstücke auf, singen gemeinsam im Chor und bereiten die Weihnachtszeit vor.

Stil und Form Klasse 5

Im Fach „Stil und Form“ – oder „Benimm ist in“ lernen die Schüler, dass menschliche Beziehungen ohne ein Grundgerüst an Umgangsformen nicht zu regeln sind. Nur wer die Regeln kennt, weiß, was auf ihn zukommt, was ihn erwartet und was er zu tun und zu lassen hat. Der Gruß gehört dazu, das “Bitte” und “Danke”, das Türe offenhalten, Tischregeln, das gemeinsame Essen, die Entschuldigung, wo sie angebracht ist; ebenso die Hilfsbereitschaft besonders gegenüber älteren Mitmenschen und die Rücksichtnahme gegenüber Behinderten, aber auch die Begegnung mit Menschen aus anderen Kulturkreisen (andere Länder – andere Sitten) – um nur einiges zu nennen. Den Schülern soll bewusst werden, dass Höflichkeit und Rücksichtnahme wichtig sind für ein Leben in der Gemeinschaft. Die Schüler lernen, dass sich Konflikte durch richtiges Verhalten oft bereits im Ansatz lösen lassen.
Leseprojekte Klassen 5 und 6

paedagogium_gymnasium_leseprojektEine moderne Kultur ohne Lesen gibt es nicht. Wir müssen Gebrauchstexte lesen und verstehen können. Darüber hinaus braucht der gebildete Mensch Kenntnisse der Literatur. Nicht nur im Zusammenleben, sondern auch durch das Lesen von Geschichten und Romanen entwickelt er Mitgefühl und Empathie. Das Lesen regt Geist und Phantasie an. Der Lesende macht sich zu den buchstabierten Worten eigene Bilder, bereichert seinen Wortschatz und verbessert seine verbale Ausdruckskraft, lernt Probleme literarischer Figuren kennen und bekommt Lösungsvorschläge. Selbstverständlich fördern wir das Lesen in den diversen Einheiten des Deutschunterrichts. Darüber hinaus wollen wir bei den Schülerinnen und Schülern Neugier auf Lesestoff wecken.

Dazu dienen uns verschiedene Projekte:
Leseprojekt: Sinnvoller Umgang mit Sachtexten
Literaturprojekt: Jugendroman, Autorenlesung, Vorlesewettbewerb

Lernen lernen

paedagogium_gymnasium_lernen_lernenIn der Klasse 5 wird systematisch erarbeitet, wie man Lernerfolge erzielen kann. Zu Beginn werden die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützt, den Übergang von der Grundschule in eine neue Lernumwelt der weiterführenden Schule gut und sicher zu bewältigen. Die Überprüfung des Lernverhaltens, der Arbeitsorganisation und die individuelle Lerntypbestimmung stehen dabei im Mittelpunkt. Konzentrations- und Entspannungsübungen, die den Kindern ermöglichen sollen, neue Sachverhalte leichter anzunehmen und zu verarbeiten, ergänzen das Angebot. Nach der Trimesterinformation im Dezember haben Schüler, die mit ihren Lernerfolgen nicht zufrieden sind, die Möglichkeit in Kleingruppen zu folgenden Themen zu arbeiten: Vokabellernstrategie/ Loci-Methode, Lesemethodik, Konzentrationsübungen.

Vertiefungskurs in Klasse 6: Die bisher erarbeiteten Lern- und Arbeitstechniken werden vertieft und gefestigt. Ganz konkret wird hierbei auf die individuellen Lernerfahrungen der Schülerinnen und Schüler eingegangen und neue Themenschwerpunkte wie das Lesen und Verstehen schwieriger Texte, das Sammeln von Informationen in Mindmap und Cluster runden den Vertiefungskurs ab.

Auffrischungskurs Klasse 7: An den jährlich stattfindenden Methodentagen im Oktober können die Schüler der Klassenstufe 7 ihre Kenntnisse aus Einführungs- und Vertiefungskurs in einem Auffrischungskurs anwenden und erweitern. Hierbei werden Merktechniken und Strategien der effektiven Gruppenarbeit trainiert.
Prüfungsvorbereitung – Zeit- und Stressmanagement: Für die Abschlussklassen bietet Frau Winkler fakultativ einen Kurs zu Zeit- und Stressmanagement an.
Individuelle Lernberatung: Ein Angebot, dass sich an Schüler aller Klassen richtet, ist die die individuelle Lernberatung. Bedarfsorientiert führt die Schulsozialpädagogin Zielgespräche, bietet konkrete fachbezogene Hilfestellungen, Lerntrainings und Konzentrationsübungen an. Individuelle Lernproblematiken werden analysiert und Unterstützung und Hilfen erarbeitet.

Lerntypbestimmung für neue Schüler: Damit alle neuen Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-9 unserer Schule die Möglichkeit haben herauszufinden, auf welchem Lernkanal sie persönliche Stärken haben, wird für sie eine Lerntypbestimmung (nach Gustav Keller, 1993) durchgeführt. Für neue Schüler ab Klasse 10 ist dieses Angebot fakultativ.

Erlebnispädagogisches Projekt Klasse 7

In der 7. Klasse wird für 3 bis 4 Tage im Schwarzwald oder in den Vogesen ein spannendes erlebnispädagogisches Projekt durchgeführt. Als “Guides” fungieren externe Fachkräfte, die die die Klasse begleiten. Die einzelnen Aktivitäten fördern die Persönlichkeitsentwicklung und stärken die Klassengemeinschaft. Begleitet wird deswegen das erlebnispädagogische Konzept immer durch den Klassenlehrer. Angeboten werden während dieser Tage z.B. eine Bachbettwanderung, Baumklettern, Orientierungslauf, Waldmeditation. Ergänzt wird das Angebot durch Spiele, die die Konzentration und das Aufeinander-Achten fördern.
Grenznaher Schulaustausch der Klassen 7

Grenznaher Schulaustausch Klassen 7
Zwischen dem Gymnasium der Schulstiftung Pädagogium und z.B. dem Collège “Le Ried” Bischheim bei Strasbourg werden mehrere Besuche und gemeinsame Ausflüge zur Förderung der Fremdsprache Französisch organisiert und durchgeführt.
IT – Module

paedagogium_gymnasium_itmoduleVon Klasse 5 bis Klasse 9 finden zusätzliche Module in der Informationstechnik für Datenverarbeitung und zur Vermittlung von Kenntnissen in den Office-Programmen statt.

Musikprojekte

Chor- und Instrumental-Projekte von der Klasse 5 bis zur Oberstufe werden bei schulinternen Aufführungen, bei Terrassenfesten, bei den Bunten Abenden aber auch bei großen Konzerten aufgeführt.
Sportprojekte

Sport 1Von der Klasse 5 bis zu den Abschlussklassen haben die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums jederzeit die Möglichkeit, an den unterschiedlichsten sportlichen Aktivitäten im Rahmen unseres Ganztagesprogramms teilzunehmen.

Daneben bieten wir in jedem Schuljahr mit unseren breit angelegten Päda-Sport-Tagen der Unter- und Mittelstufen, dem Päda-CUP, sowie den bekannten Programmen „Jugend traininert für Olympia“ und den Bundesjugendspielen viele Möglichkeiten der Teilnahme im sportlichen Bereich.

Gleichzeitig nehmen unsere Schüler an Turnieren im Fechten, Schwimmen, Volleyball oder Fußball teil und belegen regelmäßig vordere Plätze.Sport 2

siehe auch „Freizeitangebote am Pädagogium“

 

Sprachreise Klasse 8

In der Klassenstufe 8 findet eine einwöchige Sprachreise nach England statt. Die Schülerinne und Schüler wohnen in Familien und nehmen an Sprachkursen teil. Weiterhin lernen sie bei vielfältigen Exkursionen Menschen, Land und Kultur kennen.

Austausch und Sprachkurse mit Frankreich (Nizza), England in den Klassen 8 und 9, Irland /Dublin) und Canada (Vancouver) in den Klassen 10 sind möglich.
Sich verständigen können, gemeinsame Stadtbesichtigungen, kulturelle Besonderheiten erkennen sowie die Entwicklung von Freundschaften sind wichtige Ziele der Begegnungen.
Auslandssprachkurs und -Praktikum 8-Wochen in Dublin (Irland) oder Vancouver (Canada) – Kl. 10.

Siehe hierzu auch: Berufliche Gymnasien (Kl. 11-13) „Dublin (Irland) oder Vancouver (Canada)“

Konversationstraining in den Fremdsprachen

paedagogium_gymnasium_konversationstrainingIn Klassen 6-8 findet in Projekten und an den Methodentagen Kommunikationstraining in Englisch statt. Innerhalb dieses Konversationsunterrichts werden Alltagssituationen simuliert und erste Schritte des “Debating” eingeführt und geübt.

In den Klassen 7, 9 und 10 finden die Kommunikationskurse in Französisch statt. Es ist dann auch möglich, in Französisch ab der DELF-Prüfung teilzunehmen.

“Creative Writing”
In der Klasse 10 des Gymnasiums wird “creative writing” auch als zusätzliche Englischstunde von unterrichtet. Hierbei wird Wert auf verschiedenartige Formen der Textproduktion wie letter writing, letters of application, analysing statistics, analysing cartoons, writing a diary entry etc. gelegt, die alle in der schriftlichen Abiturprüfung benötigt werden.

Vorbereitung auf das First Certificate of English (FCE)
Schülerinnen und Schüler der Kursstufe haben die Möglichkeit an einem Vorbereitungskurs für das FCE teilzunehmen und auch die international anerkannte Sprachprüfung der Universität Cambridge an einem Prüfungszentrum abzulegen. Zusätzlich wird auf die neue Kommunikationsprüfung mit den Bausteinen “Monologisieren” und “Dialogisieren” vorbereitet.

Informationstag Oberstufe allgemeinbildendes Gymnasium Klassen 9

Im Frühjahr eines Jahres findet für die Klassen 9 ein Informationstag zu Vorbereitung der Oberstufe statt. Neben Unterrichtsfächern und deren Anforderungen, der Organisation und den Rahmenbedingungen der Kurssysteme, der Arbeitsweise in der Oberstufe werden auch besondere Angebote wie der Seminarkurs, die Lernberatung, die Berufs- und Studienberatung von Oberstufenlehrern, der Oberstufenberatung und der Schulleitung vorgestellt. Zusätzlich stehen Schüler der Klassen 11 und 12 für eine Fragerunde zur Verfügung.
Berufserkundung in Klasse 10 – BOGY

Ziel der Berufserkundung ist, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Fähigkeiten erproben, außerschulische Lernorte kennen lernen und einen ersten Einblick in das Berufsleben bekommen. Wir bereiten in der Schule die Berufserkundung vor, der Gemeinschaftskundelehrer und der BOGY-Beauftragte informieren über den Ablauf, die unterschiedlichsten Berufsfelder und die Qualifikationen für bestimmte Berufe. Die Schule arbeitet eng mit den Berufsberatern der Arbeitsagentur zusammen, die Schülerinnen und Schüler besuchen das Berufsinformationszentrum BIZ in Rastatt. Es werden Techniken trainiert, wie man ein Interview führt, ein Protokoll schreibt und einen Bericht verfasst. Die Schülerinnen und Schüler suchen selbständig BOGY-Erkundungsstellen und entwerfen Bewerbungsschreiben. Während der Berufserkundung hält der BOGY-Beauftragte Kontakt zu den Praktikumsstellen, um sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler einen adäquaten und möglichst umfassenden Eindruck von „ihrem“ Berufsfeld bekommen.
Mündliche Prüfungen Klassen 10

Die mündlichen Prüfungen werden am Schuljahresende unter abiturähnlichen Bedingungen durchgeführt, damit die Schülerinnen und Schüler lernen, mit der Situation einer mündlichen Prüfung umzugehen. Insbesondere die Anforderungen für die mündliche Abiturprüfung verlangen von Schülern Präsentationsfähigkeiten, die eingeübt werden müssen. In den Klassen 10 ersetzt diese Prüfung mit Themenwahl, Handout und Kolloquium in Verbindung mit einer Ausarbeitung die gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen.
Rhetorik Seminar – Eingangsstufe und Jahrgangsstufen J1 (11) und J2 (12)

Alle Schüler, die ihr eigenes Auftreten verbessern und das freie Reden sowie eine gekonnte Gesprächsführung erlernen möchten sind hier richtig. Eine gute Gelegenheit, frühzeitig für die GFS oder die mündliche Präsentationsprüfung im Abitur zu trainieren. Das Angebot ist freiwillig, kostenpflichtig und wird in der Eingangsklasse sowie der Jahrgangsstufe 1 angeboten.
BEST-Training zur Berufs- und Studienorientierung Klassen 10-12

Welcher Studiengang passt zu mir? Was kann ich, was will ich? Parallel zur Abiturvorbereitung heißt es, sich nach Studienmöglichkeiten, Bewerbungsfristen und Zulassungsvoraussetzungen zu erkundigen. Um Schülerinnen und Schülern die Studienwahl zu erleichtern, gibt es das zweitägige Entscheidungstraining BEST (Berufs- und Studienorientierungstraining) für Schülerinnen und Schüler der Kursstufe an den allgemein bildenden und beruflichen Gymnasien an. Am ersten Tag des Trainings erkunden die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe wechselnder Methoden und Arbeitsformen ihre Interessen und Fähigkeiten. In einer Intervallphase absolvieren sie einen Orientierungstest, der neben persönlichen Interessen auch individuelle Fähigkeiten erfasst und mit möglichen Studiengängen zur Deckung bringt. Die Teilnahme an dem Test (www.was-studiere-ich.de) ist eine mögliche Voraussetzung für die Einschreibung an einer Hochschule in Baden-Württemberg. Mit einer Rechercheaufgabe lernen die Schülerinnen und Schüler in einer “Guided Tour” die wichtigsten zuverlässigen Internetportale kennen. Am zweiten Tag des Trainings werden die Ergebnisse des Orientierungstests aufgearbeitet, noch offene Fragen zur Studien- und Berufswahl beantwortet und Wege zur Entscheidungsfindung trainiert.
Studienfahrt in der Klasse 11 (Jahrgangsstufe 1)

StudienfahrtIm Rahmen der Klassenfahrten des Pädagogiums führt das Pädagogium in der Jahrgangsstufe 1 eine Studienfahrt in eine europäische Hauptstadt oder eine Kulturhauptstadt durch. Ziel dieser Fahrt ist die Begegnung mit der Kultur, der Sprache und der Geschichte einer europäischen Metropole. Häufige Ziele solcher Klassenfahrten waren bisher z.B. Wien, Prag, Kopenhagen, Paris und Florenz, aber auch Berlin, London, Rom und andere Städte sind möglich.
Sozialprojekte – Engagement in der 3. Welt

paedagogium_gymnasium_peruporjektPeruprojekt
Das Ziel des Peruprojektes der Schulstiftung ist, Kindern in den Elendsvierteln von Lima zu helfen. Die Kinderspeisung Lima ist eine Institution, die jeden Morgen ca. 12 000 Kindern ein Frühstück ermöglicht. Mit einem relativen geringen Beitrag im Monat kann schon dafür gesorgt werden, dass eine bestimmte Anzahl von Kindern ein Frühstück erhält. Für die Kinder in den Elendsvierteln von Lima ist dieses Frühstück oft die einzige Möglichkeit regelmäßig eine Mahlzeit einzunehmen.
Das Peruprojekt am Päda hat im Jahr 2002 seinen Ursprung. Die damalige Klasse 6a entscheidet sich in diesem Jahr dafür, monatlich, die Kinderspeisung Lima zu unterstützen. Im Folgejahr organisiert die Klasse zusätzlich einen Weihnachtsgebäckverkauf und einen Rosenverkauf am Valentinstag. Auch ein Preis des Rotary Club Baden-Baden in Höhe von 1500 Euro wird von den Schülern an die Peruhilfe gespendet. Ein Jahr später wird das Peruprojekt ein allgemeines Schulprojekt, an dem sich unter der Leitung von Schülerinnen und Schülern alle Klassen beteiligen.

paedagogium_gymnasium_indienhilfeIndienhilfe
Die Schüler der Schulstiftung Pädagogium unterstützen ihre indischen Patenkinder durch eine jährlich stattfindende Aktion, die von dem gewählten Vorstand der Schülervertretung federführend betreut wird. Zu den Patenkindern zählen neben insbesondere Mädchen, die aufgrund verschiedener Umstände schon als Säuglinge zu Findelkindern wurden. Ohne die Hilfen hätten diese Kinder kaum Lebenschancen.

Afghanistan-, Nepal- und Nigeria-Projekt
Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden, sommerlichen Terrassenfest unter dem Motto “Kinder helfen Kindern” wird der Erlös für ein Sozialprojekt gespendet. Die Schule präsentiert sich über den Dächern Baden-Badens jeweils zu einem Länderthema. Alle Terrassen und freie Flächen werden dem Thema gemäß geschmückt, Musik, Gesang, Theater, sportliche Wettkämpfe und Tanz bestimmen das Programm; Küche und Keller präsentieren landestypische Spezialitäten. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung erhalten die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse zu Land und Leuten aus erster Hand.