Unterrichtsfächer


Der Unterricht in der Eingangsklasse gliedert sich in einen Pflicht- und einen Wahlpflichtbereich. Einziger Unterschied sind die beiden Profilfächer sowie unterschiedliche Wahlpflichtfächer, die wir abgestimmt auf die Profilfächer anbieten: „Global Studies“ am Wirtschaftsgymnasium und „Sozialmanagement“ am Sozialwissenschaftlichen Gymnasium.

Die aus verschiedenen Schularten kommenden Schüler werden in der Eingangsklasse im gewohnten Klassenverband in ihrem Wissensstand angeglichen und auf das Kurssystem der Jahrgangsstufen 1 und 2 vorbereitet (Gelenkfunktion der Eingangsklassen). Wurde, neben Englisch, noch keine zweite Fremdsprache über mindestens 4 Jahre besucht, muss Spanisch/B belegt werden.


(Stundentafel als PDF)

Der Aufbau der Stundentafeln der Jahrgangsstufen orientiert sich an drei verschiedenen Aufgabenfeldern. Hierzu gehört das „Sprachlich-literarisch-künstlerische Aufgabenfeld“, das „Gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld“ sowie das „Mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Aufgabenfeld“. Die Fächer des Wahlbereichs ergänzen das Wahlangebot für die Schülerinnen und Schüler.

(Stundentafel als PDF)

Ca. 50 % des Unterrichts im Fach „Global Studies“ finden in englischer Sprache statt. Dabei stehen „fremde Kulturen“ und „Debating“ auf dem Programm. Die Themen des Faches kommen hier insbesondere aus den Bereichen der Geographie, Politik, Geschichte, Ethik und Religion. Dabei wird auf die Einbindung aktueller weltwirtschaftlicher, politischer Entwicklung großen Wert gelegt.

SchülerInnen, die vor Eintritt in die Oberstufe nur eine Fremdsprache erlernt haben, müssen ab der Eingangsklasse bis Jahrgangsstufe 2 Spanisch/B belegen, da man für die allgemeine Hochschulreife zwei Fremdsprachen braucht.

SchülerInnen, die bereits ausreichende Kenntnisse in zwei Fremdsprachen mitbringen (mind. 4 Jahre Unterricht in einer Fremdsprache ohne Wiederholung), haben die Möglichkeit freiwillig, mit Spanisch/B eine dritte oder sogar vierte Fremdsprache zu erlernen.

Das Unterrichtsfach Informatik vermittelt Basiskompetenzen im Bereich Tabellenkalkulation und Präsentation. Erweitert wird in der Kursstufe das informationstechnische Spektrum in den Bereichen Datenbanksysteme, Objektorientierte Programmierung mit JAVA sowie die Gestaltung und Erstellung von Internetseiten mittels HTML. In allen Bereichen steht die praktische Anwendung am Computer im Vordergrund. Bei durchgängiger Belegung kann im Fach Informatik eine Präsentationsprüfung am Ende der Kursstufe abgelegt werden.

Andreas Büchler

Schulleiter und Geschäftsführer
07221 3559-0
a.buechler@paeda.net

Alexander Klein

Stellv. Schulleiter
07221 3559-240
a.klein@paeda.net

… ist seit 2007 als Lehrer für Pädagogik und Psychologie an der Schulstiftung Pädagogium.