Allgemein Internat

Ausflug ins Schullandheim nach Diersheim

Das erste Wochenende im Juni verbrachten die beiden Obenstufenhäuser der Jungs im Schullandheim in Diersheim. Am Freitagnachmittag trafen wir uns, um gemeinsam unser Gepäck und Proviant fürs Wochenende in die Busse zu laden. Als alle zur Abfahrt bereit waren, machten wir uns voller Enthusiasmus auf den Weg. Auf der Hinfahrt hörten wir Musik in den Bussen, was die Stimmung gleich noch mehr ankurbelte. Kurze Zeit später erreichten wir das Schullandheim, welches direkt am Rhein liegt. Ohne lange zu zögern stürmten alle ins Haus, um den besten Schlafplatz zu ergattern. Bald bekamen wir auch schon Hunger, da es inzwischen auch schon Abend war. Und da das Wetter super war, entschlossen wir uns, den Grill anzuwerfen. Wir machten es uns alle ums Lagerfeuer bequem und aßen auch schon bald leckere Steaks und Würste. Wir saßen noch lange ums Feuer und da einer unserer Internatskollegen am Samstag Geburtstag hatte, läuteten wir diesen mit einem Geburtstagslied und sogar einem kleinen Feuerwerk ein. Am nächsten Morgen, gut erholt und nach einem leckeren Frühstück, machten sich die meisten auf den Weg zum Kanu fahren. Ob geplant oder nicht, waren leider alle Boote zum Kentern verurteilt. Doch das konnte die Stimmung nicht trüben, da eine frische Abkühlung im Rhein bei den warmen Temperaturen genau das richtige war. Am Samstagabend ging es sportlich weiter, mit Tischtennis und Basketball. Aber auch Karten- und Brettspiele wurden gespielt. Nach diesem anstrengenden, aber auch sehr spaßigen Tag hatten wir großen Hunger und so wurde wieder der Grill angefeuert und keiner konnte es erwarten, etwas zwischen die Zähne zu bekommen. Unseren letzten Abend ließen wir entspannt am Lagerfeuer bei guter Musik und netten Gesprächen ausklingen. Am Sonntagmorgen machten wir uns nach dem Frühstück schon bald an die Arbeit das Haus aufzuräumen und zu putzen. Alle halfen mit und so war diese Arbeit im Nu erledigt, so dass wir auch bald schon abreisen konnten. Nach diesem erlebnisreichen Wochenende hatten wir alle viel zu erzählen.

Lars Pupke, SG E

Allgemein

Schulsanitäter zurück auf Platz Nr. 1

Am Wochenende kämpften sieben Teams am Schlossberg für die gute Sache: Sie zeigten vollen Einsatz für die Hilfe am Mitmenschen. Im Schulalltag sind die Schulsanitäter nicht mehr wegzudenken. An vielen Schulen, so auch am Pädagogium, begleiten sie Schulveranstaltungen, geben Workshops oder leisten Hilfe bei kleinen bis großen Problemen.

Über den Wettbewerb der Schulsanitäter berichteten die BNN am 16.04.2018 und am 17.04.2018 das BT.

Allgemein

BT in der Schule

Neben Smartphones, Tablets und den darauf ankommenden Newstickern gab es in den vergangenen Wochen auch das Badische Tagblatt, welches im Unterricht für Neuigkeiten gesorgt hat. Die Klassen 9 des Gymnasiums haben in einem mehrwöchigen Zeitungsprojekt und einem Unterrichtsbesuch einer Redakteurin des BT auch selbst zum Stift greifen dürfen.
So wurden die SchülerInnen zu rasenden Reportern, deren Ergebnisse wir im Folgenden präsentieren möchten.

Über „ein Zuhause für Tiere“ berichteten Sophia Eberhardt und Marie Hermann. Der Frage der „individuelle[n] Förderung„, welche im Vordergrund steht, sind Lea Wolf, Livia Benz und Julia Hilger auf den Grund gegangen. Beide Artikel erschienen in der Print-Version am 26. März 2018.

Weiterhin ist online auf der Website des BT von Kara Zöller über ihr Hobby „Cheerleading„, von Nancy Kostic und Leonard Peter über die Frage „Wer etwas Besonderes ist, muss sich nicht verstecken“ zu lesen. Selin Bulut schreibt über „Saz – die Stimme aus dem Orient“ und Marcel Hertweck über den „Motorrad-Club Baden-Baden„, der seine Trial-Saison 2018 eröffnet hat. Abschließend stellt Zoe Frederiksen den „Weg zur Deutschen Meisterschaft“ in einem Interview mit Frau Stiegler, Leiterin der Tanzschule „Edi’s Dance“ aus Baden-Baden dar.

Viel Spaß beim Lesen!

Allgemein Gymnasium Presse

White Horse Theatre am Pädagogium

Englisches Theater fasziniert Schülerinnen und Schüler

 Auch in diesem Jahr gastierte das White Horse Theatre wieder am Pädagogium mit je einem Stück für die Unter-und die Mittelstufe.

Die vier Akteure der Theatergruppe schafften es problemlos ihr Publikum mit ihren grandiosen schauspielerischen Fähigkeiten in den Bann zu ziehen, obwohl die Vorstellungen natürlich in englischer Sprache waren.

 

The „A Pinch of Salt“ begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe, die von den Schauspielern mit ihrem komödiantischen Talent gefesselt wurden.

Das Stück, eine spannende Neuerzählung des englischen Volksmärchens, das Shakespeare als Vorlage für ‚König Lear‘ verwendete, handelt von verrückten Königen, arroganten Prinzen, unterdrückten Dienern und blinden Bettlern.

Als sich Prinzessin Cordelia weigert, zusammen mit ihren dummen Schwestern dem König zu schmeicheln, wird sie vom Vater verstoßen und muss von nun an in der Welt außerhalb des Königsschlosses zurechtkommen.

Cordelia findet eine Anstellung als Küchenmagd am Hofe von Prinz Percy, der sich in eine schöne Frau verliebt, nicht wissend, dass diese als Magd bei ihm beschäftigt ist.

Natürlich darf das Happyend nicht fehlen und zur Freude aller findet das  Stück mit der Hochzeit am Hofe wie auch durch die Versöhnung Cordelias mit ihrem Vater ein glückliches Ende.

Die lustigen Einlagen, bei denen auch das Publikum mit einbezogen wurde, führten zu großer Freude unter den Zuschauern und frenetischer Applaus belohnte die Schauspieler für die gelungene Aufführung.

Hochaktuell aber nicht weniger amüsant war „Neighbours with Long Teeth“ das Stück für die Mittelstufe.

Neighbours with Long Teeth ist ein humorvolles Stück über Vampire, das zugleich gegen Fremdenfeindlichkeit aufruft.

Es handelt von Mr und Mrs Smith, die mit ihrem Sohn in einem respektablen Stadtviertel wohnen. Sie sind entsetzt, als sie ihre neuen Nachbarn kennen lernen – waschechte Vampire! Sohn Rick jedoch fühlt sich sofort zum Vampirmädchen Phylthia hingezogen.

Der Konflikt zwischen den intoleranten Eltern mit ihrem aufgeschlossenen Sohn ist der rote Faden des Stücks. Doch am Ende siegt die Vernunft und das Stück wird zu einem Plädoyer für Toleranz und Offenheit gegenüber anderen.

Das Stück unterhielt die Schülerinnen und Schüler, regte aber auch zu Nachdenken an. Auch hier zollten die anwesenden Schülerinnen und Schüler den professionell aufspielenden Künstlern mit ihrem lang anhaltenden Applaus ihre Anerkennung.

Die Kosten beider Aufführungen wurden komplett von der Vereinigung der Eltern, Freunde und Altschüler des Pädagogiums übernommen. Dafür sei der VEFA an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

Uwe Bissinger

 

 

Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Kindergarten Presse Realschule

Tag gegen Rassismus

Am Internationalen Tag gegen Rassismus haben es sich Timon Weiler und Marie Lamprecht in Zusammenarbeit mit dem Schulgespräch nicht nehmen lassen mit dem Pädagogium ein Zeichen zu setzen: Ein Zeichen GEGEN Rassismus. Im Unterricht entstanden Videoclips, Plakate, es wurden Gruppenarbeiten durch- und selbstgeschriebene Raps vorgeführt.
Den Abschluss stellte das Steigenlassen von roten Luftballons dar.

Die Impressionen dieser Aktion, dieses Zeichens GEGEN Rassismus, können Sie mit diesem YouTube-Video verfolgen oder mit diesem kurzen Schülervideo.

Allgemein Gymnasium Internat Presse Realschule

Päda-Schüler säubern das Rotenbachtal

„Putz Munter“  am Päda

Bei strahlendem Sonnenschein gingen die Schüler des Pädagogiums Baden-Baden „Putz Munter“ an die Arbeit.

Die Umweltmentoren des Gymnasiums und der Realschule versammelten freiwillige Helfer um sich und teilten die Reinigungsgebiete ein. Mit den vom Fachgebiet Park und  Garten der Stadt Baden-Baden zur Verfügung gestellten Han dschuhe und Müllsäcke ging es motiviert ins Gelände.

Eine Gruppe befreite mit großem Einsatz das Rothenbachtal vom Päda-Sportplatz aus bis zum Rothenbachtal-See und das angrenzende Gelände vom Unrat. Eine zweite Gruppe säuberte ebenso motiviert den Spielplatz an der Engelswiese sowie das Gebüsch rundherum. 
Auch das weitläufige Gelände der Engelswiese wurde durchforstet und für den Frühling vorbereitet.

Allgemein Presse

Jugend trainiert für Olympia – Schwimmen

Am Montag, 5.3.2018, fand der Kreisentscheid Schwimmen der Grundschulen aus Rastatt und Baden-Baden im Bertholdbad in Baden-Baden statt. Im Entscheid für Jugend trainiert für Olympia war auch Stadtmeisterschaft Schwimmen integriert.

Am Montag früh trafen sich die Vincenti Grundschule und Bachschloss-Schule Bühl-Lichtenau, die Grundschule aus Rheinmünster im Bertholdbad in Baden-Baden, um sich dort im Namen von „Jugend trainiert für Olympia“ im Schwimmen zu messen. Nach spannenden Wettkämpfen der neun Mannschaften stand am Mittag der Sieger fest: Der Kreissieger ist die Grundschule Rheinmünster mit einer Gesamtzeit von 5 Minuten 53.4 Sekunden. An zweiter Stelle und daher mit etwas Glück kam auch ins Regierungspräsidiumsfinale die Grundschule Greffern mit einer Zeit von 5 Minuten und 59,7 Sekunden. Am Ende gab es für jeden Teilnehmer einen Teilnehmerpreis, welcher von der Sparkasse gestellt wurden.

Es fand aber nicht nur der Jugend trainiert für Olympia Wettbewerb im Schwimmen statt, sondern auch die Stadtmeisterschaft Baden-Baden. Die Stadtmeisterschaft fand gleichzeitig während des Kreisausscheides im Bertholdbad statt. Die Jugendlichen aus der Wettkampfgruppe II und III lieferten sich spannende Kopf-an-Kopf-Rennen, schlussendlich konnten Mara Müller, Johana Schmucker und Max Hillert  als StadtmeisterInnen in Brust und Freistiel mit Preisen der Sparkasse Baden-Baden Gaggenau gekürt werden.

Björn Hintzen, Gymnasium 10a

 

Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium

Model United Nations in Kopenhagen

Seit Dienstag, den 20.2.2018 tagen wieder Schülerinnen und Schüler als Delegierte von Ländern und NGOs auf der diesjährigen MuN Conference in Kopenhagen. Auch eine Abordnung des Pädas unter Leitung von Thomas Weißinger und Malte Fischer ist dort aktiv und vertritt Israels bzw. Luxemburgs Interessen.

Auf dieser Seite geben wir immer wieder einen Überblick über das aktuelle Geschehen in Kopenhagen und berichten fortlaufend. Mehr Infos gibt es auch auf unserer Facebook-Seite.

Donnerstag, 22.02.2018:
Israel hat die ersten beiden Resolutionen durch den Approval Panel gebracht. Oleksandra schaffte dies im Ausschuss SPECPOL mit dem Thema Demokratie im Kongo und Joshua im Ausschuss ECOSOC mit dem Thema Kriminalität und Massenarbeitslosigkeit.
Glückwunsch an diese beiden!

 

Heute auf dem ersten Tag der Konferenz mussten sich die Delegierten vom Pädagogium das erste Mal in Debatten beweisen und das natürlich in verhandlungssicherem Englisch.
Thomas Gönner, der im Crises Committee Israel vertritt, hat sich gegenüber vielen englischen Muttersprachlern gut durchsetzen können. Heute Abend wird nun an den Reden für Morgen gefeilt, es wird daher sicherlich wieder eine kurze Nacht.

Die ersten beiden Resolutionen von Israel sind durch den Panel durch und bereit zur Diskussion. Das ist der erste Erfolg unserer Israelischen Delegation. Hier geht es zu den beiden Resolutionen:

MuN_Kopenhagen_Israel_Resolution1                 MuN_Kop_Israel_Resolution2

 

Allgemein Gymnasium Presse

Ein Besuch des vierstündigen Religionskurses in der theologischen Fakultät Heidelberg

Am Dienstag, 30. Januar besuchten wir, der vierstuendige Religionskurs der Gym_J2, mit unserem Fachlehrer Herrn Köhler, passend zu unserem Abiturthema eine Schülervorlesung der Theologischen Fakultät in Heidelberg unter der Leitung von Prof. Michael Welker.

Nach der vierten Stunde teilten wir uns in kleine Grüppchen auf und fuhren gemeinsam in Fahrgemeinschaften nach Heidelberg. Bevor wir den anstehenden Vortrag um 14.15 Uhr besuchten, nahmen wir eine kleine Stärkung in dem Mexikanischen Restaurant Gino´s ein und machten uns anschließend zu Fuß auf den Weg zur Alten Aula, welche sich im historischen Gebäude der alten Universität Heidelberg befindet. Sie ist der Haupt-Repräsentationsraum der Universität Heidelberg und diente lange Zeit der akademischen Lehre. Ihr ehrwürdiges Ambiente mit Bildnissen und Büsten der Gründer, Erneuerer und Förderer der Universität, sowie ihrer wichtigsten Gelehrten, verlieh dem Vortrag einen ganz besonderen Glanz. Insgesamt eine Stunde referierte Prof. Michael Welker zunächst über ein paar allgemeine Fakten der Historik und aktuellen Lehre der Universität und anschließend rund um eines unser Sternchen-Themen: Jesus Christus. Nach dem Vortrag gab es eine einstündige Fragerunde, in der wir Zeit hatten, Themen, die ungeklärt blieben, nochmals nachzufragen oder allgemeine Verständnisfragen direkt an Prof. Michael Welker zu richten. Nach einem erfolgreichen Ausflug und einem interessanten Vortrag, bei dem wir bereits erste Einblicke in das Studium der Theologie gewinnen konnten, machten wir uns gemeinsam auf den Weg nachhause und erreichten gegen 17.30 Uhr wieder Baden-Baden.

Lena Schwarz + Charlotte Markowsky

Allgemein Berufliche Gymnasien Presse

Orientierungstag am BG vermittelte gute Entscheidungsgrundlage für die weitere Schullaufbahn

Schnupperunterricht am Pädagogium

 Im Rahmen des Orientierungstages an der Schulstiftung Pädagogium informieren sich mehr als 30 Teilnehmer über Rahmenbedingungen der Oberstufe und die Inhalte der Profilfächer des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums und des Wirtschaftsgymnasiums.

Etwas Unsicherheit und Herzklopfen war schon dabei, als Schulleiter Andreas Büchler den Teilnehmern der verschiedenen Schularten eröffnete, dass sie jetzt erstmal einen Test schreiben.

Dieser diente allerdings nicht dazu, die Schüler/innen zu bewerten oder gar als Auswahlkriterium, sondern war die Plattform, sich zunächst einmal für sich mit den typischen Fragen- und Aufgabenstellungen der Profilfächer zu beschäftigen.

Etwas lockerer ging es dann beim Schnupperunterricht zu, zumal der auch von jetzigen Oberstufenschüler/innen unterstützt wurde. Diese waren vor einem Jahr in der gleichen Situation und konnten wertvolle Hinweise und Tipps geben. Ausgehend von der Erkenntnis, dass es mehr Sinn macht in seine Begabungen Zeit zu investieren, ermittelte ein Online-Talentetest für jeden Teilnehmer die fünf stärksten Talente.

Wer noch mehr Informationsbedarf hat, kann im Beruflichen Gymnasium einen ganzen Schnuppertag absolvieren. Zur Buchung eines Schnuppertages geht es hier: Schnuppertag am Päda