Allgemein Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Realschule

School’s out for summer – … and Gerd Kerbe and the Bissingers

Was klingt wie ein Klassiker des Rocks fühlt sich in der Woche mit Rekordhitze und Stromausfall in Baden-Baden auch tatsächlich so an. Am Tag der Verabschiedung der verdienten Kolleg*innen Dina Bissinger, Uwe Bissinger und Gerd Kerbe versammelten sich zahlreiche aktive Mitarbeiter*innen und auch ehemalige Weggefährten, um die drei künftigen Ruheständler zu verabschieden.

Susanne Büchler eröffnete den Festakt und begrüßte zunächst die bald schon ehemaligen Kolleg*innen. „Zusammen haben sie 104 Schuljahre am Päda gesammelt!“ – Diese beeindruckende Zahl zeigt, welche Rolle die Kolleg*innen für alle diejenigen gespielt haben, die ihnen auf dem Berg in all der Zeit begegnet sind und die sie begleitet haben. Büchler erinnerte in ihrer persönlichen und emotionalen Rede auch an ihre erste gemeinsame Englandfahrt mit Uwe Bissinger und den ersten Pub-Besuch, der ihr in schöner Erinnerung blieb.

Ehe Thomas Weißinger stellvertretend für die Mitarbeiter*innen seine Grußworte an die Ruheständler richtete, sang der Chor der 6. Klässler, begleitet von Uwe Seer. Thomas Weißinger spickte seine Reden mit Beiträgen von Kolleg*innen und Schüler*innen, die er via Bluetooth-Box einspielte. Charmant, unterhaltend und persönlich verabschiedete auch er die drei Kolleg*innen.

Die Verabschiedungen wurden durch Isabelle Schmiederer aus der GYM Ea eröffnet. Danach grüßte zunächst Christian Kindler, unter anderem mit „3 Fragen, 3 Antworten!“, dem „Kerb’schen“ Stilmittel schlechthin aus seinem Unterricht. Schulleiter Michael Büchler skizzierte im Anschluss die Laufbahn von Gerd Kerbe. Dessen spannender Lebenslauf ist gekennzeichnet durch politisches, juristisches und wirtschaftliches Interesse und dem ehrenamtlichen Engagement in vielen dieser Bereiche. Der reich beschenkte Kerbe freute sich besonders über einen alten Globus aus der Physiksammlung. Seine persönlichen Worte waren herzlich und vor allem auch ganz seinem Naturell entsprechend: lehrreich.

„Ich liebe Päda-Brötchen! – Sie sind Teil meiner privaten Altersvorsorge!“ Er kalkulierte clever und bilanzierte, dass er mehrere tausend Euro Ersparnis durch etliche Päda-Brötchen erreichen und durch den Zinseszins einen beträchtlichen „Gewinn“ erzielen konnte. Diesen möchte er nutzen um nichts Geringeres zu erreichen, als durch weiteres ehrenamtliches Engagement, die Welt zu verbessern.

Melanie Gritt und Madeleine Friedrich-Meinzer, die „die Bissingers“ von nun an in ihren Funktionen am Päda beerben werden, richteten ihre Worte an die beiden, ganz unter dem Päda-Motto „Miteinander leben, miteinander lehren, miteinander lernen“ oder auch „miteinander Bissingern“. Michael Büchler hob dann vor allem hervor, dass es Bissingers immer wichtig war, die Beziehungsebene als Basis jeden pädagogischen Schaffens anzusehen. Die Veranstaltung wurde vom Ehepaar Bissinger beschlossen, die abschließend resümierten, dass für sie die Zeit am Päda einen ganz besonderen Lebensabschnitt prägte. In seinen „letzten Worten“ umriss Uwe Bissinger, dass es über all die Jahre hinweg nicht nur ein kollegiales, sondern auch ein freundschaftliches Verhältnis zu allen am Berg pflegen wollte und auch gepflegt hat, und bedankt sich, auch im Namen seiner Frau, für den ganzen Zuspruch und die Wärme, die ihnen entgegengebracht wurde.

Mathias Bogner

Alle Allgemein Schulart: Berufliche Gymnasien

Gute Vorbereitung: Mathekurse für die Oberstufe (Berufliche Gymnasien) in der letzten Ferienwoche

In der letzten Sommerferienwoche bieten wir als guten Start und Vorbereitung für das Fach Mathematik für die künftigen Eingangsklassen und die Jahrgangsstufen 2 der beruflichen Gymnasien jeweils einen Kurs über 4 Vormittage mit insgesamt 16 Unterrichtsstunden an.

Die Kurse sind für Schüler*innen aller beruflichen Gymnasien in der Region. Die Leitung der Kurse erfolgt durch Janek Stechel und Kathrin Schäfer, unsere erfahrenen Mathematiklehrer für die Oberstufe.

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 7 Schüler*innen, maximal i.d.R. 15 Teilnehmer*innen.

 

 

Anmeldung ab jetzt unter:

Mathekurse in der letzten Sommerferienwoche

 

Wir wünschen schon jetzt den bestmöglichen Start!

Alle Allgemein Internat Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Realschule

Jeder vierte Absolvent hat eine 1 vor dem Komma. Herzlichen Glückwunsch!

Die Realschulabschlussprüfungen sowie die Abiturprüfungen sind geschafft!
Am Freitag, 1.7.2022 fanden die mündlichen Abschlussprüfungen der  Schülerinnen und Schüler der beruflichen Gymnasien statt, am Montag, 4.7. die Abschlussprüfungen der Realschüler*innen und von Dienstag, 4.7. bis Mittwoch, 5.7 die mündlichen Abiturprüfungen der Schülerinnen und Schüler am allgemeinbildenden Gymnasium.
Wir gratulieren zum Bestehen und freuen uns auf die Abschlussfeiern. Insgesamt haben 24 Schüler*innen mit einer 1 vor dem Komma bestanden, das ist jeder 4. Schüler unserer Schule.
Alles Gute für Eure Zukunft!

Alle Allgemein Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Realschule

Viel Erfolg für die mündlichen Prüfungen!

Der weitläufige denkmalgeschützte Campus des PädagogiumsDie letzte Etappe steht bevor: Am morgigen Freitag, 1.7.22 geht es los mit den mündlichen Prüfungen. Die Schülerinnen und Schüler der beruflichen Gymnasien, Realschule und des allgemeinbildenden Gymnasiums dürfen noch einmal zeigen, was sie können.

Wir drücken euch allen nochmal die Daumen, wünschen viel Erfolg und freuen uns, euch am Freitag, 8.7.2022 zur Abschlussfeier im Kurhaus zu begrüßen.

Viel Erfolg!

 

 

Allgemein Presse Schulart: Berufliche Gymnasien

Hinter den Kulissen eines Grand Hotels

Gemeinsam mit ihrer BWL- Lehrerin Astrid Büchler hatte die Klasse WG J2 kurz vor der mündlichen Abiturprüfung noch die Gelegenheit das Brenners Parkhotel zu besuchen.

Vielleicht ein künftiger Arbeitsplatz für den ein oder anderen?

Die abwechslungsreiche, engagierte und sehr motivierende Führung durch die luxuriösen Räume haben viele Einblicke ergeben, die Fragen, Gespräche und neue Erfahrungen möglich gemacht haben.

 

Alle Allgemein Internat Kindergarten Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Grundschule Schulart: Realschule

Frohe Ostern!

Es ist wieder so weit: Die Osterferien stehen an.

Daumen drücken…

In diesem Jahr drücken wir schon jetzt unseren Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen am Gymnasium, der Realschule und den beruflichen Gymnasien die Daumen: Direkt nach den Ferien starten bereits die Abiturprüfungen!  


Viel Spaß bei unseren Freizeiten und den Camps…
Ein Teil unserer Schüler*innen wird wieder viel Spaß bei unseren Freizeiten und Camps in der zweiten Ferienwoche haben: Ausflüge, Spiel- und Bastelangebote, Schnitzeljagden, Picknick und vieles mehr stehen neben Reiten, Tennis, Fußball mit dem Ex-Profi Sean Dundee und Golf auf dem Programm.

Alles fertig zum Eiersuchen und Erholen…
Allen anderen Schüler*innen, Eltern und Mitarbeiter*innen wünschen wir schöne und erholsame Ostertage bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein. Bis zum Montag, 25.4.2022.
Allgemein Presse Schulart: Berufliche Gymnasien

In der Kletterhalle hoch hinaus

Vergangenen Donnerstag traf sich die WG J1 pünktlich nach dem Unterricht am Vormittag an der Kletterhalle Baden-Baden.

Thomas Weißinger, Fachlehrer für VBWL in der Klasse am Wirtschaftsgymnasium, führte die Klasse in die Kletterhalle, in der er sich gut auskennt, ein. Während sich alle die schicken Klettergurte anlegten, stieß auch die Klassenlehrerin, Ina Frankenberg, zur Gruppe dazu und das Klettern konnte beginnen. In verschiedene Gruppen eingeteilt und immer von einer erfahrenen Aufsichtsperson gesichert, stieg so manch eine*r schnell an der Wand empor.

Bis 16 Uhr probierten sich alle an den verschiedenen Kletterrouten. Dann ging es gemeinsam ins Restaurant Looping, wo die Klasse den Tag bei Pizza und Limo ausklingen ließ.

Allgemein Internat Kindergarten Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Grundschule Schulart: Realschule VEFA

Hilfe für die Ukraine …

… hier vor Ort und dort, wo es benötigt wird.

Wie bereits bei der Flüchtlingssituation 2015, als das Päda in Kooperation mit dem Landratsamt Rastatt eine Spendenaktion für eine Flüchtlingsunterkunft organisiert hatte, und auch nach der Flutkatastrophe im Ahrtal sind die Schüler*innen, Eltern, Lehrer*innen und alle Mitarbeiter*innen am Päda erneut aktiv!

Neben den bekannten Institutionen, welche Geldspenden entgegennehmen, um den Menschen in der Ukraine zu helfen, liegt der Fokus der Unterstützung bei zwei regionalen Partnern:

So erwarten die Tafeln Bühl und Baden-Baden die ersten Flüchtlingsfamilien, welche ihr Hab und Gut aufgeben mussten. Dabei benötigen sie von Haushaltsgegenständen, über Elektrogeräte und warme Kleidung für Kinder und Spielzeug jeglicher Art auch technische Geräte wie Schulmaterial oder Fahrräder in allen Größen.

Weiterhin soll das Medical Center Baden-Baden in Kooperation mithilfe diverserer Apotheken bedacht werden, wofür Windeln, Verbandsmaterial, Wunddesinfektionsmittel, Hygieneprodukte, Bettdecken, Schlafsäcke und haltbare Lebensmitteln benötigt werdenDen Transport zu Kliniken in der Ukraine, um Hilfe dort vor Ort zu leisten, wo es benötigt, übernimmt die Spedition IKG in Baden-Baden auf eigene Kosten, die sich ebenfalls über eine finanzielle Unterstützung freut. 

So wird mittlerweile in vielen Päda-Familien bereits fleißig gepackt, gesammelt und gespendet, da am kommenden Donnerstag, 10. März, von 07:45 – 10:00 Uhr und von 16:30 Uhr – 17:30 Uhr die Spenden im Haus Rheinblick in der Stiftgasse 2 (gegenüber des Musiksaals) entgegengenommen werden, um die Weiterleitung an die Tafeln und an das Medical Center zu organisieren.

Schon jetzt bedankt sich die Geschäftsführung für Ihr Engagement und Ihre Spendenbereitschaft, um wenigstens ein bisschen Solidarität zeigen zu können – getreu unserem schulischen Grundsatz FRIEDLICH MITEINANDER LEBEN, Lehren und Lernen.

 

Allgemein Internat Presse Schulart: Berufliche Gymnasien

Sigmund Freud oder Henry Ford: Orientierungstag der beruflichen Gymnasien

Zum mittlerweile 15. Mal fand der Orientierungstag der beruflichen Gymnasien am Päda statt, in diesem Jahr am Freitag, 28.1.2022. Wer wissen wollte, was einen in den verschiedenen Profilfächern des sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit “Pädagogik und Psychologie” und  dem Wirtschaftsgymnasium mit “Volks- und Betriebswirtschaftslehre” im Unterricht erwartet, der war an dem Tag bei den beiden Profilfachlehrern Thomas Weißinger und Alexander Klein an der richtigen Adresse.

Als Lehrer an den beruflichen Gymnasien geht es beiden vor allem darum, möglichst viele Informationen zu den Fachinhalten mitzugeben, damit Schüler sich fundiert für eines der beruflichen Gymnasien entscheiden können. Auf Grund der Pandemie fand die Veranstaltung zum wiederholten Mal digital statt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Matthias Fischer, stellvertretender Schulleiter am Pädagogium,ging es in einem ersten Teil um die Vorstellung zentraler Inhalte des Profilfachs “Pädagogik und Psychologie: Psychische Grundfunktionen wie Wahrnehmung und deren psychologische Wirkweise in sozialen Zusammenhängen wurden ebenso vorgestellt, wie Sigmund Freunds Psychoanalyse als Beispiel für eine der drei großen psychologischen Schulen. Am Beispiel des Folterskandals von Abu Ghraib im beim damaligen Irak-Krieg wurden typische sozialpsychologische Experimente vorgestellt und deren Wirkweise erläutert.

Im Anschluss daran ging es mit wirtschaftlichen Themen bei Thomas Weißinger, Fachlehrer in Volks- und Betriebswirtschaftslehre, weiter. Hierzu gehörte das “Ultimatumspiel” und die Bedeutung des “Homo Ökonomicus”. Dass auch die Mathematik eine Rolle im Profilfach am WG spielt, wurde allen Teilnehmer*innen deutlich, als es um die Inhalte “Rechnungswesen” sowie “Finanzierung und Investitionen” aus der Jahrgangsstufe 1 ging.

Die neu gewonnenen Erkenntnisse konnten in einem anschließenden „Test“ verfestigt werden. Dessen Sinn besteht darin, anhand typischer Fragen- und Aufgabenstellungen die beiden Profilfächer noch besser kennenzulernen.

Abschließend stellte Matthias Fischer das Pädagogium mit all seinen Besonderheiten und Angeboten in einer Schulleiterinformationsveranstaltung dar. So konnte man nach dem ca. zweistündigen Online-Orientierungstag einen guten Einblick darüber gewinnen, was einen nach der Anmeldung zu einem der beruflichen Gymnasien bis zum Abitur 2025 erwarten wird. Weitere Informationen zur Schule auf dem Schlossberg gibt es am 19.2.2022 zum digitalen Tag der offenen Tür sowie online über die Homepageseite: Deine Schule

 

 

Allgemein Presse Schulart: Berufliche Gymnasien

Orientierungstag der beruflichen Gymnasien

In diesem Jahr findet der 14. Orientierungstag unserer beruflichen Gymnasien statt – und das gleich zwei Mal!

Auf Grund der geltenden Bestimmungen werden wir den Orientierungstag am Freitag, 28. Januar 2022 ab 14.30 Uhr abermals digital über unsere Lernplattform durchführen.

Alle, die mit dem Gedanken spielen, ein berufliches Gymnasium zu besuchen, sind herzlich willkommen.

Das ausführliche Programm zum Tag gibt´s hier:

Informationen zum Orientierungstag 2022 für alle Schüler*innen

Zur Anmeldung* für alle Schüler*Innen geht es hier:

Ich will dabei sein!

* Anmeldung möglich bis Donnerstag, 27.1.2022, 12 Uhr