Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Presse Realschule VEFA

Noch kein Geschenk…?! Kartenverkauf Bunter Abend 2019 für Altschüler und Freunde

Der große Chor beim Bunten Abend 2015...Bunter Abend 2019 – Verkauf von Eintrittskarten an Altschüler und Freunde

Auf Grund mehrfacher Nachfrage bieten wir zum ersten Mal Karten zum Kauf für die beiden Bunten Abende 2019. Am Dienstag, 12. Februar und am Freitag, 15. Februar 2019 zeigen unsere Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zum Abiturienten in einem ca. dreistündigen Programm eine breite Palette ihres musischen, sportlichen, tänzerischen und schauspielerischen Könnens auf großer Bühne. Der Bénazetsaal im Kurhaus Baden-Baden bietet dazu den festlichen Rahmen.

Zu dieser einmaligen Show, zu der bisher ausschließlich Eltern eingeladen wurden, verkaufen wir an ehemalige Schüler und Freunde des Pädagogiums ein begrenztes Kontingent an Eintrittskarten. Pro Besteller können maximal zwei Karten verkauft werden.

Hier geht es zur Bestellung in unseren SHOP. Die Eintrittskarten erhalten Sie ca. eine Woche vorher per Post.

Der Vorhang öffnet sich pünktlich um 19.30 Uhr; Einlass in den Saal ist ab 19.00 Uhr. Die Show endet gegen 23.00 Uhr. Platzreservierungen sind nicht möglich. Bitte stärken Sie sich vor der Veranstaltung durch ein Abendessen, da während der Show kein Essen serviert werden kann. Getränke können Sie im Kurhaus bestellen.

Zur Einstimmung…:

Allgemein Internat

Die Magie des Candle-Lights

Unser diesjähriges Candle-Light-Dinner stand ganz unter dem Motto „Magie“ und „bezaubernd“ trafen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Internats auch zur Begrüßung mit Sektanfang  in ihren schicken Kleidchen und dunklen Anzügen mit Krawatte oder Fliege in unserer Cafeteria „Meet and eat“ ein. Neben den Köstlichkeiten, die unser Küchenteam um Herrn Brünjes uns „zauberte“, sorgten die Zauberlehrlinge Matti Cassé, Philipp Fensch und Tim Pohl aus der achten Klasse für das künstlerische Rahmenprogramm und begeisterten die Internatsoberstufe mit Close-up-Magie in Form von sagenhaften Kartentricks. Beim abschließenden Quiz über Zauberei wurden an den von Frau Zimmermann „zauberhaft“ dekorierten Tischen bei einem Gläschen Wein die grauen Zellen der Schüler, Internatsbetreuer und Lehrer auf die Probe gestellt, bevor Internatspräsident Thomas Gönner nach Auswertung das Siegerteam kürte.
Alles in allem war es ein sehr gelungener Abend, zu welchem alle beteiligten Schülerinnen und Schüler durch ihr Engagement bei der Umsetzung gemeinsam beigetragen haben. Und sicherlich grübelt der ein oder andere noch heute über manch magischen Trick und freut sich schon jetzt auf das nächste Candle-Light-Dinner im nächsten Schuljahr. 

Deger Dereli

Allgemein Internat

Go-Kart Fahren in Landau

Unser Ausflug zur Kartbahn am Sonntag, den 16. September begann schon am frühen Vormittag mit der Fahrt in das rund 50 Kilometer entfernte Landau in der Pfalz. 54 Personen waren es an der Zahl aus drei verschiedenen Internatshäusern. „Totale Katastrophe“, dachten wir uns anfangs. Jedoch verschwand dieser Gedanke durch die gute Organisation der Betreuer schnell wieder. Und obwohl es wenige Zusammenstöße gab, war es dennoch ein wildes Wettrennen. Selbst die Jüngsten unter uns trauten sich ans Steuer und bereuten es nicht. Es hat uns allen sehr viel Spaß bereitet und es wurden neue Freundschaften in der Internatsgemeinschaft geknüpft.

 Anna Naumburger und Laura Russo

Allgemein Internat

Das Internat im Holidaypark

Am ersten Gemeinschaftswochenende nach den Sommerferien im Internat sind wir, der Stadtblick, Schlossblick und Rheinblick, sonntags zusammen in den Holidaypark nach Haßloch gefahren. Ich habe mich sehr auf dieses Wochenende gefreut, um die gemeinsame Zeit mit allen zu genießen. Nun möchte ich etwas über den Tag erzählen: Morgens haben wir uns ein Lunchpacket mitgenommen und sind anschließend in den Park gefahren. Dort haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und haben gemeinsam den Park erkundet. Zuerst ist meine Gruppe eine Runde „Expedition G-Force“ (Achterbahn) gefahren, dann haben wir die Wildwasserbahn getestet (bei der wir alle ziemlich nass wurden); zum Glück war es ein sonniger Tag und wir sind alle schnell getrocknet. Danach haben einige sich an der Schiffschaukel ausprobiert, das war ein Spaß! Irgendwann hat uns der Hunger gepackt und wir haben unser mitgebrachtes Essen gegessen oder manche haben sich noch etwas vor Ort am Stand gekauft. Nach einer kurzen Diskussion haben wir uns entschlossen, noch eine andere Wasserbahn zu fahren. Dieses Mal ist mein ganzer Schuh voller Wasser gewesen, aber es war mir egal, denn Hauptsache ist, man hat Spaß gehabt. Zum Schluss hingegen sind einige noch eine andere Achterbahn gefahren – manche hingegen hatten Angst und sind nicht mitgekommen. Am Ende habe ich mir noch etwas Süßzeug gekauft: eine Zuckerwatte und einen Slushy. Dann sind wir alle gemeinsam wieder zurück ins Internat gefahren. Ich finde, es war ein sehr schöner Tag und eine Erinnerung an die Internatsgemeinschaft. Und außerdem finde ich, dass es die Gemeinschaft gestärkt hat (neue Kontakte sind entstanden, man hat sich besser kennengelernt etc.).

Sarah Schwilden: Haus Stadtblick

Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Presse Realschule

Impressionen vom Familientag 2018

Bei strahlendem Sonnenschein und in guter Atmosphäre fand der diesjährige Familientag am Pädagogium statt. Nach den Informationsveranstaltungen durch die Klassenlehrer konnten die Eltern die Fachlehrer ihrer Kinder auf den Terrassen des Schlossbergs kennenlernen. Bei einer Tasse Kaffee, einem Getränk und einem kleinen Imbiss konnten erste Informationen zum neuen Schuljahr und den Fächern ausgetauscht werden.

Allen Eltern und unseren Schülern wünschen wir weiterhin ein schönes und sonniges Wochenende!

 

Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Presse Realschule

Es geht wieder los…

Es geht wieder los...Liebe Schüler, liebe Eltern,

hurra!

Am Dienstag, 11.09.2018 startet das Schuljahr 2018/2019 auf dem Campus der Schulstiftung Pädagogium. Die Stundenpläne der weiterführenden Schulen, eine Übersicht über die Raumzuteilung am ersten Tag („Wo muss ich hin…?!“), die Zuteilung der Sportkurse in den Jahrgangsstufen sowie die Klassenlehrerliste und Liste der Mailadressen aller Kollegen im neuen Schuljahr sind in der letzten Ferienwoche im internen Bereich (Zugangspasswort: siehe Begrüßungsbrief) abrufbar. Die ersten beiden Stunden am ersten Schultag gehören bei uns, wie gewohnt, dem Klassenlehrer.

Wir freuen uns, dass es schon bald wieder heißt:

„Gute Morgen liebe Schülerinnen und Schüler! In der heutigen Stunde werden wir…“

Alle Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Presse Realschule

Erholsame Sommerferien und … neue Homepage 2018/2019

Nach einem gelungenen Gottesdienst in der Stiftskirche hat sich die ganze Schulgemeinschaft in einer würdevollen Atmosphäre bei der Zeugnisausgabe und Preisverleihung voneinander in die Ferien verabschiedet.

Wir wünschen allen Schülern, Eltern und Mitarbeitern eine gute Zeit zum Erholen, Entspannen, Zeit miteinander verbringen…

Nach dem Schuljahr 2017/2018 geht der Blick  nach vorn: Am 01. September 2018 wartet an dieser Stelle die neue Homepage auf.

Hier schon eine kleine Vorschau auf die künftige Startseite…

Die Schule beginnt wieder am 11. September 2018.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Alle Allgemein Anstehende Termine Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Realschule

Sommercamp 2018 am Pädagogium

Zum ersten Mal bietet die Schulstiftung Pädagogium zwei Camp-Pakete in den Sommerferien 2018 an.
Mit Sean Dundee konnte ein erfahrener Ex-Fußballprofi (KSC, VFB, Liverpool,…) gefunden werden, der an drei Tagen vor- und nachmittags sein Wissen und Können weitergibt.

Zu den Anmeldungen geht es hier:

Fußball-Camp, Paket I: Mit Transfers, Frühstück, Mittagessen, Getränke, Obst (Kosten: 200 €)

 

Fußball-Camp, Paket II: Wie oben, inkl. drei Übernachtungen m. Betreuung (Kosten: 300 €)

 

 

 

Allgemein Internat

Zelten am Campingplatz Oberrhein

Wir hatten uns für unser Gemeinschaftswochenende einen Ausflug ins Freie gewünscht und fanden einen tollen Campingplatz am Oberrhein bei Rheinmünster.

Mit einem vollbepackten Minibus und Herrn Förderers Privatwagen fuhren wir – unsere Betreuer Herr Olbrich und Herr Förderer sowie 10 Jungs – zum Zeltplatz und haben erstmal unser Lager mit den Zelten aufgebaut.

Bei manchen ging der Zeltaufbau mit Pop-Up-Zelten leichter, bei anderen schwerer. Herr Olbrich brauchte am längsten und viel Hilfe – er hatte aber auch ein wirklich altes Modell.

Nachdem alle Zelte aufgebaut waren, erkundeten wir erstmal den riesengroßen Campingplatz und gingen dann im Badesee zum Schwimmen.

Am Abend gab es ein Abendessen in einem der beiden Campingplatz – Restaurants. Die folgende Nacht war sehr kurz, da andere Gruppen ziemlich laut feierten und wir auch viel zu erzählen hatten.

Am nächsten Tag liehen wir uns Surfbretter aus und probierten den neuen Trend-Sport Stand-Up-Paddeling aus. Dies gelang einigen ganz gut, viele fielen aber oft ins Wasser. Am Ende paddelten wir dann lieber sitzend oder liegend als stehend. Gegen Abend wurde das Wetter etwas ungemütlich und es regnete. Gott sei Dank nicht so viel, dass die Zelte ganz nass wurden, aber ich habe z.B. eine Extra-Regenplane über 2 Zelte gespannt.

Wir flüchteten uns schnell ins Restaurant zum Abendessen.

Der Sonntag war sehr entspannt. Nach dem Frühstück und als die Zelte wieder ganz getrocknet waren, packten wir in Ruhe zusammen, um zum Abschluss noch einmal in den See zu springen und zu baden, bevor am frühen Nachmittag wieder zurück ins Päda fuhren.

 

Fabius Keller Kl.9b RS

Allgemein Internat

Ausflug „Internatshaus Stadtblick“ 8.-10. Juni 2018 am Feldberg

Direkt nach der Schule wurden am Freitag die zuvor gepackten Taschen und ein Lunch Paket geschnappt und los ging‘s zum Feldberg, denn der Zug wartet nicht.

Nach einer längeren Zug- und Busfahrt mit Verspätungen kamen wir abends in der Jugendherberge am Feldberg an. Wir durften sofort ein leckeres Abendessen essen und dann unsere Zimmer beziehen. Da die Zimmerbelegung bereits im Voraus besprochen wurde, verlief die Zimmereinteilung sehr schnell. Somit war am Abend noch genug Zeit die Jugendherberge und Umgebung zu erkunden sowie gemeinsam Spiele zu spielen.

Am nächsten Morgen gab es zwischen 7:30 und 9:00 Uhr ein Frühstücksbüfett. Danach wurden die Taschen fürs „Badeparadies Schwarzwald“ gepackt. Nach einer kurzen Busfahrt sowie einem kleinen Fußmarsch sind wir dort angekommen. Im Schwimmbad erwarteten uns 22 Rutschen für alle Altersklassen, Palmen, ein Wellenbad sowie ein Entspannungsbereich, indem wir uns zum Spielen getroffen haben. Es war ein schöner, erholsamer, aber auch aktiver Tag. Als wir abends wieder in der Jugendherberge ankamen, gab es abermals ein leckeres Essen. Am Abend gingen einige nach draußen und andere suchten ihre Revanche beim Spielen.

Der Sonntag war der letzte Tag unseres Gemeinschaftswochenendes. Nach dem Frühstück mussten wir unsere Taschen packen. Dann ging‘s zum Kletterwald. In luftiger Höhe wurden dort Ängste überwunden und auf Seilbahnen in die Tiefe gerauscht. Es waren aufregende, anstrengende und spaßige Stunden. Danach fuhren wir zum Titisee, von wo wir zurück nach Baden-Baden ins Pädagogium fuhren. Ein schönes, erlebnisreiches, aber auch anstrengendes Wochenende ging vorüber, in welchem wir uns alle noch besser kennen lernen konnten.

Haus Stadtblick