Allgemein Gymnasium Presse

„Gilt das auch bei der BILD?“ – Das Zeitungsprojekt des BT

 Zu Besuch war am 14.02.2019 Michael Mack, Lokalredakteur des Badischen Tagblatts, der den SchülerInnen alles Wissenswerte über das Wesen der Zeitung erläuterte.

Beim Durchblättern der aktuellen Ausgabe des BT haben die SchülerInnen nicht nur feststellen können, dass unter anderem über die Schulveranstaltung des Bunten Abends ausführlich berichtet wurde. Aber nicht nur dies stand im Fokus, sondern vielmehr haben sich die SchülerInnen unter Anleitung durch Michael Mack durch die Zeitung gearbeitet. Dabei konnte man merken, dass das Medium „Zeitung“ noch lange nicht tot ist, wie es mancherorts behauptet wird.

Bereits auf den ersten Seiten sind große Diskussionen und viele Fragen entstanden. Zur Sprache kam dabei, inwieweit sich das BT von der BILD unterscheide. Weiter fragten Leopold: „Was kostet denn die Werbung“, oder Collin: „Woher kennen Sie die Themen, welche dargestellt werden“.

Nach der Vorstellung und der Beantwortung der Fragen erklärte der Lokalredakteur weiterhin den Ablauf des Projekts. Inhalt wird sein, dass die SchülerInnen eigene Artikel zu selbst gewählten Themen schreiben. Diese werden schlussendlich auch in der BT veröffentlicht, sodass man gespannt sein kann, von den Jungredakteuren zu lesen.

Rüdiger Lorth

Allgemein Berufliche Gymnasien Presse

Orientierungstag am beruflichen Gymnasium

Schulstiftung Pädagogium gibt Einblick in die Oberstufe

Im Rahmen des Orientierungstages an der Schulstiftung Pädagogium informieren sich über 30 Teilnehmer über Rahmenbedingungen der Oberstufe und die Inhalte der Profilfächer des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums und des Wirtschaftsgymnasiums.

Etwas Unsicherheit und Herzklopfen war schon dabei, als Schulleiter Andreas Büchler den Teilnehmern zu Beginn eröffnete, dass sie jetzt erstmal einen Test schreiben.Dieser diente allerdings nicht dazu, die Schüler/innen zu bewerten, sondern war die Plattform, sich alleine mit den typischen Fragen- und Aufgabenstellungen der Profilfächer zu beschäftigen.

Etwas lockerer ging es dann beim Schnupperunterricht zu, zumal der auch von jetzigen OberstufenschülerInnen unterstützt wurde. Diese waren vor einem Jahr in der gleichen Situation und konnten wertvolle Hinweise und Tipps geben.

Wer die beruflichen Gymnasien an der Schulstiftung noch näher kennen lernen will, kann hier einen Schnuppertag vereinbaren.

Andreas Büchler

Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Internat Presse Realschule

„Ein Traum geht in die Realisierungsphase“ – der Bau der neuen Sporthalle

Bildquelle: Bernd Kappler (BNN)

Am 24.01. hat die Geschäftsführung der Schulstiftung Pädagogium Baden-Baden zum Spatenstich für den Bau der neuen Sporthalle und die Generalsanierung des bestehenden Gebäudekomplexes im Rotenbachtal geworben. Ab dem Frühjahr 2020 werden die SchülerInnen dann die Möglichkeit haben, sich auch sportlich in der eigenen Halle noch facettenreicher bewegen zu können. Über die Besonderheiten und Hintergründe berichteten die Badischen Neuesten Nachrichten und das Badische Tagblatt am 25.01.2019.

Allgemein Berufliche Gymnasien Gymnasium Presse Realschule

Lasst uns froh und munter sein

Dies trifft leider nicht für alle Menschen zu. Auch hier in Baden-Baden gibt es Menschen, die es sich nicht leisten können in einem „normalen“ Supermarkt einzukaufen, weil ihnen nur wenig Geld zur Verfügung steht. Zum Glück gibt es den Tafelladen, in dem Menschen günstig Lebensmittel für den täglichen Bedarf einkaufen können. Die frischen Nahrungsmittel werden von Supermärkten und Läden aus der Region gespendet. Oft fehlt es aber an sog. haltbaren Lebensmitteln wie Nudeln, Reis und Konserven jeglicher Art. Deshalb gibt es seit Jahren vor Weihnachten die Spendenaktion in Baden-Baden, an der viele Schulen teilnehmen. Auch die Schulen des Pädagogiums haben dieses Jahr wieder eifrig gesammelt und viele Kisten mit allerlei Haltbarem für die Tafel gefüllt. Auch Futter für die Haustiere durfte nicht fehlen, denn die Menschen möchten sich auch in schweren Zeiten nicht von ihrem Haustier trennen. Herr Hettel von der Tafel Baden-Baden bedankte sich herzlich bei der Abholung der Kisten.

Antje Kraus, stellv. Schulleiterin der RS

Allgemein Presse

Philosophen werden zum Leben erweckt

Digitalisierung von Schulen ist in Deutschland aktuell überall ein Thema. Welche Möglichkeiten es gibt und wie diese sinnvoll eingesetzt werden können, ist aber weitestgehend unbekannt. Um sich in diesem Themenfeld bereits heute schon einzuarbeiten, haben EthikschülerInnen der Eingangsklassen des Pädagogiums Weblogs erstellt.

Im Stile Timur Vermes Erfolgsroman „Er ist wieder da“ haben die EthikschülerInnen bereits vor einigen Jahren Immanuel Kant wieder zum Leben erweckt. Dementsprechend haben neben Kant nun auch Thomas Hobbes und Sokrates wieder ein aktives Bewusstsein erfahren. Auf jeweils eigenen Weblogs haben die SchülerInnen alle im Sinne des jeweiligen Philosophen sich mit den entsprechenden Theorien beschäftigt. Folglich bewerben sich Sokrates und Hobbes unter anderem auf fiktive Stellenausschreibungen am Pädagogium oder schildern vergleichend ihren Blick auf die heutige Zeit. Die Ergebnisse sind dabei äußerst kreativ und stellen eine andere Möglichkeit dar, die sachlichen Inhalte in einer neuen Form medial aufzubereiten.
Insgesamt ging es in diesen Einheiten aber nicht nur um die Behandlung des theorielastigen und mitunter schwierigen Unterrichtsinhalts, sondern vielmehr um die mediale Darstellung. Das Erstellen eines Weblogs, das Nutzen multimedialer Möglichkeiten während einer neuen und anderen Unterrichtssituation, welche nicht durch einen Lehrer diktiert wird, waren dabei zentrale Inhalte.

Ein Bild von den Ergebnissen kann man sich zu Kant, Sokrates oder Hobbes auf den entsprechenden Seiten machen. Viel Freude beim Lesen!

Rüdiger Lorth

 

Allgemein Berufliche Gymnasien Grundschule Gymnasium Internat Kindergarten Presse Realschule

275 Jahre Dienstjubiläen – Schulstiftung Pädagogium ehrt langjährige Mitarbeiter

Michael Büchler, Martina Dickel sind seit 30 Jahren und Gerd Kerbe seit 40 Jahren am Päda tätig.

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden auch traditionell die Dienstjubilare geehrt. Nach dem Empfang in der Cafeteria fanden in der Aula zunächst ein kurzer Rück- und Ausblick und dann die Ehrungen der Dienstjubilare statt. Schulleiter Michael Büchler informierte über Entwicklungen am Pädagogium, über neue Projekte und Veranstaltungen, über die anstehende Reform der Oberstufe und warf einen Blick in die Zukunft. Mit Dank für die geleistete Arbeit und besten Wünschen für ein friedliches 2019 leitete er dann auf die Ehrungen über.

Das zehnjährige Dienstjubiläum konnten Suwanna Mitzel und Marion Sieber, die als Küchenhilfen tätig sind sowie Michael Lerch als Gartenbaufachwerker, Regina Reuter als Tageserzieherin in der Grundschule, Beate Schwemmin als Leiterin des Kindergartens und Antje Kraus als Lehrerin für Deutsch, Französisch und Erdkunde und stellvertretende Schulleiterin der Realschule begehen. Auf 15 Jahre erfolgreiche Mitarbeit blickt Susanne Helbig als Internatslehrerin zurück.

Das 25-jährige Jubiläum feiern Sabine Kohler als Internatslehrerin, Annick Copp als Tageserzieherin in der Grundschule, Wolfgang Brünjes als Küchenchef sowie Dina Riedl-Bissinger als Englisch- und Geographielehrerin und Oberstufenberaterin im allgemeinbildenden Gymnasium.

Bereits 30 Jahre ist Martina Dickel als Geographie- und Mathematiklehrerin bei der Schulstiftung Pädagogium tätig. Der Vorsitzende der Mitarbeitervertretung Norbert Peter ehrte Schulleiter und Geschäftsführer Michael Büchler, der in diesem Jahr ebenfalls sein 30-jähriges Dienstjubiläum begehen konnte.

Gerd Kerbe unterrichtet als Physik- und Sportlehrer schon seit 40 Jahren viele Schülergenerationen. Er ist, wie er in seiner kurzen Ansprache mitteilte, durch die pädagogische Arbeit jung geblieben und froh, dass er über die gesetzliche Altersgrenze hinaus tätig sein konnte – auch um sein 40-jähriges Jubiläum dieses Jahr zu feiern. Neben einer persönlichen Würdigung der Tätigkeiten und Persönlichkeiten wurden die Jubilare mit einem individuellen Geschenk bedacht. Im Anschluss an den Festakt wurde gemeinsam im Speisesaal gefeiert.

 

Michael Büchler

Allgemein Gymnasium Presse

Tobias Wald besucht Klasse 7 des Pädagogiums

Auf Einladung der Klasse 7 des allgemeinbildenden Gymnasiums kam der Landtagsabgeordnete Tobias Wald fast direkt vom Bundesparteitag zu Besuch in den Unterricht.

Die Schüler hatten vorab Fragen versandt, die alle ausführlich beantwortet wurden. So erfuhr die Klassen, welche Beiträge Tobias Wald zum Umweltschutz leistet, wie sein persönlicher Werdegang war, wie eine Arbeitswoche eines Abgeordneten abläuft, wie Gesetze entstehen und wie er zur Flüchtlingsthematik steht. Diskutiert wurden auch die Themen Netzversorgung, Digitalisierung und Europa. Letzteres schloss mit einem eindeutigen Bekenntnis von Tobias Wald zu einem vereinten Europa. Tobias Wald berichtete dann auch von den spannen-den Wahlen beim Parteitag der CDU, an dem er als Delegierter teilgenommen hatte. Natürlich kamen auch persönliche Fragen wie Hobby, Freizeit und Familie zur Sprache.

Zum Schluss äußerten sich die Schülerinnen und Schüler begeistert über die Möglichkeit mit einem Politiker innerhalb der Klasse so intensiv ins Gespräch zu kommen.

Tobias Wald versprach, bei nächster Gelegenheit gerne wieder für einen Austausch zur Verfügung zu stehen.

Michael Büchler

Allgemein Gymnasium Presse Realschule

Päda-Team am RWG zur Regionalausscheidung der FLL Lego-Robotik

Am 01.12.2018 trafen sich 12 Teams aus der Region um Baden-Baden, um sich den Aufgaben der First-Lego-League zu stellen.

Unter dem Thema „Weltraum“ waren auf einem Spielfeld Stationen aufgebaut, welche ein von Schülern gebauter und programmierter Roboter autonom bearbeiten sollte.

Leider wurde das Päda-Team durch spontane Ereignisse stark dezimiert, was jedoch den Ehrgeiz des harten Kerns anstachelte. Dieser bestand aus Lasse Krieg Gym 9a, David Hornbacher und Illja Karpina, beide Gym 8a. Vorbildlich lavierten sie sich durch die Teamaufgaben, welche den Teamgeist auf die Probe stellten. Einen Forschungsauftrag zum Thema „Space Haedaches“ präsentierte Illja. Er setzte sich mit den Kopfschmerzen auseinander, mit denen Astronauten im Weltall zu kämpfen haben, und berichtete vor einer Jury über seine Rechercheergebnisse. Sowohl das Design und die Programmierstruktur wurden von einer Jury diskutiert als auch die Frage, welcher zeitliche Rahmen für das vorliegende Ergebnis zur Verfügung stand. 

Aufregung entstand kurz vor dem ersten Durchlauf, als die Nummerierung der entwickelten Programme durcheinandergeriet.

Ein kleines, bisher unbeachtetes Detail im Regelwerk zwang das Team sämtliche Strecken in den geschriebenen Programmen zu überarbeiten. Da hieß es Ruhe bewahren und das Beste aus der Situation heraus zu holen. Angesicht der zahlenmäßig und leistungsstarken Konkurrenz, der wachsenden Wettkampfstimmung und des stetig näher rückenden Startbeginns war dies keine leichte Übung.

Umso überraschender war es, dass sich Lasse bereit erklärte, einem jüngeren Starterteam bei einem technischen Problem erfolgreich auszuhelfen. 

Trotz allen Eifers liefen die ersten beiden Wertungsläufe nicht zufriedenstellend. Beruhigend wirkte die Regelung, dass lediglich der beste Durchgang von dreien gewertet würde. Leider zerschlug sich diese Hoffnung jäh und so fanden wir uns als Schlusslicht im Ranking wieder.

Wundervoll war es zu beobachten, wie unmittelbar im Anschluss an die Bekanntgabe der Niederlage Handlungsstrategien besprochen wurden, um beim nächsten Wettkampf der WRO mindestens im Mittelfeld mitzumischen!

Eric Podmenik

Allgemein Presse

Musikerlebnis im Weinbrennersaal

Neben der Sopranistin Diana Fischer und der Mezzosopranistin Jasmi Désirée Schaff und dem Bassisten Daniel Pastewski konnten die PädaVoices als Chor der Philharmonie aktiv werden.  Dieses Engagement brachte ihnen einen anhaltenden Beifall ein wie auch das Wissen für die Aktion „BT-Leser bereiten Weihnachtsfreude“ etwas Gutes getan zu haben. Das BT berichtete am 3.12.2018 von dem fulminanten Konzertgenuss.