Schulart: Grundschule

Europäischer Malwettbewerb

84 Views


Der Europäische Wettbewerb ist der älteste Kinder- und Jugendwettbewerb in Deutschland und eine der traditionsreichsten Initiativen zur politischen Bildung in Europa. Im Schuljahr 2021/22 lautete das Wettbewerbsmotto „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“.
In 13 verschiedenen Aufgabenstellungen, die altersgerecht differenziert waren, konnten die Schüler*innen Möglichkeiten eines bewussteren Umgangs mit unserem Planeten entwickeln. Deutschlandweit haben sich rund 58.000 Schüler*innen aus 1.053 Schulen beteiligt.

Auch unsere Grundschule war wieder dabei. Unter der Betreuung von I. Gross, T. Rybus und T. Hemker zeichneten und bastelten die jungen Künstler*innen Collagen, schrieben ein Theaterstück, filmten und sangen ihre Ideen für eine nachhaltigere Gesellschaft auf der Bühne. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Dabei war die Teilnahme wichtig, nicht der Gewinn! Dieses Jahr durften die Grundschüler*innen wieder eins aus drei Themen aussuchen: „Ein Tag auf dem Bauernhof“, „Ist das Müll oder kann das Kunst?“ und „Lebendige Schule“. Was kann man als Kind an der Schule konkret für den Umweltschutz tun? Was macht eine Landwirtschaft aus, in der es Menschen, Tieren und Pflanzen gleichermaßen gut geht? Oder wie kann man mit etwas Fantasie aus Verpackungs- oder Alltagsmaterialien ein neues Leben schenken?
Auch die Sonderaufgabe: „Neustart in Europa“ weckte erneut das Interesse. In einem selbstgeschriebenen Theaterstück „ Die Geschichte der Fischerin A“ beschäftigten sich die vier 4. Klässlerinnen mit dem Thema Meeresverschmutzung.
Der Enthusiasmus und die Begeisterung der teilnehmenden Schüler*innen waren unendlich.

Die besten Ergebnisse wurden mit Ortspreisen, Landespreisen und einer Nominierung auf einen Bundespreis gewürdigt. Am 19.05.22 um 16.00 Uhr im Löwensaal Lichtental gab es die Preisverleihung. Besonders viel Spaß hatten die Kinder, weil die Veranstaltung zum ersten Mal nach der Pandemie in Präsenzform stattfand.

Wir gratulieren
aus den ersten Klassen: Alina, Egor, Luca und Stefania
aus den zweiten Klassen: Phil, Lennox, Zoe, Luca und Mia Su
aus den dritten Klassen: Marlene, Nikita