Allgemein Schulart: Grundschule

Klasse 2b besucht die Stadtbücherei

Im Rahmen des Projektthemas „Rund ums Besuch“ besuchte die Klasse 2b Anfang März die Kinder- und Jugendbuchabteilung der Stadtbibliothek Baden-Baden. Unter der Leitung der Bibliothekarin Frau Hamer verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst als Piraten und setzten sich danach rund um die erbeutete Schatztruhe.
In dieser Truhe befanden sich verschiedene Schatzkarten, die mit Aufträgen versehen waren wie z.B. : „Wo befinden sich die Märchenbücher?“ oder „Entdeckst du die Bücher für das erste Lesealter?“ Auf diese spielerische Art und Weise konnten sich die Kinder einen guten Überblick über die Themenvielfalt der Bücher und deren Aufbewahrungsorte verschaffen.
Außerdem hat die „Piratenralley“ allen großen Spaß gemacht sowie Freude an der Lust am Lesen vermittelt.

Allgemein Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium

Welttag des Buches

Zum Welttag des Buches am 23. April 2018 unternahm die Klasse Gym 5a gemeinsam mit ihrer Deutschlehrerin Michaela Globig eine Exkursion zur Buchhandlung „Mäx und Moritz“. Neben interessanten Informationen rund um die Geschichte des Buchs bekamen die Schüler ein Exemplar des Buchs „Ich schenk dir eine Geschichte“ von Sabine Zett geschenkt und begannen dieses gleich gemeinsam zu lesen. In der Auseinandersetzung mit den Hauptcharakteren Lenny und Milena wurde die Neugier auf die weitere Geschichte immer größer. In den nächsten Wochen werden noch weitere Klassen des Pädas das Angebot der Buchhandlung nutzen, um weiterhin die Bedeutung des Buchs zu erhalten.
Den Abschluss bildete ein Quiz, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt.

Allgemein

Schulsanitäter zurück auf Platz Nr. 1

Am Wochenende kämpften sieben Teams am Schlossberg für die gute Sache: Sie zeigten vollen Einsatz für die Hilfe am Mitmenschen. Im Schulalltag sind die Schulsanitäter nicht mehr wegzudenken. An vielen Schulen, so auch am Pädagogium, begleiten sie Schulveranstaltungen, geben Workshops oder leisten Hilfe bei kleinen bis großen Problemen.

Über den Wettbewerb der Schulsanitäter berichteten die BNN am 16.04.2018 und am 17.04.2018 das BT.

Allgemein

Prüfungsstart… viel Erfolg!

Es geht wieder los:
Die Abitur- und Realschulabschlussprüfungen beginnen. Los geht es am Freitag, 13.04. mit dem Abitur in Mathematik für die beruflichen Gymnasien. In den kommenden Wochen werden dann immer wieder Schüler des Gymnasiums, der Realschule und der beruflichen Gymnasien in den verschiedenen Fächern ihr Können unter Beweis stellen.

Wir wünschen Euch allen viel Erfolg, gute Nerven und natürlich alles Gute für die Prüfungszeit!

Allgemein

BT in der Schule

Neben Smartphones, Tablets und den darauf ankommenden Newstickern gab es in den vergangenen Wochen auch das Badische Tagblatt, welches im Unterricht für Neuigkeiten gesorgt hat. Die Klassen 9 des Gymnasiums haben in einem mehrwöchigen Zeitungsprojekt und einem Unterrichtsbesuch einer Redakteurin des BT auch selbst zum Stift greifen dürfen.
So wurden die SchülerInnen zu rasenden Reportern, deren Ergebnisse wir im Folgenden präsentieren möchten.

Über „ein Zuhause für Tiere“ berichteten Sophia Eberhardt und Marie Hermann. Der Frage der „individuelle[n] Förderung„, welche im Vordergrund steht, sind Lea Wolf, Livia Benz und Julia Hilger auf den Grund gegangen. Beide Artikel erschienen in der Print-Version am 26. März 2018.

Weiterhin ist online auf der Website des BT von Kara Zöller über ihr Hobby „Cheerleading„, von Nancy Kostic und Leonard Peter über die Frage „Wer etwas Besonderes ist, muss sich nicht verstecken“ zu lesen. Selin Bulut schreibt über „Saz – die Stimme aus dem Orient“ und Marcel Hertweck über den „Motorrad-Club Baden-Baden„, der seine Trial-Saison 2018 eröffnet hat. Abschließend stellt Zoe Frederiksen den „Weg zur Deutschen Meisterschaft“ in einem Interview mit Frau Stiegler, Leiterin der Tanzschule „Edi’s Dance“ aus Baden-Baden dar.

Viel Spaß beim Lesen!

Allgemein Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium

White Horse Theatre am Pädagogium

Englisches Theater fasziniert Schülerinnen und Schüler

 Auch in diesem Jahr gastierte das White Horse Theatre wieder am Pädagogium mit je einem Stück für die Unter-und die Mittelstufe.

Die vier Akteure der Theatergruppe schafften es problemlos ihr Publikum mit ihren grandiosen schauspielerischen Fähigkeiten in den Bann zu ziehen, obwohl die Vorstellungen natürlich in englischer Sprache waren.

 

The „A Pinch of Salt“ begeisterte die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe, die von den Schauspielern mit ihrem komödiantischen Talent gefesselt wurden.

Das Stück, eine spannende Neuerzählung des englischen Volksmärchens, das Shakespeare als Vorlage für ‚König Lear‘ verwendete, handelt von verrückten Königen, arroganten Prinzen, unterdrückten Dienern und blinden Bettlern.

Als sich Prinzessin Cordelia weigert, zusammen mit ihren dummen Schwestern dem König zu schmeicheln, wird sie vom Vater verstoßen und muss von nun an in der Welt außerhalb des Königsschlosses zurechtkommen.

Cordelia findet eine Anstellung als Küchenmagd am Hofe von Prinz Percy, der sich in eine schöne Frau verliebt, nicht wissend, dass diese als Magd bei ihm beschäftigt ist.

Natürlich darf das Happyend nicht fehlen und zur Freude aller findet das  Stück mit der Hochzeit am Hofe wie auch durch die Versöhnung Cordelias mit ihrem Vater ein glückliches Ende.

Die lustigen Einlagen, bei denen auch das Publikum mit einbezogen wurde, führten zu großer Freude unter den Zuschauern und frenetischer Applaus belohnte die Schauspieler für die gelungene Aufführung.

Hochaktuell aber nicht weniger amüsant war „Neighbours with Long Teeth“ das Stück für die Mittelstufe.

Neighbours with Long Teeth ist ein humorvolles Stück über Vampire, das zugleich gegen Fremdenfeindlichkeit aufruft.

Es handelt von Mr und Mrs Smith, die mit ihrem Sohn in einem respektablen Stadtviertel wohnen. Sie sind entsetzt, als sie ihre neuen Nachbarn kennen lernen – waschechte Vampire! Sohn Rick jedoch fühlt sich sofort zum Vampirmädchen Phylthia hingezogen.

Der Konflikt zwischen den intoleranten Eltern mit ihrem aufgeschlossenen Sohn ist der rote Faden des Stücks. Doch am Ende siegt die Vernunft und das Stück wird zu einem Plädoyer für Toleranz und Offenheit gegenüber anderen.

Das Stück unterhielt die Schülerinnen und Schüler, regte aber auch zu Nachdenken an. Auch hier zollten die anwesenden Schülerinnen und Schüler den professionell aufspielenden Künstlern mit ihrem lang anhaltenden Applaus ihre Anerkennung.

Die Kosten beider Aufführungen wurden komplett von der Vereinigung der Eltern, Freunde und Altschüler des Pädagogiums übernommen. Dafür sei der VEFA an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

Uwe Bissinger

 

 

Allgemein Internat Kindergarten Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Berufliche Gymnasien Schulart: Grundschule Schulart: Realschule

Tag gegen Rassismus

Am Internationalen Tag gegen Rassismus haben es sich Timon Weiler und Marie Lamprecht in Zusammenarbeit mit dem Schulgespräch nicht nehmen lassen mit dem Pädagogium ein Zeichen zu setzen: Ein Zeichen GEGEN Rassismus. Im Unterricht entstanden Videoclips, Plakate, es wurden Gruppenarbeiten durch- und selbstgeschriebene Raps vorgeführt.
Den Abschluss stellte das Steigenlassen von roten Luftballons dar.

Die Impressionen dieser Aktion, dieses Zeichens GEGEN Rassismus, können Sie mit diesem YouTube-Video verfolgen oder mit diesem kurzen Schülervideo.

Allgemein Presse

Bestechende Fechter

Abermals wird ein Päda-Schüler an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen können – das ist die Bilanz der jüngsten Turniere, die unsere Degenfechter in den vergangenen Wochen bestritten haben. Für die Fecht-AG von Herrn Dan ist das ein neuerlicher Beweis ihrer guten Arbeit.
Die Junioren-DM im Herrendegen wird im Juni in Leverkusen ausgetragen. Dass Gabriel V. für die Farben des SV Pädagogium dabei sein wird, ist seit dem vergangenen Wochenende sicher. Denn beim „Musketier-Cup“ in Waldkirch erkämpfte er sich im Aktiven-Wettbewerb (der für die Rangliste des Südbadischen Fechterbunds auch in der Junioren-Kategorie zählt) einen starken dritten Platz. Den Weg aufs Podium musste sich der 17jährige, der in diesem Frühjahr sein Abitur absolviert, allerdings hart erkämpfen. Nach den Vorrunden-Gefechten mit nur einer Niederlage traf Gabriel auf Jochem Huberich vom gastgebenden SV Waldkirch, den er sicher mit 15-6 bezwang. Richtig spannend war sein Viertelfinal-Kampf gegen Marlin Kienzle (SV Waldkirch), der auf der Verbands-Rangliste hinter ihm lag und ihm damit die Qualifikation für die DM hätte wegschnappen können. Lange lag Gabriel hier zurück, ehe er in der Pause nach dem ersten Drittel die entscheidenden Tipps von Trainer Emil Dan erhielt und sich am Ende mit 15-13 durchsetzte. „Ein Gefecht zum graue Haare bekommen“, meinte Herr Dan trotz des Siegs. Gegen den späteren Turniersieger Hugo Lotter (Waldkirch) zog Gabriel dann im Halbfinale mit 6-15 klar den Kürzeren. „Da war bei ihm ein bisschen die Luft raus“, kommentierten Beobachter den eindeutigen Ausgang des Geschehens auf der Planche.
Ein erfreuliches Ergebnis konnten auch die Päda-Fechterinnen Anna und Luisa R. bei den parallel stattfindenden Südbadischen Meisterschaften der B2 Jgd. (Jahrgang 2005) erzielen. In der Vorrunde gelang Luisa ein Sieg und Anna sogar zwei, sodass beide die Phase der K.O-Gefechte erreichten. Hier war gegen erfahrenere Gegnerinnen aus Lahr bzw. Konstanz allerdings Schluss. Im Endergebnis konnte sich Anna somit über den 5. Platz und Luisa über den 7. Platz freuen. „Nach der längeren Wettkampfpause bin ich nicht unzufrieden“, meinte Herr Dan – und kündigte für die nächsten Trainingswochen an: „Nach den Osterferien wird wieder Gas gegeben.“

Allgemein Internat Presse Schulart: Allgemeinbildendes Gymnasium Schulart: Realschule

Päda-Schüler säubern das Rotenbachtal

„Putz Munter“  am Päda

Bei strahlendem Sonnenschein gingen die Schüler des Pädagogiums Baden-Baden „Putz Munter“ an die Arbeit.

Die Umweltmentoren des Gymnasiums und der Realschule versammelten freiwillige Helfer um sich und teilten die Reinigungsgebiete ein. Mit den vom Fachgebiet Park und  Garten der Stadt Baden-Baden zur Verfügung gestellten Han dschuhe und Müllsäcke ging es motiviert ins Gelände.

Eine Gruppe befreite mit großem Einsatz das Rothenbachtal vom Päda-Sportplatz aus bis zum Rothenbachtal-See und das angrenzende Gelände vom Unrat. Eine zweite Gruppe säuberte ebenso motiviert den Spielplatz an der Engelswiese sowie das Gebüsch rundherum. 
Auch das weitläufige Gelände der Engelswiese wurde durchforstet und für den Frühling vorbereitet.